08.12.2016   -   Thomas Reis   -   Endlich 50!

Endlich 50! Aber was? Jahre auf dem Buckel? Seelen in der Brust? Vorschläge zur Weltverbesserung? Euro aufm Konto? Zuschauer im Saal? Kinder an der
Backe? Prozente bei der Wahl oder Promille beim Blasen? Freunde beim Männerabend oder Geliebte im Depot? Oder von allem etwas? Vermutlich letzteres.

Wer Reis kennt, weiß das. Der weiß aber auch, dass sich der Mann bewährt hat als Animateur geriatrischer Selbsthilfegruppen.
Denken Sie nur an sein unvergessliches Programm: „Gibt's ein Leben über 40?" Das hat er 10 Jahre gespielt und darüber vollkommen vergessen, älter zu
werden. Bis ihn seine Freunde zum 50sten eingeladen haben, zu seinem eigenen.


Da ließ es sich nicht mehr leugnen: 50! Schon? Erst? Schon wieder? Egal. Es gilt jetzt die 50 zu halten, zumindest für die nächsten 40 Jahre. Für immer 50! Das kann nur lustig enden, aber das macht nichts, denn Lachen hält frisch und
macht zweifelsfrei die hübschesten Falten.
Vorsicht! „Endlich 50!" ist Kabarett. Keine humoristische Altenpflege, sondern die Anstiftung zur ewigen Jugend. Auch wenn wir mit 50 endlicher sind als etwa mit 30, aber nur statistisch. Schon darum lautet das Motto des Abends:
Nie wieder tot! Nie wieder Angst! Nie wieder Mitleids- Krisen!

Heute fängt die Zukunft an! Es lebe die permanente Revolution Deiner selbst! Es gibt kein Leben, es sei denn Du lebst es. Solange wir sind, sind wir ewig. Das Leben ist zu kurz zum Sterben und Sterben ist kein schöner Tod.
Älter werden ist nicht schwer, alt zu sein hingegen sehr - weshalb wir besser darauf verzichten sollten. Wie? Ganz einfach: Unsere Bedürfnisse altern ja nicht mit, also folgt Euren Bedürfnissen, auch wenn Ihr ab und an mal eine
Aspirin mehr einwerfen müsst als früher.
Einstein hat recht. Zeit ist relativ, vor allem relativ gnadenlos, sie macht uns alle platt. Darum sollten Sie sich für einen Besuch dieses ebenso komischen wie geistreichen Abends entscheiden, denn: Besser Sie schlagen die Zeit tot, als umgekehrt.

Anti-Aging war gestern, willkommen zu Pro- Aging, denn Angriff ist die beste Verteidigung. Nach Erfolgsprogrammen wie „Gibt's ein Leben über 40?"
und „Machen Frauen wirklich glücklich?" bohrt Thomas Reis erneut nach dem Sinn im Alltäglichen und entlarvt dabei jede Menge Lug und Trug und haarsträubenden
Unfug.
Das Resultat ist eine perfekte Mischung aus Alltagskabarett und philosophischen Sentenzen, die ihm volle Säle und gefeierte TV-Auftritte beschert.
Auch bei seinen neuen Produktion wird Thomas Reis wieder unterstützt von seinem Regisseur Joe Knipp.

 
Thomas Reis - 50

08. Dezember 2016

 

Der Name ist Programm.....

Prima neu

10. Dezember 2016


11.12.2016   -   20 Uhr - DER MESSIAS

Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten, aber bisher nicht zu Fragen wagten.

Der Messias ist ein hinreißend komödiantisches Stück über die Weihnachtsgeschichte.

Theo (Guido Fischer) ist ein über die Maßen ambitionierter Stückeschreiber und träumt von seinem großen Durchbruch. Er fühlt sich dazu berufen die berühmteste Geschichte der Welt auf die Bühne zu bringen - die Weihnachtsgeschichte. Leider hat er kein Geld um andere Schauspieler zu engagieren und so bleibt ihm nichts anderes übrig als sämtliche Rollen mit sich selbst und seinem Freund Bernhard (Björn Jung) zu besetzen. Gemeinsam stürzen sie sich in das gigantische Abenteuer.

Wenn sie wissen wollen, wie Maria als junges Mädchen wirklich war.
Wenn sie miterleben wollen wie Joseph die Zeit der Geburtsvorbereitung erlebt hat.
Wenn es sie interessiert in was für einem Verhältnis Gabriel und der liebe Gott zueinander stehen und was Michael Jackson damit zu tun hat.
Wenn sie verstehen wollen warum die Heiligen Drei Könige junges Gemüse dabei hatten und wenn sie gespannt darauf warten wer am Ende des Stückes der Esel ist und wem die Hörner aufgesetzt werden, dann sollten sie sich Theos Version von „DER MESSIAS" auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Die Weltpresse schrieb bisher:

„...beides präsentieren Björn Jung und Guido Fischer mit überquellender Spiellust, mit hinreißender Mimik und viel Sinn für britischen Humor."
Ruhr Nachrichten

„ Der schwarze Monty Python-Humor ist allgegenwärtig"
Kölner Illustrierte

„...ein Angriff auf die Lachmuskeln, wie man ihn im Theater selten erlebt"
Bonner Rundschau

Björn Jung und Guido Fischer stehen schon seid mehr als 10 Jahren auf der Bühne mit Ihrem eigenem fischerundjung Ensemble. Dem Theaterpublikum sind sie seid Jahren durch ihre Erfolgskomödien: Ladies Night, Männerhort oder Die 39 Stufen bekannt u.v.a.

Bekanntheit erlangte Guido Fischer vor allem durch „Caveman", dem erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadway, welches auch hierzulande in der deutschen Inszenierung von Esther Schweins längst Kultstatus erreicht hat.
Björn Jung dürften viele aus dem Fernsehen kennen u.a. Lindenstraße", „Danni Lowinski", „Die Mütter
Mafia", „Die Patin".

Der offizielle trailer und nähere Informationen unter: www.fischerundjung.de

Tickets im Franz:        20,00 €
Tickets im VVK:          23,60 €
Tickets Abendkasse:   25,00 €

Tickethotline: 02405-40860

 
Messias

11. Dezember 2016

 

Herzlich willkommen im Franz!

Gute Unterhaltung hat in Aachen ein gemütliches Zuhause:
das Franz, direkt am Marschiertor. Hier präsentiert sich Kultur von ihrer schönsten Seite – nämlich mit Charme und Charakter.
Also Bühne frei für Kleinkunst und große Auftritte, für Comedy und Kabarett, für Tanz, Gesang und Musik, für Newcomer, zukünftige Superstars und echte Publikumslieblinge. Die aktuellen Termine finden Sie hier auf unserer Homepage.

Gerne können Sie das Franz auch für Ihre privaten Feiern oder Firmenfeste mieten: Hier können Sie feiern und sich feiern lassen, hochzeiten und Walzer tanzen, jubilieren, konferieren, Reden oder Kugeln schwingen!


FRANZ - Bühne Saal Café

direkt am Marschiertor
Franzstraße 74 - 52064 Aachen

Tickethotline: +49 (2405) 40860
Terminanfragen unter franz-aachen@online.de

Das "Franz" wird nur zu öffentlichen und privaten Veranstaltungen geöffnet sein.

Anfahrt:
Größere Version anzeigen

THOMAS REIS

Endlich 50

Thomas Reis - 50

08.12.2016   -   Thomas Reis   -   Endlich 50!

Endlich 50! Aber was? Jahre auf dem Buckel? Seelen in der Brust? Vorschläge zur Weltverbesserung? Euro aufm Konto? Zuschauer im Saal? Kinder an der
Backe? Prozente bei der Wahl oder Promille beim Blasen? Freunde beim Männerabend oder Geliebte im Depot? Oder von allem etwas? Vermutlich letzteres.

Wer Reis kennt, weiß das. Der weiß aber auch, dass sich der Mann bewährt hat als Animateur geriatrischer Selbsthilfegruppen.
Denken Sie nur an sein unvergessliches Programm: „Gibt's ein Leben über 40?" Das hat er 10 Jahre gespielt und darüber vollkommen vergessen, älter zu
werden. Bis ihn seine Freunde zum 50sten eingeladen haben, zu seinem eigenen.


Da ließ es sich nicht mehr leugnen: 50! Schon? Erst? Schon wieder? Egal. Es gilt jetzt die 50 zu halten, zumindest für die nächsten 40 Jahre. Für immer 50! Das kann nur lustig enden, aber das macht nichts, denn Lachen hält frisch und
macht zweifelsfrei die hübschesten Falten.
Vorsicht! „Endlich 50!" ist Kabarett. Keine humoristische Altenpflege, sondern die Anstiftung zur ewigen Jugend. Auch wenn wir mit 50 endlicher sind als etwa mit 30, aber nur statistisch. Schon darum lautet das Motto des Abends:
Nie wieder tot! Nie wieder Angst! Nie wieder Mitleids- Krisen!

Heute fängt die Zukunft an! Es lebe die permanente Revolution Deiner selbst! Es gibt kein Leben, es sei denn Du lebst es. Solange wir sind, sind wir ewig. Das Leben ist zu kurz zum Sterben und Sterben ist kein schöner Tod.
Älter werden ist nicht schwer, alt zu sein hingegen sehr - weshalb wir besser darauf verzichten sollten. Wie? Ganz einfach: Unsere Bedürfnisse altern ja nicht mit, also folgt Euren Bedürfnissen, auch wenn Ihr ab und an mal eine
Aspirin mehr einwerfen müsst als früher.
Einstein hat recht. Zeit ist relativ, vor allem relativ gnadenlos, sie macht uns alle platt. Darum sollten Sie sich für einen Besuch dieses ebenso komischen wie geistreichen Abends entscheiden, denn: Besser Sie schlagen die Zeit tot, als umgekehrt.

Anti-Aging war gestern, willkommen zu Pro- Aging, denn Angriff ist die beste Verteidigung. Nach Erfolgsprogrammen wie „Gibt's ein Leben über 40?"
und „Machen Frauen wirklich glücklich?" bohrt Thomas Reis erneut nach dem Sinn im Alltäglichen und entlarvt dabei jede Menge Lug und Trug und haarsträubenden
Unfug.
Das Resultat ist eine perfekte Mischung aus Alltagskabarett und philosophischen Sentenzen, die ihm volle Säle und gefeierte TV-Auftritte beschert.
Auch bei seinen neuen Produktion wird Thomas Reis wieder unterstützt von seinem Regisseur Joe Knipp.

 

 
08Dezember201620:00 Uhr

GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

geschlosse gesellschaft


09Dezember201620:00 Uhr

PRIMA TANZMUSIK

mit: DJ SCHORSCH

Prima neu

Der Name ist Programm.....


10Dezember201621:00 Uhr

DER MESSIAS - Eine Weihnachtscomedy

FISCHER & JUNG Theater

Messias

11.12.2016   -   20 Uhr - DER MESSIAS

Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten, aber bisher nicht zu Fragen wagten.

Der Messias ist ein hinreißend komödiantisches Stück über die Weihnachtsgeschichte.

Theo (Guido Fischer) ist ein über die Maßen ambitionierter Stückeschreiber und träumt von seinem großen Durchbruch. Er fühlt sich dazu berufen die berühmteste Geschichte der Welt auf die Bühne zu bringen - die Weihnachtsgeschichte. Leider hat er kein Geld um andere Schauspieler zu engagieren und so bleibt ihm nichts anderes übrig als sämtliche Rollen mit sich selbst und seinem Freund Bernhard (Björn Jung) zu besetzen. Gemeinsam stürzen sie sich in das gigantische Abenteuer.

Wenn sie wissen wollen, wie Maria als junges Mädchen wirklich war.
Wenn sie miterleben wollen wie Joseph die Zeit der Geburtsvorbereitung erlebt hat.
Wenn es sie interessiert in was für einem Verhältnis Gabriel und der liebe Gott zueinander stehen und was Michael Jackson damit zu tun hat.
Wenn sie verstehen wollen warum die Heiligen Drei Könige junges Gemüse dabei hatten und wenn sie gespannt darauf warten wer am Ende des Stückes der Esel ist und wem die Hörner aufgesetzt werden, dann sollten sie sich Theos Version von „DER MESSIAS" auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Die Weltpresse schrieb bisher:

„...beides präsentieren Björn Jung und Guido Fischer mit überquellender Spiellust, mit hinreißender Mimik und viel Sinn für britischen Humor."
Ruhr Nachrichten

„ Der schwarze Monty Python-Humor ist allgegenwärtig"
Kölner Illustrierte

„...ein Angriff auf die Lachmuskeln, wie man ihn im Theater selten erlebt"
Bonner Rundschau

Björn Jung und Guido Fischer stehen schon seid mehr als 10 Jahren auf der Bühne mit Ihrem eigenem fischerundjung Ensemble. Dem Theaterpublikum sind sie seid Jahren durch ihre Erfolgskomödien: Ladies Night, Männerhort oder Die 39 Stufen bekannt u.v.a.

Bekanntheit erlangte Guido Fischer vor allem durch „Caveman", dem erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadway, welches auch hierzulande in der deutschen Inszenierung von Esther Schweins längst Kultstatus erreicht hat.
Björn Jung dürften viele aus dem Fernsehen kennen u.a. Lindenstraße", „Danni Lowinski", „Die Mütter
Mafia", „Die Patin".

Der offizielle trailer und nähere Informationen unter: www.fischerundjung.de

Tickets im Franz:        20,00 €
Tickets im VVK:          23,60 €
Tickets Abendkasse:   25,00 €

Tickethotline: 02405-40860

 

 
11Dezember201620:00 Uhr

KNACKI DEUSER

Seltsames Verhalten

Knacki Deuser 2016

Schnell, schräg, schlau und immer stilsicher – Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser präsentiert am Montag, 12. Dezember, sein aktuelles Soloprogramm „Seltsames Verhalten“ im Franz Aachen. Und wieder einmal gibt Deutschlands schnellster Anzugträger so richtig Gas.

Knacki Deuser entdeckt wie kaum ein anderer Comedian die Absurditäten des Alltags – und denkt sie weiter. Und weil er auch noch um die Ecke denkt, wenn er seltsames Verhalten entdeckt, stellt er Fragen. Was würde wohl in seiner Straße geschehen, wenn er eines Tages eine Mülltonne in einer völlig neuen Farbe rausstellen würde? Wenn Marihuana wirklich legalisiert würde: Wie lange würde es wohl dauern, bis die IHK den Ausbildungsberuf des Betäubungsmittelkaufmanns einführen würde? Und warum wird seine Tochter morgens trotz sieben Weckern einfach nicht wach???

Mit enorm viel Wissen und Witz liefert er Beispiele, warum das Leben immer wieder seltsam ist, es aber stets an uns liegt, etwas daraus zu machen: „Ganz ehrlich: Frustriert sein kann jeder. Gut drauf sein hingegen ist harte Arbeit!“

In seinem neuen Programm „Seltsames Verhalten“ widmet sich Deuser seinem liebsten Humorgenre: dem Stand-up im amerikanischen Stil, kurz, knackig, schnell und direkt. Er selbst haut 60 bis 70 Minuten nonstop eine Pointe nach der anderen raus, streift dabei selbstbewusst alle Themen, die er für relevant erachtet, und ist sich selbst für einen waschechten Kalauer nicht zu schade. Live feuert Knacki Deuser temporeich bissige Spitzen und rasante Verbalattacken ab und spielt dabei seinen enormen Sinn fürs Timing aus. Der Erfinder von Erfolgs-Comedy-Formaten wie „NightWash“, der SWR-3-Spaßkantine, der 1LIVE-Hörsaal-Comedy oder dem Deutschen Stand-up-Festival braucht nicht viel für sein Programm aus irrwitzigen Anekdoten, tiefgehendem Wortwitz und kurioser Situationskomik – ein Mikro und vielleicht noch einen Barhocker, das reicht. Und selbstverständlich hat er auch einen Gastkünstler quasi als „Vorgruppe“ dabei.

Veranstalter: Meyer-Konzerte

 

 
12Dezember201620:00 Uhr

KUNST GEGEN BARES

Comedy- und Musikshow

KGB neu

Kunst Gegen Bares - Comedy- und Musikshow

"Kunst gegen Bares" ist eine Kleinkunst-Show mit Wettbewerbscharakter. Jeden Monat bekommen die Besucher der Veranstaltung einen bunten Strauß an Künstlern geboten, aus dem Sie Ihre Favoriten wählen können. Dabei verläuft die Show nach folgenden Regeln:

1. Jeden Monat treten 6 - 8 neue Künstler auf.

2. Ein Mix aus Comedy, Musik, Poetry Slam, Zauberei und ganz speziellen Talenten

3. Jeder Künstler hat 10 Minuten Zeit für den Auftritt

4. Jedem Künstler ist ein Sparschwein zugeordnet, das nach dem letzten Auftritt an der Bühne aufgestellt wird.

5. Anschließend greift das Konzept „Kunst gegen Bares": Das Publikum hat die

Möglichkeit nach eigenem Ermessen zu entscheiden, welche/n Künstler sie unterstützen wollen. Das Geld in den Sparschweinen geht zu 100% an die Künstler.

6. Der Inhalt der Sparschweine wird ausgezählt. Derjenige mit dem vollsten Schwein ist Sieger der Veranstaltung und trägt den Titel „Kapitalistenschwein des Monats".

Moderiert wird die Show von 100´5 DASHITRADIO Spaßreporter Daniel Kus.

Weitere Informationen zu den Künstlern die an dem Abend auftreten werden: https://www.facebook.com/kunstgegenbares.club/

VVK 7,-
AK   9,-


13Dezember201620:00 Uhr

SOLO (Akustik-Indie-Pop)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Solo

14.12.2016   -   20 Uhr   -   Solo   -   Eintritt frei !

Solo ist Akustik-Rock aus dem Raum Aachen/Köln.
Perkussiv, indie und folkig - ein klein wenig Pop und ganz vielleicht sogar ein Hauch von Punk. Zumindest wären sie das gerne. Ein bisschen rebellisch, eine Idee dreist , aber eigentlich grundsolide und hochsympathisch.

Deutsche Texte über die kleinen Dinge im Leben: wichtige und unwichtigere. Und immer mit unverschämt viel guter Laune dabei.
Die Musik eigenständig, aber mit dem Gespür für Melodien. Mal laut mal leise, aber immer intensiv.

Die klassische Besetzung immer wieder ergänzt durch weitere Instrumente wie Cello, Violine, Melodica oder Ukulele.
Nach dem Debüt „Blumen für ein besseres Du" im Herbst 2012 wird 2015 endlich das Nachfolgealbum produziert. Der Radius der Live-Konzerte, die bisher vorrangig im Rheinland, am Niederrhein, im Dreiländereck Deutschland-Niederlande-Belgien und in der (Vor-)Eifel stattgefunden haben, soll deutlich erweitert werden. Vor allem andere Regionen inmerhalb Deutschlands stehen dann im Fokus.
Wenn sich die Gelegenheit ergibt, wir aber sicher auch Halt in unseren Nachbarländern gemacht.
Martin


14Dezember201620:00 Uhr

NIGHTWASH LIVE

Stand-Up at its best

NightWash Live

NightWash – die Comedy-Show, die sich gewaschen hat

Mit Horst Fryguth, Stefan Danziger, Marcel Mann und Tino Bomelino

Von wegen Schonprogramm! Humor immer volle Pulle, Zwerchfellattacken im Schleudergang, Spaßalarm im roten Bereich und knitterfreie Comedians, die in höchster Drehzahl ihre Gags und Pointen abschießen: Darauf dürfen sich die Zuschauer freuen, wenn NightWash am Donnerstag, 15., und Freitag, 16. Dezember, im Franz Aachen das Publikum mit einem Trommelfeuer an blitzsauberer Unterhaltung aus den Socken haut.

Live und ganz nah dran ist Stand-Up-Comedy am lustigsten! Wie praktisch, dass der wunderbare Fernsehwaschsalon zu den Comedyliebhabern und NightWash-Fans in die Clubs und Hallen ihrer Stadt kommt. Bei der großen Live-Tour heizt NightWash-Moderator Horst Fryguth, seines Zeichens Deutschlands ältester Nachwuchscomedian, das Publikum mit wunderbar verzweifelten Stories von unerwartetem philosophischem Tiefgang auf. Anschaulich erklärt er, warum Masern auch die Treuepunkte der Homöopathie genannt werden… Für die Hauptwaschgänge ist wieder eine wilde Mischung aus bekannten Comedians, Shootingstars der Szene und neuen Talenten dabei, wie man sie eben nur von NightWash kennt:

Stefan Danziger ist tagsüber Tour-Guide, nachts Stand-up-Comedian. Als Stadtführer in Berlin wird er öfter mal als „Herr Führer” angesprochen. Kein Ding so weit, wenn die Amerikaner und Teenies nicht so blöde Fragen stellen würden … Geboren in der DDR, aufgewachsen in der Sowjetunion und aus Russland zurück in die BRD, mit gesammelter Bühnenerfahrung aus unserer schönen Hauptstadt, aber auch aus London, Edinburgh und Amsterdam, bringt Danziger das Publikum zum leisen Schmunzeln, zum lauten Lachen – und zum Nachdenken. Er beleuchtet Geschichte und die Geschichten dahinter, die kulturellen Widersprüche und Absurditäten des Alltags.

Der Wahlberliner Marcel Mann, der 2015 die Talent-Schmiede im „Quatsch Comedy Club Berlin“ gewonnen hat, ist der Synchronsprecher unter den deutschen Comedians. Sozusagen „The Voice of Comedy“. Das Gesicht ist neu, doch seine Stimme seit Jahren im Fernsehen und im Kino zu hören. Leider stirbt er meistens tragisch bei der Arbeit. Davon und von weiteren Kuriositäten aus seinem Leben auf der Tonspur erzählt er rasant und stimmgewaltig. Eine Frage bleibt jetzt aber doch: Woher bitteschön kennen wir die Stimme? Die Antwort gibt‘s live.

Tino Bomelino ist der NightWash-Talent-Award-Gewinner 2015. 
Er vertont einen Keks, nimmt das Publikum auf, loopt seine Stimme und spielt auch ein bisschen Gitarre dazu. Auf diesem vollgekrümelten Klangteppich lässt er dann textliche Türmchen einstürzen. Das darf er. Er hat ja versprochen, hinterher zu saugen … Messerscharf analysiert Tino Bomelino die Spalten der Gesellschaft und seiner Mitmenschen und malt sie mit nahezu dadaistischem Stil bunt aus. Dabei bleibt kein Thema sicher: Er analysiert die Liebe („Kennt ihr das, wenn man eigentlich Schluss machen will, aber vergisst das dem zu sagen?“) und Bagels („Ich versteh Bagels nicht. Wo ist die Mitte von meinem Brötchen hin?!“).

Weichspüler gibt es hier nicht – NightWash Live schont nichts und niemanden! Jeder auf seine ganz eigene Art werden die Comedians mit frechem Witz und sprudelnder Spielfreude die Zuschauer zum Lachen, Kichern, Jauchzen, Johlen, Prusten und Kreischen bringen. Denn so viel ist schon mal sicher – es wird lustig, grenzenlos und ultimativ komisch.

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
15Dezember201620:00 Uhr

NIGHTWASH LIVE

Stand-Up at its best

NightWash Live

NightWash – die Comedy-Show, die sich gewaschen hat

Mit Horst Fryguth, Stefan Danziger, Marcel Mann und Tino Bomelino 

Von wegen Schonprogramm! Humor immer volle Pulle, Zwerchfellattacken im Schleudergang, Spaßalarm im roten Bereich und knitterfreie Comedians, die in höchster Drehzahl ihre Gags und Pointen abschießen: Darauf dürfen sich die Zuschauer freuen, wenn NightWash am Donnerstag, 15., und Freitag, 16. Dezember, im Franz Aachen das Publikum mit einem Trommelfeuer an blitzsauberer Unterhaltung aus den Socken haut.

Live und ganz nah dran ist Stand-Up-Comedy am lustigsten! Wie praktisch, dass der wunderbare Fernsehwaschsalon zu den Comedyliebhabern und NightWash-Fans in die Clubs und Hallen ihrer Stadt kommt. Bei der großen Live-Tour heizt NightWash-Moderator Horst Fryguth, seines Zeichens Deutschlands ältester Nachwuchscomedian, das Publikum mit wunderbar verzweifelten Stories von unerwartetem philosophischem Tiefgang auf. Anschaulich erklärt er, warum Masern auch die Treuepunkte der Homöopathie genannt werden… Für die Hauptwaschgänge ist wieder eine wilde Mischung aus bekannten Comedians, Shootingstars der Szene und neuen Talenten dabei, wie man sie eben nur von NightWash kennt:

Stefan Danziger ist tagsüber Tour-Guide, nachts Stand-up-Comedian. Als Stadtführer in Berlin wird er öfter mal als „Herr Führer” angesprochen. Kein Ding so weit, wenn die Amerikaner und Teenies nicht so blöde Fragen stellen würden … Geboren in der DDR, aufgewachsen in der Sowjetunion und aus Russland zurück in die BRD, mit gesammelter Bühnenerfahrung aus unserer schönen Hauptstadt, aber auch aus London, Edinburgh und Amsterdam, bringt Danziger das Publikum zum leisen Schmunzeln, zum lauten Lachen – und zum Nachdenken. Er beleuchtet Geschichte und die Geschichten dahinter, die kulturellen Widersprüche und Absurditäten des Alltags.

Der Wahlberliner Marcel Mann, der 2015 die Talent-Schmiede im „Quatsch Comedy Club Berlin“ gewonnen hat, ist der Synchronsprecher unter den deutschen Comedians. Sozusagen „The Voice of Comedy“. Das Gesicht ist neu, doch seine Stimme seit Jahren im Fernsehen und im Kino zu hören. Leider stirbt er meistens tragisch bei der Arbeit. Davon und von weiteren Kuriositäten aus seinem Leben auf der Tonspur erzählt er rasant und stimmgewaltig. Eine Frage bleibt jetzt aber doch: Woher bitteschön kennen wir die Stimme? Die Antwort gibt‘s live.

Tino Bomelino ist der NightWash-Talent-Award-Gewinner 2015. 
Er vertont einen Keks, nimmt das Publikum auf, loopt seine Stimme und spielt auch ein bisschen Gitarre dazu. Auf diesem vollgekrümelten Klangteppich lässt er dann textliche Türmchen einstürzen. Das darf er. Er hat ja versprochen, hinterher zu saugen … Messerscharf analysiert Tino Bomelino die Spalten der Gesellschaft und seiner Mitmenschen und malt sie mit nahezu dadaistischem Stil bunt aus. Dabei bleibt kein Thema sicher: Er analysiert die Liebe („Kennt ihr das, wenn man eigentlich Schluss machen will, aber vergisst das dem zu sagen?“) und Bagels („Ich versteh Bagels nicht. Wo ist die Mitte von meinem Brötchen hin?!“).

Weichspüler gibt es hier nicht – NightWash Live schont nichts und niemanden! Jeder auf seine ganz eigene Art werden die Comedians mit frechem Witz und sprudelnder Spielfreude die Zuschauer zum Lachen, Kichern, Jauchzen, Johlen, Prusten und Kreischen bringen. Denn so viel ist schon mal sicher – es wird lustig, grenzenlos und ultimativ komisch.

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
16Dezember201620:00 Uhr

X-mas LAUGH & PIECE-PARTY

We wish you all a Merry MIX-mas

x-mas

17.12.2016   -   21 Uhr   -   X-mas Love & Peace Party

Rhytms for bears to dance to and christ childs to fly

Finest dancing moves with INA ROYALE

Gentle and Deep-House
Funk / Soul / Swing / Waltz

We wish you all a Merry Mix-Mas

Visual Live Projections by PeterK


17Dezember201621:00 Uhr

BIG BAND NÜTHEIM SCHLECKHEIM

Mach mit! - Das besondere Weihnachtskonzert der Big Band Nütheim Schleckheim

NütheimSchleckheim

18.12.2016   -   17 Uhr   -   Bigband Nütheim-Schleckheim

Mach mit! Das besondere Weihnachtskonzert der Big Band Nütheim-Schleckheim

Während auf dem sicher stark besuchten Weihnachtsmarkt am Sonntagnachmittag reges Treiben und Gedränge herrscht, gibt es im Aachener FRANZ ein besinnliches Alternativprogramm. Erstmalig wird es möglich sein, dass Kinder und Erwachsene mit einer großen Big Band mitsingen oder mitspielen können Am 18. Dezember 2016 können im FRANZ alle mitmachen, die ein Instrument spielen und sich rechtzeitig anmelden.

Der besondere Reiz: Gemeinsam und mit Gleichgesinnten bekannte Adventslieder erarbeiten, eine Stunde miteinander proben und das Erlernte dann mit einer großen Big Band im festlichen Rahmen sofort aufführen. Gemeinschaft, Besinnlichkeit, und viel Spaß sind garantiert. Die Idee hinter dem Mitmachkonzert ist so einfach wie erfolgreich: Eine Big Band sorgt für das musikalische Fundament, viele Musiker bilden das gemeinsame Orchester, ein Moderator führt durch den Abend - und das Publikum ist zudem eingeladen, alle Lieder mitzusingen.

Alle interessierten Musiker können sich die Noten und die Texte auf der Homepage der Big Band Nütheim-Schleckheim www.bigband-aachen.de herunter laden und vorab schon einmal üben. Von den Zuschauerinnen und Zuschauern, die dann um 17.00 Uhr das Konzert erleben wollen, wird das mitsingen ausdrücklich erwünscht.

Das Konzept der Mitmachkonzerte ist modern, aber nicht unerprobt. In anderen Orten erfreuen sich die Konzerte bereits großer Beliebtheit, nun kommt das Konzept auch nach Aachen. Veranstaltet wird „Mach mit!" von der Big Band Nütheim-Schleckheim aus dem Aachener Süden in Eigenregie.

Das besondere Weihnachtskonzert ist eine Benefizveranstaltung zu Gunsten des Aachener Kinderschutzbundes, der Eintritt ist frei! Die musikalische Leitung liegt bei dem Dirigenten der Nütheim-Schleckheimer Arthur Stärk, die Moderation übernimmt der hauseigene Bassist Walter Keppler.
Auf dem Programm stehen u.a. folgende Lieder: "In der Weihnachtsbäckerei", "Fröhliche Weihnacht überall" und "Tochter Zion".

Zum Praktischen: Wer im FRANZ mit einem Instrument mitspielen will, muss sich auf der Website www.bigband-aachen.de anmelden. Das ist möglich ab dem 1. November. Aber Achtung: Wer dabei sein will, sollte sich besser gleich anmelden, da es nur eine begrenzte Platzzahl für Musiker gibt.

Einlass ist am Sonntag, 18. Dezember, ab 15.00 Uhr. Geprobt wird von ca. 15:30-16:30h. Ab 17:00h geht das Konzert los, lasst Euch überraschen.
Wir freuen uns auf Euch und das gemeinsame Musizieren!


18Dezember201617:00 Uhr

JAZZ-SESSION im FRANZ

"Der Dino der Aachener Jamsessions"

Jazz-Session

Der Dino der Aachener Jamsessions! - Eintritt frei!

An jedem 3. Montag im Monat findet  Aachens renomierteste Jamsession an neuer alter Wirkungsstätte im Franz statt. Mit frischem Konzept bringen Gerd Breuer  (Drums) und Bernd Kistemann (Bass) neuen Wind in die traditionsreiche Veranstaltung.

War früher das Trio für den Opener immer gleich besetzt, so laden sich die Protagonisten nun  jeden Monat einen Überraschungsgast für das 45 minütige Eröffnungsset ein. Da kann es durchaus auch mal funky oder etwas rockiger zugehen! Die Rhythmussection der Klangfahrer ist bekanntermaßen stilistich absolut flexibel. Im Anschluß sind die Gäste wie gewohnt eingeladen auf der Bühne mitzuwirken und dem Abend einen spannenden weiteren Verlauf zu sichern.

www.tiefsaiter.de

www.gerdbreuer.com


19Dezember201620:00 Uhr

SONGWRITER'S TABLE - Der Szene-Tipp! - EINTRITT FREI!

Diesmal mit QUICHOTTE & DEM LANGEN MEIKEL

Table neu

Songwriter's Table   -   Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Der Songwriter´s Table im kleinen, feinen "Wohnzimmertheater" des Aachener FRANZ feiert Weihnachten.... und spendiert zu diesem Anlass Glühwein, Gebäck und zwei besondere Gäste: Zum einen das Lokalurgestein "Der lange Meikel" (T.U.F.-Band) und den Kölner Lyrikakrobaten Quichotte, der sich auch überregional längst einen furiosen Namen gemacht hat.

Moderator Ossi Guitar ("der Dürener Show-Asylant") freut sich auf einen bunten Abend mit tollen Liedern und unterhaltsamen, spontanen Plaudereien und Anekdoten auf der Couch. Das Ganze, wie immer, im De Luxe-Sound von Side-Kick Ramón Creutzer. So unsentimental wird eine Weihnachtsfeier selten gewesen sein!

Songwriters Table im Franz: Der Szene-Tipp!

Es geschieht meist am dritten Dienstag im Monat...da verwandelt sich der ohnehin schon gemütliche Raum an der Bar des Aachener Franz in ein wohliges Wohnzimmertheater.

Hier empfängt der schräge "Show-Asylant" OSSI GUITAR facettenreich prickelnde Künstler und ihre Musik allerlei Genres aus dem lokalen und überregionalen Singer/Songwriter-Zirkus.

Neben lockeren Ledersofaplaudereien aus dem Nähkästchen steht natürlich die Musik im Vordergrund, die hier intim zwischen Freudentränen und Gänsehautfaktor zu Gehör gebracht wird.

Kurzweilig, spontan und immer wieder aufheiternd ergänzt durch die gelegentlichen Einwürfe ("...ruhig Brauner!") von Ramon Creutzer, der zuverlässig für den legendär edlen Sound sorgt.

So entwickelt sich ein magischer Abend. Der Insider-Tipp der Stadt....mit Klassikerpotential!

aktuelle Infos unter: https://www.facebook.com/songwriterstable/


20Dezember201620:00 Uhr

MAX FREYTAG (Piano-Pop)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Max Freitag hp

21.12.2016   -   Max Freytag   -   Eintritt frei!

Hinter dem Pseudonym MAX FREYTAG verbirgt sich der Multiinstrumentalist Christian Dreher. An Gitarre, Bass, an diversen Tasteninstrumenten sowie als Sänger hat sich der Wahlkölner in Bands wie Capricorn oder A Dark Day for the Dinosaurs im Indierock-Zirkus bereits einen Namen gemacht. Nun legt er mit „Solo Piano II" sein zweites reines Klavieralbum vor. Mit weichem Tastenanschlag entfaltet MAX FREYTAG unaufdringlich und behutsam immer wieder große Melodienbögen. Dabei schöpft er aus einer schier unerschöpflichen Ruhe und man wird schon nach den ersten Tönen von „Dresden" unweigerlich in den sanften Fluss seiner wundervoll verträumten Stücke gesogen. Auch die neun weiteren Eigenkompositionen auf „Solo Piano II" sind filigran gespielt und zeugen von außergewöhnlichem Feingefühl, werden im Verlauf energischer, bleiben aber doch immer klar und zugänglich. Damit ist die Musik von MAX FREYTAG im besten Sinne als Piano-Pop zu bezeichnen.


21Dezember201620:00 Uhr

BELLA COOLA (Jazz)

EINTRITT FREI !

Bella Coola

22.12.2016   -   20 Uhr   -   Bella Coola   -   Eintritt frei!

Vocal Jazz mit eingängigen Melodien über abwechslungsreichen und mitreißenden Grooves. So ließe sich kurz die Musik von Bella Coola beschreiben.

In ihren eigenen Kompositionen und Neuinterpretationen von Jazz Standards verarbeiten die Musiker stilsicher die vielfältigen rhythmischen und harmonischen Möglichkeiten des zeitgenössischen Jazz, bereichert um Einflüsse aus Popmusik und Latin.
Die Arrangements wechseln zwischen durchkomponierten und improvisierten Passagen und betonen einen kompakten und gleichzeitig transparenten Sound der Band.
Bella Coola besteht aus vier erfahrenen Musikern aus dem Raum Aachen. Die Stimme der Band ist Anja Pies. Das harmonische und rhythmische Fundament legen Johannes Thomassen an Klavier und e-Piano, Jo Ritterbeck am Bass und der auch über die Grenzen der Region hinaus bekannte Schlagzeuger Gerd Breuer.


22Dezember201620:00 Uhr

MIKA ALLSTARS

Live!

Mika Allstars

23.12.2016   -   20 Uhr   -   Mika Allstars

Die Band um den Bassisten Mika Ernst existiert bereits seit fast 10 Jahren. Das Debut-Konzert der Band fand am 3.7.2005 im Jakobshof statt. Seitdem hat die Band zahlreiche Gigs gespielt, viele Zuhörer erfreut und einen gewissen Kult-Status erreicht.

Am 22.12. stehen Songs von Prinz, Bryan Ferry, Randy Crawford, Fanta vier und vielen anderen auf dem Programm, immer in eigenen (unplugged) Arrangements.

Mit dabei sind:

Johanna Schneider - voc
Heiko Wätjen - voc
Christoph Titz - trp
Heribert Leuchter - sax
Martin Rohdich - git
Stefan Michalke - keys
Mika Ernst - bass
Gerd Breuer - drums

 

 
23Dezember201620:00 Uhr

LAGERFEUER TRIO - X-MAS-SPECIAL

Aftershowparty by DJane Moni (Paraplü)

Lagerfeuer x-mas

Hier kommt das ultimative Weihnachtsgeschenk:

Das große X-mas Saisonabschluss Konzert am 3. Weihnachtstag
live im "Franz" Aachen

LAGERFEUER-TRIO

Jetzt Tickets sichern. Erhältlich an allen Vorverkaufsstellen, im Franz und online und ab damit auf den Gabentisch.....

27.12.2016   -   20 Uhr   -   Lagerfeuer X-mas-Special

Man kennt das: Weihnachten, 3 Tage Essen von morgens bis abends und plötzlich ist alles vorbei, die Waage traut sich nicht mehr einem die Wahrheit zu sagen und man fällt in ein unermesslich tiefes Loch, in dem man alle 15 Minuten auf die Uhr schaut und dann nachrechnet, wie lange es noch genau bis Sylvester dauert.

Das Lagerfeuer-Trio hat sich entschieden, der Post-Weihnachts-Tristesse eine lange Nase zu drehen und den 27.12. zum 3. Weihnachtsfeiertag zu erklären, wobei die Betonung hier eindeutig auf "feiern" liegt. Statt also übellaunig auf der Couch rumzugammeln, sollte man sich schleunigst Karten für das Saisonabschlusskonzert der Band besorgen, um am 27.12. im Franz zunächst den pelzigen Nachgeschmack des schweren Feiertagsrotweins mit einem frischen Kaltgetränk hinunter zu spülen und anschließend frisch gestärkt den zusätzlichen Pfunden mit Tanz und Gesang zu Leibe zu rücken.

Tickets gibt es bei Klenkes-Ticket, Kartenhaus Würselen, etc. und an allen bekannten VVk-Stellen sowie natürlich im Franz.

Einlass 19:00 Uhr
Konzert 20:00 Uhr

VVK:  13 € + Gebühren
AK:    16,-

UNd nach dem Konzert legt Paraplü-Moni noch für alle Tanzwütigen auf.....

 

 
27Dezember201620:00 Uhr

datJam (Rock/Pop/Blues)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

datJam

28.12.2016   -   20 Uhr   -   datJam   -   Eintritt frei!

Was machen musikbegeisterte Studenten, wenn sie mal nicht in den Vorlesungssälen zu finden sind? Richtig! Ab in den Proberaum, dann heißt es wieder: JAMMEN. Und dies mit großer Leidenschaft!

Pop, Rock, Blues, Hip-Hop, alles ist da. Die Koffer sind gepackt!
Natürlich stehen die Türen offen für eine spontane Session mit dem Publikum. Die Lust am Spielen und der Genuss der Musik stehen im Vordergrund.
Wir freuen uns sehr mit euch zusammen den Abend zu gestalten!


28Dezember201620:00 Uhr

! SALSA !

mit: DJ Alan

! SALSA !

! SALSA ! mit DJ ALAN

Salsa, Mambo, Timba, Cha Cha Cha, Bachata, Zouk, Cumbia & Merengue

happy-hour entrance 21 - 22 Uhr


Ab 21 Uhr bis 03 Uhr habt ihr die Gelegenheit Salsa, Bachata, Guaguancó, Kizomba, Cha Cha Cha, Mambo, Zouk, Timba, Cumbia und Merengue zu tanzen.


30Dezember201621:00 Uhr

SILVESTERPARTY

mit Live-Musik von VARIED JUMBLE und DJ LOTA

Varied Jumble

31.12.2016   -   21 Uhr   -   Silvesterparty mit Varied Jumble & DJ LOTA

„Varied Jumble" ist der neue heiße Act der euregionalen Musikszene. Seit mehr als zwanzig Jahren ist die aus Indonesien stammende niederländische und in Belgien lebende Sängerin Julita Elmas in unterschiedlichen Formationen eine feste Größe in der grenzüberschreitenden Musikszene. Mit ihren Mitstreitern Tobias Nolte (Gitarre), Captain Janke (Schlagzeug) und Michael Tiefenbeck (Bass) gemeinsame Sache und arbeiten am Gesamtkonzept ihres gemeinsamen Babies „Varied Jumble".

„Es war an der Zeit, dass ich mit Gleichgesinnten meine Vorstellungen von Band und Musik umsetze", freut sich Julita Elmas auf die Zukunft. Und die liegt musikalisch in einem tanzbaren und emotionalen Mix aus Soul, Funk, Gipsy und Jazz. Eine erste Live-Kostproben bei renommierten Freiluftkonzerten lassen vermuten, dass da eine große Band heranwächst, die nur eines im Sinn hat: groovige und authentische Musik zu kreieren, die sofort in die Beine und Füße geht und sich in den Mittelohren der Zuhörer festsetzt.

(Text/Bild: Gerd Simons)

 

 
31Dezember201621:00 Uhr

"MUZE JAZZ ORCHESTRA" mit STEVEN de BRUYN

Neujahrskonzert

Steven de Bruyn

02.01.2017   -   20:30 Uhr   -   Muze Jazz Orchestra & Steven de Bruyn

Wie schon im Vorjahr wird das fantastische MUZE JAZZ ORCHESTRA anstelle der AACHEN BIGBAND auch Anfang 2017 ein grandioses Neujahrskonzert spielen. Als ganz besonderen Gast wird sie dieses Jahr die Haronika-Legende STEVEN de BRUYN mit ins Franz bringen.

Die 10-köpfige Small Bigband entstand vor 5 Jahren aus einer monatlichen Sessionband im Café Muze in Zolder. Hochkarätige Jazzmusiker der Limburgischen Jazzszene fanden sich hier zusammen im Drang ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen.

Mit Lieven Cambré und David Demuynck hat die Band zwei hervorragende Komponisten und Arrangeure in den eigenen Reihen. So konnten sich die Musiker schnell ein eigenes Repertoire aufbauen, das sowohl die individuelle Musikalität der einzelnen Bandmitglieder, als auch die kollektive Klangfarbe des Ensembels perfekt in Balance bringt . Mit einem eigenen Frank Zappa Programm konnte das Muze Jazz Orchestra in den vergangenen Jahren große Erfolge feiern. Der Baritonsaxophonist Gary Smulyan, mit dem die Band 2013 arbeitete, lobte den Spagat der Arrangements zwischen Tradition und Abenteuerlust der Moderne.

Im letzten Jahr wurde die erste CD "Sweet Charity" veröffentlicht, die nun im Franz in Aachen vorgestellt wird, man darf neugierig und gespannt sein. Neben Tim Daemen und Daniel Vanderhoydonks, die dem Publikum bereits aus der Aachen Bigband bekannt sind, wird die Band durch den Harmonica-Virtuosen STEVEN de BRUYN verstärkt, so verspricht schon das erste Konzert im neuen Jahr im Franz ein Highlight zu werden, das man nicht verpassen sollte.


Steven De Bruyn is the wizard of weird harmonica sounds. He prepares his instruments with special tunings, among them quarter tone scales and exotic scales from foreign cultures that he got to know when travelling the world as a musician. Steven extensively uses effects and a loop station to build his innovative soundscapes and hence expands considerably the possibilities of the harmonica. In 2014 HOHNER honors his great work by choosing Steven as the face of the new ROCKET harmonica, the latest addition to the "Progressive Line".Lineup:

Daniel Vanderhoydonks - Trompete
Lieven Cambré - Altsax
Koen Nijs - Tenorsax
Heribert Leuchter - Baritonsax (ja der aus Aachen)
Tim Daemen - Posaune (Aachen Bigband)
David Demuynck - Piano
Marco Cirone - Gitarre, Gesang
Rob Vanspauwen - Bass
David La Mela - Drums
& Steven de Bruyn - Harmonica


Das ganze findet statt im Club "Franz"
Franzstr. 74, am Marschiertor
Montag 2.1.17, Beginn 20:30
Eintritt: Vorverkauf 8,- Euro + Gebühr, Abendkasse 10,- Euro

 

 
02Januar201720:30 Uhr

MICHALKE & FRIENDS

Michalke 2017

Michalke & Friends

Abendkasse  6 €


03Januar201720:00 Uhr

ICH & MEIN EGO

Mittwochs-Konzert - EINTRITT FREI!

Ich & mein Ego neu

04.01.2017   -   20 Uhr   -   Ich & mein Ego   -   Eintritt frei!

Die Aachener Band "Ich & Mein Ego" zäumt das Pferd von hinten auf. Während die meisten neuen Bands sich erst für viele Monate im Proberaum einschließen, ein Band-Konzept entwickeln, ein Repertoir erarbeiten und vor den ersten Aufnahmen im Studio viele Live-Auftritte absolvieren, legen "Ich & Mein Ego" ein atemberaubendes Tempo vor.

Nur wenige Monate nach der Gründung legen sie mit der EP "Riesenräder" ihren ersten Tonträger vor, die bei Musikliebhabern bestens ankommt. Erfolgreich sind Kerstin Breuer (Gesang), Andreas Janssen (Schlagzeug), Tom Schreyer (Gitarre) und Stephan von Zedlitz (Bass) auch bei nationalen wie internationalen Band-Wettbewerben, bei denen sie ständig vorderste Plätze belegen. Jetzt geht es wieder auf die Bretter, die bekanntlich die Welt bedeuten. Emotionale Live-Konzerte sind für uns das Salz in der Musikersuppe, so die Aussage von "Ich & Mein Ego".

Deutschsprachige Rock- und Popmusik hat sich "Ich & Mein Ego" auf die Fahnen geschrieben. "Wir sind musikalisch breit und Genre übergreifend aufgestellt", fachsimpelt Tom Schreyer auf die Frage nach der musikalischen Heimat. Wenn uns jemand in eine Schublade stecken möchte, dann solle er das tun, so das Quartett wie aus einem Munde.

Die instrumentale Abteilung - bestehend aus Stephan von Zedlitz, Andreas Janssen und Tom Schreyer - macht noch in anderen Bands gemeinsame Sache und hat Kerstin Breuer, gesegnet mit einer einger charismatischen Stimme, nach ihrem Ausflug in die Welt der Musicals für die Band adopiert. Und es funktioniert perfekt, weil die Musikerin und die Musiker sich lange kennen, die gleiche Musik mögen und viel Spaß im Proberaum und auf der Bühne haben.

Die Band "Ich & Mein Ego" hat ihre eigene Mission und musikalische Vision gefunden: Immer energetisch, immer tanzbar, immer eingängig und immer für Überraschungen gut - vor allem "live on stage".

(Text: Gerd Simons)


04Januar201720:00 Uhr

LADIES NIGHT - Ganz oder gar nicht

FISCHER & JUNG Theater

Ladies Night

06.01.2017   -   20 Uhr   -   LADIES NIGHT - GANZ ODER GAR NICHT

Kein Job, kein Geld, keine Unterhosen.

Fünf arbeitslose Männer die aus lauter Not auf die waghalsige Idee kommen, es den erfolgreichen „Chippendales" gleich zu tun. Sie strippen.
Doch sie haben Rettungsringe und Hühnerbrüste! Wie wird man(n) Herr über die eigene Scham, über klemmende Reißverschlüsse?Und als schließlich nur noch ein knapper String als letzte Schamgrenze bleibt, stellt sich die alles entscheidene Frage:

Ganz oder gar nicht?!

Weltweit bekannt wurde der Stoff dieser „Enthüllungskomödie" der beiden Neuseeländer Stephen Sinclair und Anthony McCarten durch den Oscar-prämierten Film „Ganz oder gar nicht - The Full Monty". Freuen Sie sich auf eine turbulente Inszenierung des fischer & jung ensemble: Ein Stück über „männschliche" Schwächen, über Geldnot, Freundschaft, Verzweiflung, Mut und Größenwahn.

Seit 2005 tourt das Fischer & Jung Theater  mit Ladies Night durch Deutschland. 
300.000 begeisterte  Zuschauer und ein Ende ist zum Glück nicht in Sicht.

Das Fischer & Jung Theater wurde von Guido Fischer und Björn Jung 2004 gegründet. Seither sind sie mit ihren Komödien regelmäßig zu Gast in Theatern wie dem Stratmanns in Essen, Springmaus in Bonn,  Fletch Bizzel und dem Spiegelzelt RuhrHOCHdeutsch in Dortmund, Gloria in Köln, Kurhaus Binz, Parktheater in Augsburg oder im Tollhaus in Karlsruhe u.a.

Es spielen:

Kalle: Guido Fischer; Julian Baboi

Herbert: Björn Jung; Hagen Range

Norbert: Daniel Andone; Björn Jung

Kevin: Tobias Novo; Stefan Igeler

The Rock: Ace Grandison; Stephen Appleton

Antje: Karin van Sijda; Katharina Leisinger

 
„Vollblut-Komiker lassen die Hosen herunter. Großartig und urkomisch!" (WAZ)

Tickets VVK im Franz: 22,00 €
Tickets im VVK:          24,80 €
Tickets Abendkasse:   27,00 €

Tickethotline: 02405-40860

 

 
06Januar201720:00 Uhr

SARA DECKER GROUP / MARY & THE POPPINS

JAZZ-DOPPELKONZERT - Eintritt frei!

MarieSara

09.03.2017   -   20 Uhr   -   Sara Decker Group   /    Mary & the Poppins
Eintritt frei!

Sara Decker Group

Im September 2014 formte Jazz/ Pop Sängerin Sara Decker ihre eigene Band an der Manhattan School of Music, New York wo sie unterstützt durch das renommierte Fulbright Vollzeitstipendium bei Gretchen Parlato und Theo Bleckmann studieren konnte.

Ende Juli 2015 gewann Sara mit ihrer Band den European Jazz Award in Italien und wird im April 2017 ihr Debut Live- Album auf dem Eunote Label ( Tuscia in Jazz ) veröffentlichen.

Sara's Musik kombiniert improvisierten Jazz mit verträumten Pop Arrangements. Geschichten über das Fliegen, Einsamkeit und Freundschaft entführen die Zuhörer in Sara's persönliche, musikalische Welt. Einfallsreich und interaktiv erweckt die Band ihre Songs zum
Leben.

Sara Decker: Voc/ Comp
Leonard Steigerwald: Piano
Jeroen Truyen: Schlagzeug

Mary & the Poppins

Mary & The Poppins haben auf den ersten Blick überhaupt nichts mit dem amerikanischen Kindermädchen gemeinsam, außer dass sich die dreiköpfige Formation um ihre Namensvetterin dreht.
Auf den zweiten Blick versprühen ihre poppigen Klänge jedoch mindestens genauso viel Charme, wie der echten Mary Poppins zugesprochen wird.

Dass M.P. auch noch die Initialen von Songschreiberin
Marie sind, kann kein Zufall sein... Mal schwermütig, mal heiter
und nicht ganz ernst gemeint kommen ihre englischen und deutschen Texte daher und nehmen den Zuhörer mit auf eine Geschichte:
Ein kurzer, aber heftiger Regenschauer, ein abendlicher Blick in beleuchtete Fenster oder das quietschende Pedal eines alten Klaviers können Auslöser für solche Geschichten sein, die harmonisch in ein Lied verpackt werden. Interessant ist dabei die Besetzung klassischer Instrumente wie Cello und Geige
in Verbindung mit modernem Singer Songwriting.

Unterstützt wird Mary von ihren Poppins, Cellist Sven und Violinistin Magdalena, die den Liedern auch schon mal ihre Stimmen leihen, wenn sie ihre Instrumente nicht gegen Cajon oder Melodica eintauschen.
So gelingt es dem Trio trotz kleiner Besetzung, einen abwechslungsreichen und frischen Sound zu kreieren, bei dem das Zuhören Freude macht und man anschließend beschwingten Schrittes nach Hause hüpfen möchte!

Marie Pack : Voc/ Piano
Sven Heinze: Cello/ Cajon

Das Konzert findet in unserem Café bei freiem Eintritt statt.


09Januar201720:00 Uhr

KUNST GEGEN BARES

Comedy- und Musikshow

KGB neu

Kunst Gegen Bares - Comedy- und Musikshow

"Kunst gegen Bares" ist eine Kleinkunst-Show mit Wettbewerbscharakter. Jeden Monat bekommen die Besucher der Veranstaltung einen bunten Strauß an Künstlern geboten, aus dem Sie Ihre Favoriten wählen können. Dabei verläuft die Show nach folgenden Regeln:

1. Jeden Monat treten 6 - 8 neue Künstler auf.

2. Ein Mix aus Comedy, Musik, Poetry Slam, Zauberei und ganz speziellen Talenten

3. Jeder Künstler hat 10 Minuten Zeit für den Auftritt

4. Jedem Künstler ist ein Sparschwein zugeordnet, das nach dem letzten Auftritt an der Bühne aufgestellt wird.

5. Anschließend greift das Konzept „Kunst gegen Bares": Das Publikum hat die

Möglichkeit nach eigenem Ermessen zu entscheiden, welche/n Künstler sie unterstützen wollen. Das Geld in den Sparschweinen geht zu 100% an die Künstler.

6. Der Inhalt der Sparschweine wird ausgezählt. Derjenige mit dem vollsten Schwein ist Sieger der Veranstaltung und trägt den Titel „Kapitalistenschwein des Monats".

Moderiert wird die Show von 100´5 DASHITRADIO Spaßreporter Daniel Kus.

Weitere Informationen zu den Künstlern die an dem Abend auftreten werden: https://www.facebook.com/kunstgegenbares.club/

VVK 7,-
AK   9,-


10Januar201720:00 Uhr

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

SOETKIN ELBERS QUARTETT (Jazz)

Soetkin Elbers

20.01.2015   -   20 Uhr   -   Soetkin Elbers Quartett   -   Eintritt frei!

Als Kind wollte Soetkin Elbers noch Schlagersängerin werden, aber irgendwie hat es sie in die Richtung des klassischen Gesangs gelenkt. Am Theater Aachen ist Soetkin seit 2012 in mehreren Opernproduktionen zu hören, und zurzeit singt sie in der Barockoper "Orlando" von Händel die Rolle der Dorinda.

Die junge Opernsängerin hat seit einiger Zeit die Jazzlieder, die sie als junge Heranwachsende gehört hat, für sich wiederentdeckt. Soetkin Elbers hat eine Vorliebe für das "klassische" Jazzrepertoire und singt an diesem Abend neben Songs von u.a. Gershwin ebenfalls einige Chansons und Lieder, zu der ihre Heimatstadt Brüssel sie inspiriert hat.



11Januar201720:00 Uhr

FRIEDEMANN WEISE

Die Welt aus der Sicht von schräg hinten

Friedemann neu

12.01.2017   -   20 Uhr   -   Friedemann Weise

Anarcho-Humor mit Musik

„Wenn nur einer das Theater mit einem Lächeln verlässt, hat sich der Abend für mich gelohnt", und gerade wenn man sich fragt, seit wann Friedemann Weise so handzahm ist, geht der Satz weiter „... vorausgesetzt derjenige bin ich".

Der Kölner Comedian, Liedermacher und Satiriker zeigt uns in seinem zweiten Soloprogramm „die Welt aus der Sicht von schräg hinten".

Neben neuen komischen Liedern, skurrilen Aphorismen, abstrusen Geschichten und erstklassigen Bilderwitzen bringt Friedemann Weise auch Texte aus seinem neuen Buch mit. Und was das alles mit Uschi Glas zu tun hat, dürfen Sie ruhig schon wissen: Nichts.

Das Programm ist nicht nur sehr unterhaltsam, sondern auch verbraucherorientiert:

Friedemann Weise erklärt: Wussten Sie schon, dass das beim Fracking gewonnene Gas aus alten Haarspraydosen von Jon Bon Jovi stammt, der selbige in den 80ern achtlos aus dem Tourbus warf?

Friedemann Weise deckt auf: Wussten Sie schon, dass das Gefährliche an Wildwechselschildern ist, dass sich die Rehe darauf verlassen?

Friedemann Weise stellt Fragen: Haben Sie sich schon mal gefragt, ob in Gefängnissen auch solche Fluchtwegpläne hängen müssen?

Friedemann Weise gibt Tipps: Wussten Sie schon, dass sich Eier ganz einfach durch Weintrauben ersetzen lassen, wenn man statt Omelett Obstsalat macht?

Ob der rote Faden diesmal wieder im Einstecktuch versteckt oder breitbeinig zur Schau gestellt wird, wird hier noch nicht verraten. Man darf sein, wie die Haut von Wolfgang Joop: Gespannt.

Kurzbio:
Friedemann Weise ist Comedian, Liedermacher, Satiriker und Autor. Er schreibt und schrieb u. a. für extra3 und heute show online und die Titanic.
In den sozialen Netzwerken hat der selbsternannte „King of understatement" viele Follower (über 20.000 auf facebook, twitter und YouTube), die er fast täglich mit aktuellen Witzen, Bildern und Texten versorgt. Schon einige seiner Internetgags gingen um die Welt und schafften es bis in Schulbücher (na gut, bis in eins, um ehrlich zu sein). Seine YouTube-Videos haben über 600.000 views und liefen in der Rubrik „Weise Worte" auf Spiegel Online. In der Kölner StadtRevue hat er eine monatliche Fotokolumne.

Preise:
Passauer Scharfrichterbeil (1. Platz)
Hamburger Comedy Pokal (2. Platz)
Stuttgarter Besen (3. Platz)
Prix Pantheon (Finalist)
Tegtmeiers Erben (Jurypreis)

TV:
NighWash (einsfestival)
Pufpaffs Happy Hour (3sat)
Mitternachtsspitzen (WDR)
Live aus dem Vereinsheim (BR)
Stuttgarter Besen (SWR)
NDR-Comedy Contest (NDR)
Comedy mit Karsten (MDR)
Gute Nacht, Deutschland! (WDR)
Schluss mit lustig (3sat)
Pussy Terror TV (WDR)
Das Beste der Pfanne (SWR)
So! Muncu (n-tv)


Presseauszüge:
» Der grandios absurd-komische Friedemann Weise. « Stuttgarter Nachrichten
» Mit seinen eckigen Bewegungen erinnert Friedemann Weise an Herbert Knebel, sein irrlichterneder Witz hat was von Helge Schneider. « Westdeutsche Allgemeine Zeitung
» Humor für kluge Leute.« WAZ
»Wer Olli Schulz und Rainald Grebe mag, wird Friedemann Weise verehren.« Rheinische Post

 

 
12Januar201720:00 Uhr

COME OUT AND PLAY

Ein kleines Festival im Winter

Come out and play

13.01.2017   -   19 Uhr   -   Come out and play

Die Tage sind kurz. Die Nächte kalt. Es ist Winter.

Umso wichtiger in diesen Tagen, das Herz von Zeit zu Zeit zu erwärmen. Das Franz öffnet dem Come Out And Play Festival am 13. Januar die Türen und freut sich auf euren Besuch!

Ein Abend. # Zwei Bühnen. # Sechs Konzerte.
Come Out And Play 2017.
13.01. # 19:00 Uhr

EIN KONZERT VON AACHENER MUSIKERN FÜR AACHENER MUSIKBEGEISTERTE
Unter dem Titel Come Out And Play findet im Januar ein Festival im Franz statt, bei dem in erster Linie lokale Aachener Bands ihr Können unter Beweis stellen werden. Mit dem Konzertabend soll ein kleines Highlight im Aachener Kulturkalender gesetzt werden, wobei die musikalische Reichweite möglichst breit gefächert sein wird. Auf die Beine gestellt wird das Festival von der Aachener Band The Radio Broadcast, die diesen Abend auch nutzen will, um erstmals ihr neues Album zu präsentieren. Ein Konzert von Aachener Musikern für Aachener Musikbegeisterte also.

Dabei eignet sich das Franz als Veranstaltungsort besonders gut. Gespielt wird nämlich auf zwei Bühnen - vollverstärkt im Saal und akustisch im Kneipenbereich. Dem Zuhörer wird so ein abwechslungsreicher Musikabend geboten - von leise und verträumt bis laut, rockig und tanzbar.

Dabei sein werden:

Jil & Jan

Nimmt er seine Gitarre zur Hand, weiß sie, was sie singen muss. Und es klingt immer nach einer Umarmung, nach Zuhause. Akustisch, puristisch und minimalistisch soll es bleiben, damit die Harmonie im Fokus stehen kann. Hier und da versteckt sich ein kleines Gedicht zwischen den Zeilen - oder die Stimme schweigt für ein paar Minuten still, um der Gitarre ihren Raum zu bieten.
Jil und Jans Musik schreibt sich ganz von alleine. Und sie schreibt sich stets warm und melancholisch.

Lights Out

Masons Arms
Relaxte und tanzbare Offbeats, eine treibende Rhythmussection mit dreckiger Orgel, ein Bläsersatz und deutscher Gesang: Inspiriert vom Ska und Reggae der 60er Jahre mischen Masons Arms traditionellen und modernen Sound zu ihrer eigenen Mischung - Heavy Reggae Boss Sounds.
Masons Arms kommen aus Köln und spielen seit 1995 deutschsprachigen Offbeat - früher noch mit einer guten Portion Skapunk ist die Band seit 2010 nur noch im Sinne des traditionellen Ska, Rocksteady und Reggae auf den Bühnen in Deutschland unterwegs.
Mit dem 2012 veröffentlichtem und von Dr. Ring Ding produziertem Album „Gepackt" haben die 8 Kölnerinnen und Kölner sich durch zahlreiche Konzerte einen Ruf als vielseitige und sympathische Liveband in den Clubs und auf den Festivalbühnen in Deutschland und den Niederlanden erspielt. Dabei teilten sie die Bühne mit The Skatalites, The Slackers, Doreen Shaffer, Dr. Ring Ding Ska-
Vaganza, The Moon Invaders, The Busters, Boss Capone, Leo & the Lineup, Babylove & the van Dangos, Jaya the Cat, Sebastian Sturm und vielen anderen.
2014 erschien als Preview für das kommende neue Studioalbum der Tradska-Stomper „Fuß nach vorn" als 7inch, der auch auf der Jubiläumsausgabe der legendären „Ska- Ska- Skandal"-Reihe auf dem „This is Ska"-Festival in Rosslau 2015 released wurde.
Ska, Rocksteady und Reggae mit deutschen Texten funktioniert super - das zeigen Masons Arms seit über 20 Jahren und haben sich daher eine herausragende Stellung in der Skaszene Deutschlands durch zahlreiche Konzerte, Releases und Samplerbeiträge verdient.

Moderate Guest
Diese vier bescheidenen Gäste bringen einen variantenreichen Mix aus Alternative und Indie auf die Bühne, abgerundet mit einem Schuss Blues und einer Prise Funk.

Solo
Solo ist Akustik-Rock aus dem Raum Aachen/Köln. Perkussiv, indie und folkig - ein klein wenig Pop und ganz vielleicht sogar ein Hauch von Punk. Zumindest wären sie das gerne. Ein bisschen rebellisch, eine Idee dreist , aber eigentlich grundsolide und hochsympathisch. Deutsche Texte über die kleinen und großen Dinge im Leben: wichtige und unwichtigere. Und immer mit unverschämt viel guter Laune dabei.
Die Musik eigenständig, aber mit Gespür für Melodien. Mal
laut mal leise, aber immer intensiv. Die klassische Besetzung
mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug ergänzt durch Piano,
Mandoline und Akkordeon. Nach dem Debüt „Blumen für ein
besseres Du" im Herbst 2012 folgte Ende 2015 das Nachfolgealbum
„Jetzt". Beim Deutschen Rock und Pop Preis im Dezember 2015 gab es eine Nominierung als „Beste Alternative Band" und am Ende den dritten Platz. Der Radius der Live-Konzerte, die bisher vorrangig im Rheinland, am Niederrhein, im Dreiländereck Deutschland-Niederlande-Belgien und in der (Vor-)Eifel stattgefunden haben, soll deutlich erweitert werden. Vor allem andere Regionen innerhalb Deutschlands stehen dann im Fokus. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, wird aber sicher auch Halt in unseren Nachbarländern gemacht.

The Radio Broadcast
Endlich wieder auf Sendung: The Radio Broadcast haben den Neustart gemacht und wirken nach ihrer knapp zweijährigen Schaffenspause jetzt frischer als zu ihren besten Zeiten. Ein bisschen erwachsener sind sie geworden. Ihr energiegeladener Indie-/Alternative-Rock klingt inzwischen deutlich facetten-reicher, mal tanzbar - mal verträumt, aber immer mit Ohrwurmqualität.
Ihre erste Platte haben die Aachener Anfang 2011 in Eigenregie veröffentlicht, das nächste Album soll noch in diesem Jahr erscheinen. Dennoch steht für die vier Jungs der Adrenalinschub eines Live-Gigs an erster Stelle. Ihre Qualitäten konnten sie bislang größtenteils im Aachener Raum unter Beweis gestellt, aber auch eine eigens organisierte Deutschland-Tour sowie ein kleiner Schweden-Aufenthalt reihen sich in die lange Liste ihrer Konzerte ein.
The Radio Broadcast - DIY Indierock aus der Kaiserstadt

www.comeoutandplay.jimdo.com | www.facebook.com/comeoutfestival
KONTAKT: Fabian Kamp # fabian.kamp@gmx.de #

 

 
13Januar201719:00 Uhr

URBAN GROOVES - Kein musikalisches Einerlei

mit DJ INA ROYALE

Urbanneu

URBAN GROOVES   -   Kein musikalisches Einerlei

Die außergewöhnliche, dynamische und facettenreiche Musikmischung aus House, Electro-Swing, Funk und Soul, mit genreübergreifenden Überraschungsmomenten, wie Walzer oder Neo Tango, steht ebenso im Mittelpunkt wie

die Visualisierungen von Peter K :

Eine multimediale Performance, live generiert im Groove der Musik und in Interaktion mit dem Publikum

Musik für Augen und Ohren


happy entrance: 21 -22 Uhr


14Januar201721:00 Uhr

JAZZ-SESSION im FRANZ

"Der Dino der Aachener Jamsessions"

Jazz-Session

Der Dino der Aachener Jamsessions! - Eintritt frei!

An jedem 3. Montag im Monat findet  Aachens renomierteste Jamsession an neuer alter Wirkungsstätte im Franz statt. Mit frischem Konzept bringen Gerd Breuer  (Drums) und Bernd Kistemann (Bass) neuen Wind in die traditionsreiche Veranstaltung.

War früher das Trio für den Opener immer gleich besetzt, so laden sich die Protagonisten nun  jeden Monat einen Überraschungsgast für das 45 minütige Eröffnungsset ein. Da kann es durchaus auch mal funky oder etwas rockiger zugehen! Die Rhythmussection der Klangfahrer ist bekanntermaßen stilistich absolut flexibel. Im Anschluß sind die Gäste wie gewohnt eingeladen auf der Bühne mitzuwirken und dem Abend einen spannenden weiteren Verlauf zu sichern.

www.tiefsaiter.de

www.gerdbreuer.com


16Januar201720:00 Uhr

SONGWRITER'S TABLE - Der Szene-Tipp! - EINTRITT FREI!

Table neu

Songwriter's Table   -   Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Songwriters Table im Franz: Der Szene-Tipp!

Es geschieht meist am dritten Dienstag im Monat...da verwandelt sich der ohnehin schon gemütliche Raum an der Bar des Aachener Franz in ein wohliges Wohnzimmertheater.

Hier empfängt der schräge "Show-Asylant" OSSI GUITAR facettenreich prickelnde Künstler und ihre Musik allerlei Genres aus dem lokalen und überregionalen Singer/Songwriter-Zirkus.

Neben lockeren Ledersofaplaudereien aus dem Nähkästchen steht natürlich die Musik im Vordergrund, die hier intim zwischen Freudentränen und Gänsehautfaktor zu Gehör gebracht wird.

Kurzweilig, spontan und immer wieder aufheiternd ergänzt durch die gelegentlichen Einwürfe ("...ruhig Brauner!") von Ramon Creutzer, der zuverlässig für den legendär edlen Sound sorgt.

So entwickelt sich ein magischer Abend. Der Insider-Tipp der Stadt....mit Klassikerpotential!

aktuelle Infos unter: https://www.facebook.com/songwriterstable/


17Januar201720:00 Uhr

MARIAN MEYER

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Marian Meyer

18.01.2017   -   20 Uhr   -   Marian Meyer   -   Eintritt frei!

Marian Meyer besticht durch exzellentes Gitarrenspiel und eine Stimme, die virtuos und doch hautnah Gefühle transportieren kann. In seinen Texten zeigt er Feinheit, emotionale Intelligenz, Mut zur Zerbrechlichkeit und doch auch einen ansteckenden unbezwingbaren Humor, der allen Widrigkeiten des Lebens optimistisch ins Gesicht lacht.

Diese Mischung kommt beim Publikum ausgesprochen gut an, mit seinen gefühlvollen Balladen bringt er die Frauenherzen zum höher schlagen, mit seinen flapsigen Bluesnummern verschafft er sich den Respekt auch der härtesten Jungs.

Weitere Infos auf Facebook/YouTube oder der gratis App unter „Marian Meyer" !


18Januar201720:00 Uhr

HENNES BENDER

Luft nach oben

Hennes neu

19.01.2017   -   20 Uhr   -   Hennes Bender

Auf seiner neuen Tour präsentiert sich der quirlige Komiker aus dem Ruhrgebiet wieder wie er lebt und leibt. Dabei hat der „Hobbit auf Speed" auch in seinem verflixten siebten Programm wie stets viel LUFT NACH OBEN, misst er doch nach neuesten Messungen ein Meter zweiund-sechzig. Der Titel bedeutet aber auch, dass immer noch „was geht" , noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und noch immer reichlich Spiel ist an der Stellschraube des alltäglichen Irrsinns.

Sogar in Zeiten wie diesen, in denen sich im Vergleich zu aktuellen Nachrichten selbst „The Walking Dead" wie eine liebenswerte Zukunfts-Utopie ausnimmt, lässt sich sagen: Da ist noch Luft nach oben, noch ist der Drops nicht gelutscht, kein Kind in den Brunnen gefallen oder aller Tage Abend! Denn Bender nimmt sich die Narrenfreiheit und geht da dran, beißt sich fest, kaut drauf rum, schwadroniert, powert und pulvert, wie gehabt ganz nah am Publikum, mit beiden Beinen auf der Bühne und dem Kopf in den Wolken.

Oft wird Hennes gefragt, was das Publikum bei seinen Auftritten erwarten darf. Ganz einfach: einen umtriebigen, auf Radau gebügelten gesellschaftskritischen Kabarettisten mit latentem Hang zum Unfug und einer popkulturellen Verstrahlung, die von Shakespeare bis Spongebob reicht.
Auch wenn Hennes Bender im Laufe der LUFT NACH OBEN-Tour 2016-18 die Fünfzig erreichen wird, kann von Altersmilde keine Rede sein. Wer etwas anderes erwartet ist auf dem Holzdampfer.

Torsten Sträter über Hennes Bender:
»Der Typ ist ein Titan. Also ein kleiner Titan. Aber ein Titan! Sie verstehen.«

 

 
19Januar201720:00 Uhr

! SALSA !

mit: DJ Alan

! SALSA !

! SALSA ! mit DJ ALAN

Salsa, Mambo, Timba, Cha Cha Cha, Bachata, Zouk, Cumbia & Merengue

happy-hour entrance 21 - 22 Uhr


Ab 21 Uhr bis 03 Uhr habt ihr die Gelegenheit Salsa, Bachata, Guaguancó, Kizomba, Cha Cha Cha, Mambo, Zouk, Timba, Cumbia und Merengue zu tanzen.


20Januar201721:00 Uhr

FRIDAY NIGHT BAND meets PRIMA TANZMUSIK

mit: DJ SCHORSCH

Friday Night Band

21.01.2017   -   20 Uhr   -   Friday Night meets Prima Tanzmusik

Dieser Abend wird ganz speziell. Zu Gast ist die Gruppe "FRIDAY NIGHT". Wer diese Gruppe auf dem Septemberspecial oder auch auf vielen anderen Veranstaltungen erlebt hat, weiss wovon die Rede ist. Live Musik vom Feinsten.

12 Musiker, die die Tanzfläche zum Brodeln bringen. Ob Soul, Funk oder Rock, es werden alle Register gezogen. Nach dem Konzert lege ich wie immer für Euch auf.

LG DJ Schorsch

Einlass:      20:00 Uhr

Live Band:  21:00 Uhr

Party:         22:30 Uhr

Eintritt Party & Band:        10 €

Eintritt Party (ab 22 Uhr)    7 €


21Januar201720:00 Uhr

TIM BECKER

Bauchgespräche

Tim Becker

Tim Becker ist der Mann mit dem sprechenden Bauch. Er hat unbändigen Spaß auf der Bühne, und dieser überträgt sich augenblicklich auf sein Publikum. In seinem Programm „Bauchgespräche" lässt er nicht nur die Puppen tanzen, sondern auch jede Menge erzählen. Am Sonntag, 22. Januar 2017, präsentiert er im Franz Aachen furiose Comedy, verrückte Charaktere, verblüffende Zauberkunststücke und ein Feuerwerk an Gags.

Bei seinen Auftritten hat Tim Becker Puppen dabei, die genauso irre und komisch sind wie die Dinge, die sie auf der Bühne sagen - und tun. Denn auch wenn Becker seinen famosen Geschöpfen Arm und Stimme leiht, hat er sie möglicherweise doch nicht so richtig im Griff. Es sind halt richtige Charakterpuppen mit eigenem Willen, mit denen er die Kunst des Bauchredens nicht bloß vorführt, sondern regelrecht zelebriert, und sie damit in eine frische, zeitgemäße Form bringt.

Zu den Stars seiner Crew, die Becker buchstäblich auf den Arm nimmt, gehören der kiffende Hippie Joe, der kleine Donut mit den großen Kulleraugen und selbstverständlich das klassische Zauberkaninchen Karl K. Ninchen. Dieser griesgrämige Hase, der im Zylinder lebt und von der Arbeitsagentur eigens zu diesem Job geschickt wurde, hat darauf gar keine Lust und ist echt mies drauf. Aus Beckers Arbeitsauftrag an Karl K. Ninchen, nun doch gemeinsam mit ihm gute Laune zu verbreiten, entsteht ein fulminanter Schlagabtausch...
Weitere Charaktere wie Monsieur (H)and, die Raupe Isabell und Eike, das Ei, machen aus dem Programm eine Show voller kurzweiliger Dialoge und mitreißender Comedy. Magisch wird der Abend durch faszinierende Zauberkunststücke, bei denen Tim Becker die Klischees der Zauberei auf die Schippe nimmt. Selbstironisch und zum Schreien komisch erzählt der Bauchredner außerdem von seinen Anfängen auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Einer der gefragtesten Bauchredner Deutschlands mischt seinen intelligenten Wortwitz mit angesagtem Entertainment. Heraus kommt ein Mix, der das Publikum mitreißt und bestens unterhält, denn der Humor von Tim Becker kommt aus dem Bauch.
Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
22Januar201718:00 Uhr

14. AACHENER SCIENCE SLAM

Wissenschaft gehört auf die Bühne

Science slam

24.01.2017   -   20 Uhr   -   13. Aachener Science-Slam

Dass Wissenschaft auf die große Bühne gehört, beweist der Aachener Science Slam am 21. November im Franz. Bereits zum 12. Mal stehen junge NachwuchswissenschaftlerInnen und ihre Forschung im Rampenlicht und bringen die Zuschauer in jeweils zehn Minuten auf den neuesten Forschungsstand. Dröge Skripte und Berge von Statistiken? Von wegen! Science Slam ist „Wissenschaft fürs Volk". Hörsaalatmosphäre? Nein, danke! In lockerer Umgebung überzeugen die jungen WissenschaftlerInnen ihr Publikum davon, wie spannend Wissenschaft sein kann.

Kreativ, unterhaltsam, amüsant und vor allem für jedermann verständlich präsentieren die WissenschaftlerInnen, woran sie teilweise seit Jahren forschen. Sie entscheiden dabei selbst, wie sie ihre Forschung präsentieren möchten. Dabei sind ihnen kaum Grenzen gesetzt. Ob als Rap oder Gedicht, im Schneidersitz oder mit Tanzeinlage: Alles ist möglich. Wer den besten Vortrag geliefert hat, entscheidet am Ende keine Jury, sondern das Publikum.

Also: Applaus, Applaus und Slam frei beim Aachener Science Slam!

Unser Partner Evonik unterstützt den Aachener Science Slam. Der kreative Industriekonzern aus Deutschland ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Dabei konzentriert er sich auf wachstumsstarke Megatrends - vor allem Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz und Globalisierung.


Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Eintritt: VVK: 7 Euro zzgl. Gebühren, AK: 9 Euro, ermäßigt: 7 Euro

Tickets gibt es auch im Franz an Veranstaltungstagen jeweils ab 19 Uhr.

 

 
24Januar201720:00 Uhr

JAHM ! (Indie-Rock-Pop)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Jahm!

25.01.2017   -   20 Uhr   -   Jahm!   -   Eintritt frei!

JAHM! - die Indie-Band aus Unna geht mit einem erfrischenden Debütalbum („Come out and play") an den Start. Musikalisch ließen sich die 4 Jungs von Bands wie „U2" oder den „Kings of Leon" inspirieren, ohne dabei die eigene Kontur zu verlieren.

Treibende rockig-poppige Uptempo-Nummern werden durch coole Balladen ergänzt und runden das Debüt zu einem schicken Indie-Rock-Pop-Album ab, das die gesamte Bandbreite der Band aufzeigt. Die Songs von JAHM! wandern sofort und ohne Umweg von den Ohren direkt in die Beine der Zuhörer. Knackig frischer Indie-Rock-Pop!

JAHM! steht aber auch für eine authentische Live-Performance, die immer mehr Fans findet. Dabei erarbeitet sich JAHM! zielstrebig die ersten Erfolge: Mit „She" steuerte die Band den Soundtrack des Kurzfilms „Ein Traum für zwei" (A Dream for Two) bei, der es 2012 ins „Feel Good Film Festival" HOLLYWOOD" schaffte. Erste Vorstellungen und Airplay (z.B. WDR 2 - Musikzene NRW, bigFM, iM1, Antenne Unna) folgten.

„JAHM! klingen nach internationalem Stadionrock, Lederarmband und zerrissener Jeans!" (Coolibri 08/2014)

JAHM! sind: Aljoscha Szameitat - Guitar, Andreas Müller - Vocals, Hendrik Fahrenhorst - Drums und Patrick Kohler - Bass.


25Januar201720:00 Uhr

DAGMAR SCHÖNLEBER

40 Fieber - Zwischen Dope und Doppelherz

Dagmar Schönleber

26.01.2017   -   20 Uhr   -   Dagmar Schönleber

Dagmar Schönleber raucht der Kopf: sie hat altersmäßig ihre Schuhgröße überholt. Aber 40 ist das neue 30, sagt man, auch wenn der eigene Körper das Gegenteil behauptet. Der Vergleich zwischen dem Blick in den Spiegel und den Selfies auf facebook zeigt: das Leben hat keinen Vintage-Filter. Aber: sind Falten okay, so lange man darüber twittert? Was ist eigentlich in einer Gesellschaft los, die immer älter wird, aber gleichzeitig immer länger jung bleiben muss?

Frau Schönleber macht sich Gedanken zu Lebensmitte und Lebensmitteln, auch aus der Sicht von Teenagern und Senioren, dazu gibt es aufbauende und demoralisierende Lieder, Weisheiten und Unsinn. Ein Abend zwischen Postpubertät und Altersstarrsinn, kurz: Eine Rheumasalbe fürs Gemüt.

Pressestimmen
„Sie ist schrill und verletzlich, melancholisch und cool, gefühlvoll und deutlich, bissig und liebevoll: Dagmar Schönleber. Ein Abend mit einer vielseitigen Künstlerin, die wie bei einem Weihnachtskalender viele kleine Türchen öffnet." (Kreiszeitung Syke)
„Kesse Schnauze, die in ihren Geschichten immer wieder für verblüffende Wendungen sorgt." (Bonner Rundschau)
„Das pure Vergnügen in Schönlebers Programm kommt von der zeitlich exakten Gratwanderung zwischen Realitätsbezug, Gesellschaftskritik und dem völligen Umkippen in den Bereich des Nonsens, das zwar nur punktuell stattfindet, aber stets Unheil dräuend über allem schwebte." (Hessische Niedersächsische Allgemeine)
Alle Termine und wichtigen Infos unter www.dagmarschoenleber.de

 

 
26Januar201720:00 Uhr

CHRISTINE PRAYON

Die Diplom-Animatöse

CHRISTINE PRAYON

27.01.2017   -   20 Uhr   -   Christine Prayon

dem TV-Publikum auch als Birte Schneider aus der ZDF heute-show bekannt

Die Diplom-Animatöse ist keine gemeine Animatöse. Sie ist eine Animatöse mit Diplom. Und das gibt es selten.
Gehen Sie bei der Wahl Ihrer Abendveranstaltung auf Nummer Sicher: Entscheiden Sie sich für Künstler mit Gütesiegel. Christine Prayon, dem Fernsehpublikum besonders als Birte Schneider aus der ZDF heute-show bekannt, hat sich das Ulknudel-Diplom auf die Netzhaut tätowieren lassen. So können Sie Qualität schon von weitem erkennen.

Dieser Abend passt in keine Schublade, denn er ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Wenn Sie darüber jetzt herzlich lachen konnten, sind Sie hier genau richtig. Es wird noch mehr schlechte Witze geben. Außerdem wird Frau Prayon einige Präsidenten imitieren, schön singen, den ein oder anderen bewegenden Moment zerstören und möglichst viel Haut zeigen. Sie wird sich auch heute mal wieder nicht festlegen, ob es sich hier um Kabarett, Comedy oder eine Heizdeckenverkaufsveranstaltung handelt. Hauptsache absurd und ohne Chansons.

Auf dem Höhepunkt ihrer Animatösenkarriere wendet sich Christine Prayon nun den Enthüllungen zu, auf die wir lange gewartet haben. Sie verrät uns endlich, wer sie wirklich ist, welche seltene Krankheit sie hat. Ob es den deutschen Humor gibt und wenn ja, warum nicht. Wir erfahren die ganze Wahrheit über Jack Michaelson und die Große Deutsche Revolution. Wie Madame Sarkozy bei einem Lachanfall aussieht, wie das Wetter gestern wird und was Prayons Eltern und ihre Katze zu all dem sagen.

Kleine Inhaltsangabe, nur für Presseleute (kann gleich so abgeschrieben werden):
Es geht um Vieles. Eigentlich geht es um alles. Es geht um Schein und Sein in der realkapitalistischen Gesellschaft, einer zunehmend brutalisierten, anonymen Nahrungskette mithin, in der das gnadenlose Rollenspiel Überlebensstrategie, ja quasi systemimmanent ist. Es geht also um das Nicht-Sein im Sein, da alles Sein als Schein ein scheinbares Nicht-Sein im Schein des realen Seins zu sein scheint. Wer Antworten auf diese Fragen sucht, wird sie hier finden.

Die Diplom-Animatöse ist mutig und unkonventionell, ... von Redakteuren gefürchtet, von Therapeuten empfohlen, denn, so Prayon, "ich muß halt auch bleiben, wo ich gucke".

 

 
27Januar201720:00 Uhr

25. BLUESNACHT

mit SOMEBODY WRONG BLUES BAND & THE XPERIENCE

somebody wrong 17

28.01.2017   -   20 Uhr   -   25. Bluesnacht

Wie schon bei der viel umjubelten Erstauflage bestreiten die „Somebody Wrong Bluesband" und „The Xperience" wieder die Aachener Bluesnacht im Franz am Samstag, 28. Januar 2017 (Beginn 20 Uhr). Somebody Wrong präsentiert dabei ein runderneuertes Programm aus Rhythm&Blues, Swing und Rock mit Anleihen bei den Allman Brothers, Eric Clapton, B.B. King oder J.J. Cale. Dabei wird auch der ein oder andere musikalische Gast die Band unterstützen.

Mehr als 140 Jahre Bühnenerfahrung kann die zweite Band des Abends aufweisen: The Xperience huldigt dabei den Großen der Rockmusik von Jimi Hendrix über Santana und Pink Floyd bis Stevie Ray Vaughan.

 

 
28Januar201720:00 Uhr

MAXI GSTETTENBAUER

Maxipedia

Maxi Gstettenbauer Maxipedia

Maxi Gstettenbauer startet voll durch! Nach seinem Erfolgsprogramm „Nerdisch by Nature“ kehrt der Comedy-Nerd der deutschen Stand-up-Szene mit seinem aktuellen Programm „Maxipedia“ zurück auf die Bühnen – und zurück ins Franz Aachen. Am Sonntag, 29. Januar 2017, beweist er, dass er einer der cleversten und witzigsten Nachwuchs-Comedians des Landes ist.

Maxi Gstettenbauer ist bekennender Computer-Nerd, seinen blassen Teint verdankt er der einzigen Lichtquelle, die er kennt: dem Flimmern seines Monitors. Der langjährige Moderator beim Gaming-Sender GIGA weiß, wovon er spricht, wenn er voller Inbrunst behauptet, Videospiele machten ganz sicher nicht aggressiv: „’Germany’s next Topmodel’ macht ja auch nicht schön.“

Stefan Raab bezeichnete ihn als „den kommenden Stern am Comedy-Himmel“. Um dorthin zu gelangen, wagt sich der bekennende Stubenhocker jetzt aus dem Keller und widmet sich dem analogen Leben jenseits der Matrix. Zentimeterweise traut er sich ins Sonnenlicht – was er dort wohl findet? „Maxipedia“ ist der digitale Knigge für jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute. Was ist ein Hipster – und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß zumindest die NSA, wann Mama Geburtstag hat? Seine erhellenden und erheiternden Einsichten präsentiert er mal staubtrocken, mal frech wie Bolle.

Als Gast trat Gstettenbauer bereits mehrfach in den TV-Sendungen „TV Total“ (Pro7),  „NightWash“ (Einsfestival/WDR), „RTL2 Fun Club“, „Die Oliver Pocher Show“ (Sat.1), „Willkommen bei Mario Barth“ und „Mario Barth deckt auf!“ (beide RTL) sowie im „WDR Fun(k)haus“ und im „Kölner Treff“ auf. Innerhalb von zwei Jahren spielte Maxi über 200 Auftritte in ganz Deutschland und sogar als erster und einziger Deutscher beim „Comedy Day“ 2011 in San Francisco – zusammen mit Robin Williams. Der Niederbayer ist Gewinner des Kleinkunstpreises Ostfriesland 2013, des NDR Comedy Contests 2013 und des Hamburger Comedy Pokals 2013; außerdem des 7. Trierer Comedy Preises „Constantin“ 2012, des 2. Stuttgarter Comedy Clash und 15-facher (!) Sieger der Talentshow „Kunst gegen Bares – Köln“.

Veranstalter: Meyer-Konzerte

 

 
29Januar201719:00 Uhr

MICHALKE & FRIENDS

Michalke 2017

Michalke & Friends

Abendkasse  6 €


31Januar201720:00 Uhr

PHILIPP BRÄMSWIG TRIO (Jazz)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Philipp Brämswig

01.02.2017   -   Philipp Brämswig Trio   -   Eintritt frei!

Das Trio aus jungen gefragten Musikern der Kölner Szene um den Gitarristen Philipp Brämswig schafft Klangwelten jenseits von Stilgrenzen und erfreut sich und seine Zuhörer mit seinem berauschenden Zusammenspiel.
Neben einer natürlichen Virtuosität ist vor allem die mal einfühlsame, mal zupackende Interaktion zum Markenzeichen der Band geworden.
Die Kompostionen von Brämswig sind Schmelztiegel verschiedenster musikalischer Einflüsse und vereinen Intellekt und Groove.

Bio Philipp:

Philipp ist ein sehr aktiver und gefragter Bestandteil der nationalen Jazzszene. So ist er neben seiner Funktion als Bandleiter Philipp Brämswig Trios und des gemeinschaftlichen Quartetts mit Stefan Karl Schmid u.a. Mitglied der Formationen ‘Florian Ross Big Company‘, 'Anna Maria Schuller 5tet', 'Subway Jazz Orchestra', 'Louis Stapleton 4', 'Mengamo Trio', „Bas Trio".
Im Jahre 2013 war er Gitarren- und Rhythmusgruppen-Coach des 'BuJazzO' und erhielt einen Lehrauftrag für Pop-Gitarre an der Hochschule für Musik Osnabrück. CD-Produktionen neueren Datums umfassen: ‚Mengamo Trio - the one', ‚Subway Jazz Orchestra - Primal scream', „Stefan Karl Schmid / Philipp Brämswig - ANIMA", 'Ana Mai - Blossom', ‘Hannah Köpf - Lonely dancer' und 'Florian Ross Big Company - Ties and loose ends'.
Konzerte und Tourneen führten ihn nach Südkorea, Albanien, Bulgarien, Frankreich, Polen, Rumänien und die Schweiz. Er war an vielen Radio-, TV- und Theaterproduktionen in Deutschland und den Niederlanden beteiligt und spielte Konzerte mit der WDR Big Band, Charlie Mariano, Bob Mintzer, Richie Beirach, John Goldsby, Benjamin Herman, Candy Dulfer, Jesse van Ruller, Caro Emerald, Pete Philly & Perquisite u.v.m.
Während seines Master-Studiums am renommierten Conservatorium van Amsterdam erhielt er das ‚Top Talent'-Stipendium der niederländischen Konservatorien, welches ihm einen Studienaufenthalt in New York City ermöglichte, wo Wayne Krantz, Ben Monder, Chris Crocco und Dave Liebman zu seinen Mentoren zählten.
Schon zu Jugendzeiten war er bei Jazz- und Klassik-Wettbewerben als Solist und mit Ensembles erfolgreich (‘Jugend musiziert', 'Jugend jazzt', 'Jazz over Hannover', Biberacher Jazzpreis, Amersfoort Jazz Concours). Er war Mitglied des Landesjugend-Jazzorchesters Niedersachsen sowie des BundesJazzorchesters - 'BuJazzO' unter der Leitung von Peter Herbolzheimer.


01Februar201720:00 Uhr

MARKUS BARTH

Sagt wer?


Lustig und schlau – das muss ja kein Widerspruch sein: Markus Barth denkt nun mal gerne nach. Und so macht er auch in seinem neuen Stand-up-Programm „Sagt wer?“, was er am besten kann: lieb gewonnene Überzeugungen vom Sockel hauen. Nur eines stellt er absolut nicht in Frage – seinen Auftritt am Donnerstag, 2. Februar 2017, im Franz Aachen!

Markus Barth pflügt fröhlich durch sein und unser Leben und macht ganz schnell klar: Nichts bringt all die Welterklärer und Meinungströter so nachhaltig aus der Fassung wie ein gut gelaunter Zweifler. Und er zweifelt und hinterfragt, dass es eine Freude ist: Macht noch mehr Konsum mein Leben schöner oder nur voller? Muss ich zu jedem Thema eine Meinung haben – und wenn ja, wie schnell? Wenn Computer uns wirklich die Arbeit abnehmen – warum machen wir dann nicht schon mittags Feierabend? Braucht man im Ausland Fremdsprachenkenntnisse – oder reicht es, einfach sehr laut Deutsch zu sprechen?

Natürlich gibt es für alle Fragen einen spontanen, ersten Impuls, wie die Antwort richtig lauten sollte. Doch dann kommt der Wahlkölner Markus Barth und fragt einfach mal laut: „Sagt wer?“ Mit seinen skurrilen Überlegungen plädiert er für mehr Gedankenfreiheit – zumindest aber für mehr Gedanken! Vorurteile und aktuelle Trends bürstet er spielend leicht und dafür extrem originell gegen den Strich. Sprach- und bilderlustig, schlagfertig und mit spritzigen Pointen, die richtig sitzen, ohne bloß vordergründig zu knallen, macht Barth Stand-up-Comedy, die die Grenzen zum Kabarett locker verwischt.

Markus Barth arbeitet als Autor für zahlreiche Fernsehsendungen (u. a. für „Ladykracher“ und die „heute-Show“). Seit 2007 tritt er mit seinen Stand-up-Programmen live auf, ist auch auch bei „Nightwash“ oder im „Quatsch Comedy Club“ (Solo, Mix & Moderation) häufig zu erleben und ist auch im TV gern gesehener Gast, z. B. bei „Volker Pispers und Gäste“.

2012 wurde Markus Barth mit dem Bremer Comedypreis ausgezeichnet, 2014 gewann er den Publikumspreis beim Münsterländer Kabarett-Preis „Kiep“.

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
02Februar201720:00 Uhr

MÄNNERHORT

Fischer & Jung-Theater

Männerhort

03.02.2017   -   20 Uhr   -  Männerhort

Komödie von Kristof Magnusson

Und immer, wenn du denkst, du hast es geschafft, ist ein Schuhgeschäft in der Nähe.

Samstagnachmittag, die beste Zeit der Woche, wäre da nicht die Ehefrau, die zur besten Fußballübertragungszeit shoppen gehen will.
Ein typischer Männer-Alptraum, der auch für Helmut, Eroll und Lars jeden Samstag zur bitteren Realität wird .
Sie suchen einen Ausweg aus dieser Zwickmühle und finden nur eine Lösung: die Flucht!
Zuflucht finden sie in einem alten, in Vergessenheit geratenen Heizungskeller - ausgerechnet im Einkaufscenter.
Es wird ihr geheimer Rückzugsort, ihr „Männer-Hort". Jeden Samstag flüchten sie unter fadenscheinigen Gründen in ihr aus Fußball, Romantikgrillen, Flaschenbier und Zigaretten bestehendes „Männerparadies".
Die Ruhe wird jedoch eines Tages empfindlich gestört:
Der Brandschutzexperte Mario entdeckt ihr Versteck und droht den Männerkeller aus Sicherheitsgründen dicht zu machen.
Nur gut, dass sich auch Mario als "Frauen-Shopping-Geschädigter" entpuppt und sich nach anfänglichem Zieren in die Herrenrunde integrieren lässt.
In Ihren „Kellergesprächen" entlarven sich die vier Akteure mit bissigen Pointen und wunderbarer Komik als Opfer ihrer Männlichkeit. Es ist ein Ort, an dem sie sich den Frust über den Einkaufstick ihrer Frauen von der Seele reden:
"Und immer, wenn du denkst, du hast es geschafft, ist ein Schuhgeschäft in der Nähe."

Es spielen:
Mario: Björn Jung
Lars: Guido Fischer
Helmut: Olaf Bürger / Andreas Ksienzyk
Eroll: Kristof Stössel


„Samstagnachmittag im Männerkeller! Ein Idyll, in dem es viel zu lachen gibt!" (KölnerStadtAnzeiger)

„Wahnwitzig und skurril! Bei Fischer & Jung geht mal wieder die Post ab." (WAZ)

Tickets gibt es an allen bekannten VVK-Stellen, im Franz und unter 02405-40860

VVK:   18 € + Gebühren
AK:     25 €

 

 
03Februar201720:00 Uhr

DIE GABYS

Party der Fachschaft Design Aachen

Die Gabys

04.02.2017   -   20 Uhr   -   Die Gabys

Seit 20 Jahren sind Die Gabys Garant für Show, Party und verdammt gute Live-Musik und begeistern mit Disco-, Rock- und Glamrock-Hits aus vier Jahrzehnten, legendären Soulklassikern und aktuellen Charts-Stürmern. Diese Ladies machen vor nichts Halt. In unvergleichlicher Gabys-Manier und mit unverwechselbarem, musikalischem Charme machen sie jeden Cover-Song gekonnt zu Ihrer ureigenen Version:

Cover ohne Grenzen - timeless - fearless - ageless!

Auch in diesem Jahr werden sich die sieben Vollblut-Musikerinnen wieder in ihrem Gabys-Shuttle "Aphrodite" auf außerterrestrische Reise begeben - immer auf der Suche nach grenzenlos intergalaktischen, musikalischen Geschenken für Ohren und Augen. Wenn Sie im Paralleluniversum nichts verpassen möchten, erleben Sie Die Gabys unter Ihrem Sternen-Party-Himmel!

Ina Brox sax, vocals
Katharina Goebel lead vocals
Elisabeth King keyboard, vocals
Gabi Mehlitz bass, vocals
Anni Müller drums
Melanie Plauth guitar, vocals
Amelie Zapf guitar, sax, vocals

 

 
04Februar201720:00 Uhr

FELIX LOBRECHT

"Kenn ick"

Felix Lobrecht

05.02.2017   -   20 Uhr   -   Felix Lobrecht

„...wenn ick hier unterrichten müsste, würd ick ooch Korn ohne Flakes frühstücken..." Felix Lobrecht erinnert sich an seine Schulzeit in Neukölln zurück. Er hat trotz betrunkener Lehrer, brutaler Mitschüler und der Trostlosigkeit ihn umgebender Hochhausschluchten seinen Humor nie verloren. Über Umwege hat er es sogar noch an die Uni geschafft. Egal, wie widersprüchlich das klingt, es stimmt.

Und das Beste: er erzählt uns davon - in rotziger Berliner Art. Die trockenen, wortgewitzten und brachial komischen Gags sind sein Markenzeichen. Dicht an dicht - jeder eigen, jeder innovativ.
Der 27-Jährige spielt keine Rolle, hat keine Verkleidung, keine Requisiten, nichts. Sein erstes Stand-up Soloprogramm ‚kenn ick.‘ läuft seit Februar 2016, die Tickets hierfür sind schneller weg, als Pfandflaschen in Berlin von der Straße gesammelt werden.
Also: kommta hin, könnta zukieken!

"Felix Lobrecht ist ein gut frisierter, durchtrainierter, sehr ruhiger und lustiger junger Mann. Bis auf eine Eigenschaft das genaue Gegenteil von mir." Hennes Bender

"Lustig sein? Super! Vorlesen? Super! Aber durchtrainiert? Absolutes No-Go!" Torsten Sträter

"Felix Lobrecht ist ein cooler Typ aus der Leseszene, surreal, lakonisch, abgründig - er ist einfach 'sehr Berlin'." Thomas Hermanns, Intendant des Quatsch Comedy Clubs und Juryvorsitzender der Talentschmiede

Preise (Auswahl):
- 1. Platz NDR Comedy Contest 2015
- 1. Platz der Quatsch Comedy Club Talentschmiede 2015
TV 2016 (Auswahl):
- nightwash (einsfestival)
- Comedy Champions (RTL II)
- Comedy Kneipe (RTL nitro)
- Comedy mit Karsten (MDR)
- nuhr ab 18 (ARD)

 

 
05Februar201720:00 Uhr

AACHEN BIG BAND

Bigband at its Best

Aachener Big Band

"Big Band is where jazz songs want to go when they grow up"

Getreu dem Motto der amerikanischen Jazzclubs "Monday is Bigbandnight" ist die Aachen Big Band jeden ersten Montag im Monat im "FRANZ" zu hören.

Die ungemeine Vielseitigkeit dieser traditionellen Besetzung erleben Sie im Konzert der Aachen Big Band. Ob Swing oder Funk, Count Basie oder Pat Metheny, die neunzehn Musiker unter der Leitung von Adi Becker sitzen stilsicher im Sattel. Eine pulsierende Rhythmusgruppe, gestochen scharfes Brass und relaxed swingende Saxophone sorgen für den charakteristischen Big-Band-Sound. Das 19-köpfige Ensemble in klassischer Big Band-Besetzung (5 Saxophone, 5 Trompeten, 5 Posaunen + Rhythmusgruppe) wurde 2002 gegründet und besteht größtenteils aus professionellen Jazzmusikern der Aachener Region.

Vorverkauf 8,- Euro + Gebühr

Abendkasse 10,- Euro

Tickets gibt es im Franz, an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet.

Tickethotline: 02405-40860

 

 
06Februar201720:30 Uhr

CHRISTINA LUX

Soulfolkphilosophies

Christina Lux

07.02.2017   -   20 Uhr   -   Christina Lux

Charismatisch, innig und eigen ist die Musik von Christina Lux. Ohne Brüche mischt sie die englische und die deutsche Sprache, macht ihre Gitarre zu einer ganzen Band und erzählt wunderbare, kleine philosophische Geschichten zwischen den Songs.

Glitzerpop ist nicht ihre Sache. Lux strahlt anders. Ihre Musik hat eine berührende Intensität, ist minimalitisch und direkt. Worte und Musik, rütteln an gewohnten Wegen und eingeschlafenen Träumen. Ihre Stimme ist groß, kann erzählen, sanft schmeicheln und unbändig ausbrechen
aus dem Gewohnten und darüber hinaus ist sie eine wunderbare Gitarristin. Eine Perle im Meer der Songschreiber.

Christina Lux brachte ihre erste CD 1998 heraus. Mitte 1980 begann sie als Sängerin einer Rockband, reiste dann durch die Welt des Jazz, landete in der multikulturellen A Cappella Band Vocaleros und begann 1996 eigene Songs zu schreiben. Ihr siebtes Album "Playground" war 2012 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Ebenso das aktuelle Album "Embrace" feat. Bodek Janke von 2015.
Die aus Karlsruhe stammende und heute in Köln lebende Musikerin arbeitete mit Edo Zanki, Laith al Deen, Purple Schulz, Fury In The Slaughterhouse, Jon Lord (Deep Purple), Chris Jones und Mick Karn, Stoppok u.v.a. Sie tourte mit Paul Young, Tuck & Patti, Long John Baldry, Status Quo, Midge Ure, Henrik Freischlader u.v.a.

Presse:

Christina Lux, Sängerin und Gitarristin aus Köln, packt ihren Mix aus Jazz &
Songwriterpop erneut auf ein so intimes wie famoses Livealbum. Eine der unterschätztesten
deutschen Künstlerinnen.

Das aktuelle Live-Album zeigt die Sängerin und Gitarristin von ihrer schönsten und besten
Seite und beeindruckt mit sensiblen Solo-Nummern mit Gitarrenbegleitung und stimmigen
Soulern und Jazzern mit perkussionistischer Verstärkung. Dabei macht die passionierte
Performerin sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache eine herausragende Figur.
Liedermacherei, Ethno, Soul und Jazz wurden selten so intim und intensiv präsentiert wie auf
,,Embrace".

Man hört einfach jedem Ton an, dass er tief in Christina's Seele entstanden sein muss
und nun mit absoluter Freude an die Oberfläche drängen will. Das ist weit weg von
Bühnenroutine und daher ungemein erfrischend.


Foto: Manfred Pollert::: www.christinalux.de

 

 
07Februar201720:00 Uhr

Tres Hombres - Rhythm & Blues

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Tres Hombres

08.02.2017   -   20 Uhr   -   Tres Hombres   -   Eintritt frei!

Tres Hombres Rhythm & Blues . . .

ist eine Band aus Aachen, die den Bluesrock im zeitlosen Stil der Rock-Heroen der 60er Jahre pflegt. Die drei Bandmitglieder haben diese Epoche der ehrlichen Musik selbst erlebt und bringen diese Erfahrung in ihre Interpretationen ein. Die Spannweite ihrer Musik reicht dabei vom Blues bis zu populären Rockklassikern. Die Arrangements reichen von Interpretationen hart am Original über improvisierte Soli bis hin zur Vermischung mit artfremden Themen aus Klassik oder U-Musik. Dabei wird alles gnadenlos für das Trio passend umarrangiert, ohne dass der Zuhörer dabei eine grössere Besetzung vermisst. Auf ihren Gigs servieren die Hombres auf temperamentvolle Art handgemachte Musik für den Bauch und suchen dabei permanent den verbalen und - dank drahtloser Technik - auch räumlichen Kontakt zum Publikum.


08Februar201720:00 Uhr

TOBI KATZE

Rocknrollmitbuchstaben


09.02.2017   -   20 Uhr   -   Tobi Katze

 

 
09Februar201720:00 Uhr

DIE MAGIER

Die Magier

10.02.2017   -   20 Uhr   -   Die Magier

"DIE MAGIER" ist eine magische und unglaublich unterhaltsame Show die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Vier unterschiedliche Charaktere die auf der Bühne nur ein Ziel haben: Das Publikum zu verblüffen, zum Staunen und zum Lachen zu bringen.

Sämtliche Emotionen werden bei den Zuschauern angesprochen die mit Sicherheit diesen Abend nie wieder vergessen werden.

Magie hautnah und live vor Ihren Augen! Das sind "DIE MAGIER"!
Für einen abwechslungsreichen Abend sorgen:

CHRISTOPHER KÖHLER ist "DER KOMISCHE" (Moderation)
Der Rheinländer macht "Comedy Magic" und verbindet seit 10 Jahren auf seine ganz eigene charmantlustige Art faszinierende Zauberei, verblüffende Mentalmagie, Klamauk und Publikums- Improvisationen zu einem Entertainment-Mix, der gleichsam fasziniert, verzaubert, bestens unterhält
und kein Auge trocken lässt.

CARSTEN LESCH ist "DER GEDANKENLESER"
Machen Sie mit Carsten Lesch eine Reise in Ihre Gedanken und werden Sie als Zuschauer nicht nur Zeugen unerklärlicher Experimente, sondern selber ein Teil der Darbietung. Malen Sie Bilder nur in Ihren Köpfen. Sprechen Sie nur mit Ihren Taten. Werden Sie an Momente Ihres Lebens erinnert.

SWANN ist "DER MASKIERTE"
Er entführt Sie in eine Welt des Geheimnisvollen, der Phantasie und der Romantik. Eine Welt, in der Schauspiel, Tanz und Illusion zu einem einzigartigen Erlebnis verschmelzen.

AMILA ist "DIE MAGISCHE VERFÜHRUNG"
Undurchschaubar, reizend und charmant vertritt Amila die Rolle der verführerischen Zauberkünstlerin. Bereits in jungen Jahren entdeckte sie ihre Liebe zur Magie und ist heute eine der wenigen Frauen weltweit, die mit extravaganter Zauberkunst das Publikum weltweit begeistert.
Mit ihrer Teilnahme an der Pro7-Sendung "The next Uri Geller", wurde Amila in ganz Deutschland bekannt und verzauberte zahlreiche prominente Gäste. Auch die „Magica" Auszeichnung zum besten Illusionsact spricht für sich.

 

 
10Februar201720:00 Uhr

DJane Monis PARAPLÜ Party

Deine Party!

Paraplü11

DJane Monis PARAPLÜ Party

zu hören gibt's eine bunte Mischung aus brandneuen Grooves
und alten Schätzchen......come together .....!

Eintritt: 7 €
Happy-Hour-Entrance 21h-22h 5 €


11Februar201721:00 Uhr

FRED KELLNER & Die famose SOULSISTER

Soul Brothers & Sisters-Show

Fred Kellner neu

13.02.2017   -   20 Uhr   -   Fred Kellner

FRED KELLNER & Die famose SOULSISTER

Er ist endlich wieder auf Tour und kommt exklusiv für Aachen im Franz:

Deutschlands absoluter Kultact FRED KELLNER & Die famose SOULSITER präsentiert in seiner neuen fulminanten Bühnenshow die besten Funk&Soul Hits ever!

Und er hat sich viel vorgenommen, denn er will nun ganz nach oben!

FRED KELLNER kommt in Topbesetzung, mit dabei sind Die famose SOULSISTER, Die Horny Horny Horns, Die SuperSonicSilverStrings und ein Very Special Surprise Act.

Der unumstrittene Funk&Soul Hero verspricht: Es wird ein Fest für Ohren, Augen und Beine!

Don´t miss it, und bringt Fußspray mit: it`s gonna be very funky!

 

 
13Februar201720:00 Uhr

EL JUANA BANDA

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

El Juana Banda

15.02.2017   -   20 Uhr   -   El Juana Banda

Die Musik ist ein Symbol der Identität, ein emotionaler Indikator, der jene Zustände des Seins übersetzt, die sich nicht mit Worten ausdrücken lassen. Aus diesem Grund, sagt man: Jede Musik habe ihren Zeitpunkt und um diesen auszuwählen, ist es besser sich treiben zu lassen.

El Juana Banda ist die Projektion eines Songwriters, der nach Schönheit und Glück in den spanischen Musikstilen strebt. El Juana hat einen einzigartigen Stil aus den Wurzeln des nordamerikanischen Blues und des spanischen Flamenco entwickelt, der seine Persönlichkeit und Präsenz auf der Bühne charakterisiert.

Floklore, perkussion, stimme und gitarre, eine intensive Performance, gefärbt mit dem Spanische­n Einfluss und dem beliebten südamerikanisch Rhythmus; die beste Wahl, Knochen, Muskeln und natürlich die Ohren zu verwöhnen.


15Februar201720:00 Uhr

NICO SEMSROTT

Freude ist nur ein Mangel an Information 2.5

Nico Semsrott

16.02.2017   -   20 Uhr   -   Nico Semsrott

Freude ist nur ein Mangel an Information 2.0

NEU! Ständig aktualisiertes Programm!
Nico Semsrott ist der wohl traurigste Komiker der Welt. Kein Wunder, versucht er doch verzweifelt, die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten: Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Und kann ich das Kaninchen nochmal sehen? Nicht immer machen die Antworten glücklich.

Sein 90minütiger Vortrag trägt dementsprechend den Titel "Freude ist nur ein Mangel an Information".

Die Presse behauptet, dass Semsrott etwas vom Lustigsten ist, was die deutschsprachige Kabarettszene momentan zu bieten hat. Auf jeden Fall ist das, was der Mann mit der Kapuze da auf der Bühne treibt: einzigartig, intelligent und relevant. Obwohl er als staatlich nicht anerkannter Demotivationstrainer eigentlich ein Vorbild im Scheitern sein will, wird er mit Preisen überhäuft. Zum Beispiel: Karl-Marx-Poesie-Preis 2010, Freiburger Leiter 2012, Bayerischer Kabarettpreis 2014 (Senkrechtstarter). Peinlich.

Aus Protest gegen den Erfolg überlegte er zunächst, die Arbeit komplett niederzulegen. Doch weil er andererseits keine Arbeitsplätze gefährden will, erneuert Semsrott sein Programm kontinuierlich. Die Inhalte ändern sich, die Stimmung bleibt: Im Laufe jeder Saison tauscht er fortwährend die Hälfte des Programms aus, es kommen jedes Jahr 45 Minuten hinzu, während 45 Minuten im Archiv verschwinden. Daraus ergibt sich für die nächsten Jahre folgende Planung:

2015/2016 Fassung 2.0 (aktuell)
2016/2017 Fassung 2.5
2017/2018 Fassung 3.0

Für das Jahr 2075 ist bereits Fassung 32.0 geplant.
Nico Semsrott über sein Programm: "Das trifft wirklich genau meinen Humor."


Preise (neben Poetry-Slam-Titeln)
• 2014: Bayerischer Kabarettpreis (Senkrechtstarterpreis)
• 2012: Freiburger Leiter
• 2011: Jahressieger NDR-Comedy-Contest
• 2011: Stuttgarter Besen (Publikumspreis)
• 2011: NDR-Comedy-Contest Wintershow
• 2011: Bielefelder Kabarettpreis (2. Platz)
• 2011: Scharfrichterbeil Passau (3. Platz)
• 2010: Karl-Marx-Poesie-Preis
• 2009: Gewinner des ersten NDR-Comedy-Contests
• 2006: Beste verbotene Schülerzeitung Deutschlands laut SPIEGEL- Schülerzeitungswettbewerb
• 2006: Bertini-Preis für Zivilcourage
• 1993-1997: Teilnehmerurkunde Bundesjugendspiele

 

 
16Februar201720:00 Uhr

GOLDEN GIRLS

Die 80er Kult-Sitcom

Golden Girls

17.02.2017   -   20 Uhr   -   Golden Girls

Die 80er Jahre Kultsitcom als Bühnenversion bearbeitet von Kristof Stößel.


Eine der beliebtesten TV-Geschichten der 80er Jahre kommt nun endlich auf die Theaterbühne. Erleben sie die legendären Geschichten um Dorothy, Blanche, Rose und Sophie im heißen Miami. Kommen Sie mit in die vielleicht bekannteste WG der Welt und gönnen Sie ihren Lachmuskeln einen Ausflug mit vier der nettesten Damen der TV Geschichte.

Aus vier der beliebtesten Folgen der Serie ist eine unterhaltsame Theatergeschichte geworden. Die Vier lieben, streiten, weinen und lachen in ihrer liebenswerten Art. So sitzt Blanche beispielsweise einem Heiratsschwindler auf, während ihr Vater sich verliebt.
In der Bühnenbearbeitung von Kristof Stößel glänzen die Damen auch 25 Jahre nach der TV-Serie so golden wie eh und je.

Inszenierung: Kristof Stößel

Mit:
Ilka Schäfer - Angela H. Fischer - Maria Liedhegener - Martina Anhang - Kristof Stößel - Andreas Strigl

 

 
17Februar201720:00 Uhr

PRIMA TANZMUSIK

mit: DJ SCHORSCH

Prima neu

Der Name ist Programm.....


18Februar201721:00 Uhr

CAVEMAN

Du sammeln, ich jagen!

Caveman

Theater-Comedy aus dem Beziehungsdickicht

„Caveman“, das ist die Theater-Comedy für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen! Denn dieses umwerfend komische Ein-Personen-Theaterstück wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau. Und wird am 19. Februar hoffentlich auch den Zuschauern im Franz Aachen dabei helfen, das unbekannte Wesen an ihrer Seite noch besser zu verstehen.

Tom, der sympathische Held des Stücks, gespielt von Guido Fischer, begegnet im „magischen Unterwäschekreis“ seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger, und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können.

Was der Durchschnitts-Mann schon immer vermutet hat, weiß Tom nun aus erster Hand und fragt sich: „Warum betrachten wir Frauen und Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft?“. Von dieser Erkenntnis beflügelt, analysiert Tom das befremdliche Universum der Sammlerinnen: diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis, trockenem Humor und ironischem Blick beobachtet Tom auch die Lebensweise des Jägers. Er enthüllt, welche Erfüllung „Rumsitzen, ohne zu reden“ bedeuten kann, warum Männer durch das Fernsehprogramm zappen müssen und dass eine Unterhaltung unter Jägern mit den Worten „Lass uns in den Keller gehen, Sachen bohren“ beginnt und gleichzeitig endet.

Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadway. Auch hierzulande ist „Caveman“ in der Inszenierung von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Liebevoll und mit pointierten Einfallsreichtum knöpft sich das Stück tiefe Wahrheiten und amüsante Klischees über Männer, Frauen und alles, was zwischen ihnen liegt, vor. Und macht aus der „Mammut-Aufgabe Beziehung“ einen unvergesslich unterhaltsamen Abend.

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
19Februar201718:00 Uhr

HEJOE's LIVE SOIRÉE

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

HeJoe neu

01.03.2017   -   20 Uhr   -   Live Soirée   -   Eintritt frei !

Zu jeder Live-Soiree mit HeJoe Schenkelberg ( Akkordeon, Piano, Keyboards ) wird ein Gast eingeladen, der sein eigenes Repertoire mitbringt - die Musiker vermischen, verweben und verbinden ihre Stücke miteinander und das mit viel Spaß bei der Sache. Eine schöne Herausforderung, da sich die verschiedenen Genre miteinander mischen und so außergewöhnliche, überraschende oder auch improvisierte Stücke entstehen.

Die Live Soirée hat sich über die Jahre zu einem festen Anlaufpunkt für Musikfreunde jeden Alters etabliert und zaubert ihr ganz eigenes Flair auf die Bühne.


01März201720:00 Uhr

SPACE ODDITY - A tribute to DAVID BOWIE

Jakob Hansonis Band (H. Grönemeyer) - Moderation: Alan Bangs

Space Oddity

02.03.2017   -   20 Uhr   -   Space Oddity

SPACE ODDITY - A Tribute To The Man Who Fell To Earth

Jakob Hansonis Band plays the songs of DAVID BOWIE
Moderation: Alan Bangs

Die Band um den Grönemeyer-Gitarristen Jakob Hansonis besteht schon viele Jahre
und immer wieder fanden einzelne Bowie-Titel den Weg in ihr Repertoire. Als der
„Thin White Duke" im Januar verstarb, war für die Band klar: das nächste Konzert
muss anders werden! Ein komplettes Bowie-Programm als respektvolle Verneigung
vor dessen Erbe - abseits jeglicher Maskerade und peinlicher Nachahmungen, sollte
es sein. Und nach zwei Proben stand alles. Die Premiere in Köln wurde ein solcher
Erfolg, der die Band seither antreibt, dieses junge Tribute-Projekt mit vollem Elan
fortzuführen.

Exquisite Songauswahl, musikalisches Können und pure Leidenschaft haben ihren
ersten Auftritt unter „Space Oddity" zu einem unvergesslichen Ereignis werden lassen.
Für alle, die das ausverkaufte Debüt verpasst haben, gibt es nun die Gelegenheit,
Jakob Hansonis und seine fantastische Band mit ihren Versionen von bekannten wie
unbekannteren Bowie-Klassikern live zu erleben.
Die Band präsentiert die Songs äußerst druckvoll, manche sind modernisiert und
weiter ausgeführt worden, andere sind neu arrangiert und rockiger. Hupperten
adaptiert Bowies gesangliche Kennzeichen auf geschickte und eigene Weise - alles in
allem mehr als nur ein Cover und niemals bloßes Plagiat.
Das Konzert wird durch keinen Geringeren als ALAN BANGS begleitet, welcher mit
eigenen Musikcollagen und Anekdoten seiner persönlichen Begegnungen mit Bowie
begeistert.

Der Musikjournalist, Radio DJ und Rockpalast-Präsentator moderierte in den 80ern
legendäre nächtliche Radiosendungen, die damals „Indie" waren, als es diesen Begriff
noch gar nicht gab. Alan ermöglichte Künstlern wie Television, Patti Smith, Pere Ubu,
Joy Division, Green On Red oder Cowboy Junkies den Weg ins Programm der
Sender. Seine Radioshows wurden zum Kult und veranlassten damals etliche
Musikfans gegen Mitternacht die Disco zu verlassen, nur um dem Programm und der
Stimme mit dem unverwechselbaren "english accent" zu lauschen.
Die Jakob Hansonis Band ist stolz darauf, ihren Freund Alan für dieses Prokekt
gewinnen zu können, jemanden, der DABEI war, die Musikwelt bewegt und Kultur
geformt hat.
Man darf sich auf einen außergewöhnlichen Abend freuen.

Jakob Hansonis (git/voc)
Pit Hupperten (voc/git)
Benno Müller v. Hofe (drums)
Helmuth Fass (bass)
Andreas Recktenwald (keys/voc)
Alan Bangs (presentation)

 

 
02März201720:00 Uhr

URBAN GROOVES - Kein musikalisches Einerlei

mit DJ INA ROYALE

Urbanneu

URBAN GROOVES   -   Kein musikalisches Einerlei

Die außergewöhnliche, dynamische und facettenreiche Musikmischung aus House, Electro-Swing, Funk und Soul, mit genreübergreifenden Überraschungsmomenten, wie Walzer oder Neo Tango, steht ebenso im Mittelpunkt wie

die Visualisierungen von Peter K :

Eine multimediale Performance, live generiert im Groove der Musik und in Interaktion mit dem Publikum

Musik für Augen und Ohren


happy entrance: 21 -22 Uhr


04März201721:00 Uhr

SYBILLE BULLATSCHEK

Volle Pflägekraft voraus!

Sybille Bullatschek

Für ein kabarettistisches Programm scheint das sensible Thema Altenpflege auf den ersten Blick ungeeignet. Doch Sybille Bullatschek, Altenpflegerin mit Leib, Seele und äußerst viel Humor, kann das: Mit ihrer unnachahmlichen Mischung aus Wortwitz, Ironie und dem nötigen Ernst schafft sie in ihrem Programm „Volle Pflägekraft voraus!“ mühelos den Dreh von komisch zu tragisch und zurück und begeistert ihr Publikum im Nu: am Sonntag, 5. März 2017, im Franz Aachen.

Die sympathische Schwäbin Sybille Bullatschek aus dem fiktiven Örtchen Pfleidelsheim bei Stuttgart ist Altenpflegerin aus Berufung. Mit Ehrlichkeit, einer großen Portion positiver Energie und einem Quäntchen Naivität nimmt sie den Zuschauer mit in ihren Alltag im Altenheim. Und der ist alles andere als langweilig!

Als Pflegerin im „Haus Sonnenuntergang“ nimmt sie ihre Kundschaft ernst. Und deshalb ist nun Schluss mit eintönigen Kaffeekränzchen und öden Liedernachmittagen, bei denen eh keiner mitsingt! Stattdessen organisiert Bullatschek ein Sommerfest mit Hüpfburg und Bullenreiten und führt eine wöchentliche Rollator-Rallye ein. Am Tag der Begegnung lädt sie eine Jugendgruppe aus der städtischen JVA zu einem geselligen Nachmittag ein. Die Gewürze, die die Jugendlichen als Gastgeschenke hinterlassen, führen zu erhöhtem Salatkonsum und bester Stimmung bei den Alten…

Doch Sybille Bullatschek hat ja auch ein Privatleben, aus dem sie ausführlich berichtet. Sie outet sich als größter PUR-Fan der Welt und erzählt begeistert von den verrückten Aktionen, die sie schon unternommen hat, um ihr Idol Hartmut Engler zu treffen. Solange dieser jedoch ihren Annäherungsversuchen erfolgreich ausweicht, sucht sich Sybille ihren „Zukünftigen“ woanders. Im Publikum.

Hinter Sybille mit der Schmetterlingsbrille steht die Ausnahme-Komödiantin Ramona Schukraft. Und weil ihr das Thema ein echtes Anliegen ist, spart sie auch die bitteren Seiten des Älterwerdens im Heim nicht aus und verarbeitet sie auf ihre spezielle humoristische Art. Ihr gelingt es dabei spielend, tiefgehende Botschaften so subtil zu verpacken, dass sie noch lange nachklingen.

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
05März201719:00 Uhr

AACHEN BIG BAND

Bigband at its Best

Aachener Big Band

"Big Band is where jazz songs want to go when they grow up"

Getreu dem Motto der amerikanischen Jazzclubs "Monday is Bigbandnight" ist die Aachen Big Band jeden ersten Montag im Monat im "FRANZ" zu hören.

Die ungemeine Vielseitigkeit dieser traditionellen Besetzung erleben Sie im Konzert der Aachen Big Band. Ob Swing oder Funk, Count Basie oder Pat Metheny, die neunzehn Musiker unter der Leitung von Adi Becker sitzen stilsicher im Sattel. Eine pulsierende Rhythmusgruppe, gestochen scharfes Brass und relaxed swingende Saxophone sorgen für den charakteristischen Big-Band-Sound. Das 19-köpfige Ensemble in klassischer Big Band-Besetzung (5 Saxophone, 5 Trompeten, 5 Posaunen + Rhythmusgruppe) wurde 2002 gegründet und besteht größtenteils aus professionellen Jazzmusikern der Aachener Region.

Vorverkauf 8,- Euro + Gebühr

Abendkasse 10,- Euro

Tickets gibt es im Franz, an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet.

Tickethotline: 02405-40860

 

 
06März201720:30 Uhr

Enissa Amani

Preview: Neues Programm

Enissa Amani

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
07März201720:00 Uhr

NICO LASKA (Singer/Songwriter)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Nico Laska

08.03.2017   -   20 Uhr   -   Nico Laska   -   Eintritt frei!

Don't question everything. Just let yourself fall
down this mountain, down this house, down this earth,
let yourself fall into the music.
Songwriter Nico Laska puts his life into words.
Now it's on you to feel his songs.


08März201720:00 Uhr

DAS LUMPENPACK

"Steil-Geh-Tour"

Lumpenpack

09.03.2017   -   20 Uhr   -   Das Lumpenpack

Pubertät. Midlife-Crisis. Pensionierung. Lappalien verglichen mit der Phase, in der man erstmals Salate auf Partys mitbringt. Dort finden sich Max Kennel und Jonas Meyer neuerdings wieder - und wehren sich dagegen.
Was, wenn man dann plötzlich ein Liegefahrrad besitzt? Oder Socken in Sandalen trägt? Gefahren, denen sich nur mit Hilfe des Steil-geh-Tags begegnen lässt. Steil-geh-Tag, ein Credo, das dazu aufruft jede noch so kleine Gelegenheit zu nutzen, das beste aus dem Tag zu machen.

Davon singen und erzählen die beiden Mittzwanziger in ihrem Programm „Steil-geh-Tour". Songs garnieren sie mit Konfetti, Anekdoten und Tiergedichten. Mit dieser Mischung gewann „Das Lumpenpack" 2015 u. a. den Klagenfurter Herkules, die Krefelder Krähe und den NDR
Comedy Contest. 2016 erhielten die beiden den Förderpreis zum Kleinkunstpreis Baden-Württemberg und den Prix Pantheon.
Im November 2015 veröffentlichten sie ihre zweite CD „Steil II".

Und jetzt: Partyhüte aufgesetzt:
Es ist Steil-geh-Tag.
Denn jeder Tag ist Steil-geh-Tag.


TV (Auswahl):
- Pussy Terror TV (WDR)
- nightwash (einfestival)
- Comedy mit Karsten (MDR)
- Puffpaffs Happy Hour (3Sat)
- Prix Pantheon (WDR)
- Comedy Festival (SWR)
- Kunscht! (SWR)

 

 
09März201720:00 Uhr

LENA LIEBKIND

Auf die harte Tour!

Lena Liebkind

Lena Liebkind ist die böse beste Freundin, die jede Frau braucht und sich jeder Mann wünscht. In ihrem ersten Solo-Programm „Auf die harte Tour!“ beweist die 31-Jährige eindrucksvoll, dass sie zur neuen Generation der Stand-up-Comedians gehört. Am Sonntag, 12. März 2017, nimmt die bekennende „Anti-Tussi“ im Franz Aachen kein Blatt vor den Mund.

Lena zeigt, dass Mädchen auch anders können. Bildhaft lässt sie die Menschen an ihrem verrückten Alltag teilhaben und erklärt, wie man mit der richtigen (bösen) Einstellung am besten durchs Leben kommt: „Auf die harte Tour!“ Mit ganzem Körpereinsatz sowie vielen Stimmen und Akzenten schlüpft sie auf der Bühne in verschiedene Rollen, um die Zuschauer so in ihre Welt zu entführen.

Die humorvolle Rothaarige begeistert mit Geschichten über ihre ukrainischen Wurzeln und das Leben mit osteuropäischen Hippie-Eltern. Als überintegriertes Migrantenkind stellt Lena jedoch fest, dass sie an „Russen-Tourette“ leidet. Denn ihre Herkunft kann sie nicht verbergen. Ständig bricht es aus ihr heraus und bringt sie in lustige Situationen. Zum Beispiel, wenn sie von Arschgeweihen im Altersheim berichtet, davon erzählt, wie ihre Mutter es schafft, mit einem einzigen Snickers alle Probleme Russlands zu lösen, warum sie so eine große Leidenschaft zu Foodporn hat und, und, und ...

Seit Lena 2014 den „NightWash Talent Award“ gewonnen hat, erobert sie mit ihren frechen Stories und ihrem spitzzüngigen Humor die Comedyszene. In ihrem ersten Soloprogramm „Auf die harte Tour!“ gehen die meisten Witze auf ihre eigenen Kosten. Mit ihrer lockeren Art begeistert sie ihre Fans live und im Fernsehen. Seit 2016 moderiert Lena das Comedy-Gossip-TV-Format „Shuffle“ in EinsFestival. Ob „TV total“, Dieter Nuhrs „Satiregipfel“, „Quatsch Comedy Club“, „RTL Comedy Grand Prix“, „NightWash“ oder andere TV-Formate – sie ist gern gesehener Gast auf allen Comedybühnen in ganz Deutschland und der Schweiz.

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
12März201719:00 Uhr

KING KING

Reaching for the Light

King King

13.03.2017   -   20 Uhr   -   King King

MY REVELATIONS: "Obwohl es ziemlich langweilig ist, jeden, der Blues spielt, mit Joe Bonamassa zu vergleichen, verdienen KING KING diesen Vergleich trotzdem, denn sie spielen in der selben Liga!"

FABRICATIONS: "Reaching For the Light ist das beste Bluesrock Album, dass Sie dieses Jahr hören werden - und eins der besten der modernen Blues Ära."
Geschrieben aus dem Herzen und performt mit wahrer Leidenschaft - KING
KING's aufregender Bluesrock überquert Kontinente und wehrt sich gegen
Klischées. Mit Alan Nimmo (Gesang, Gitarre), Lindsay Coulson (Bass), Wayne Proctor (Schlagzeug) und Bob Fridzema (Keyboard/Piano) ergibt sich ein kollaborierender Inspirationsquell, den wenige moderne Bands so zu pushen wissen, wie KING KING. Deshalb war es nicht überraschend, dass der 2015 veröffentlichte Longplayer "Reaching For The Light" seine Position als bestes Album 2015 in Magazinen wie Classic Rock und The Blues, sowie zahlreichen weiteren, behaupten konnte. Die Musikpresse schrie vor Begeisterung!

2011 erschien King Kings Debütalbum Take My Hand, das bei den British Blues Awards 2012 den Preis als bestes Album erhielt. Ihr zweites Album Standing in the Shadows, erschienen 2013, erhielt 2014 die gleiche Auszeichnung. Die Band selbst wurde 2012 bis 2014 dreimal in Folge zur besten britischen Bluesband gewählt und damit in die British Blues Awards Hall of Fame aufgenommen.

In Deutschland wurde die Band unter anderem durch ihren Auftritt beim WDR Rockpalast Crossroads Festival 2014 bekannt.

 

 
13März201720:00 Uhr

STEFAN MICHALKE DUO

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Michalke 2017

15.03.2017   -   20 Uher   -   Stefan Michalke Duo   -   Eintritt frei!


15März201720:00 Uhr

3 NACH 8 - Die Comedy-Nacht - KABARETT SPECIAL

mit: GÖTZ FRITTRANG, NILS HEINRICH & SEBASTIAN NITSCH

3 nach 8

17.11.2016   -   20:03  -  3 nach 8 - Die ComedyNacht-Kabarett-Special

3 Kabarettisten - 2 Halbzeiten - 1 schriller Abend

Diesmal dabei: Götz Frittrang, Nils Heinrich & Sebastian Nitsch

Götz Frittrang: Stand Up Kabarett
Lauschen Sie dem Meister der geistigen Bilder und folgen Sie ihm in seine Welt
voll absurder Situationen und irrwitzig zugespitzter Alltagsbeobachtungen.
Götz Frittrang ist kein Kind mehr. Mit fast vierzig ist man sogar in unserer
wohlbehüteten Gesellschaft langsam gezwungen, erwachsen zu werden. Und
dann spielt man nur noch ein Computerspiel: Elster Online. Aber das steigende
Alter hat auch Vorteile: Endlich kann man sich selbst über die idiotischen
Teenager aufregen und den langsam einsetzenden Altersstarrsinn so richtig
genießen.
Im aktuellen Programm „Götzseidank" geht es um den ewigen Konflikt zwischen
Jung und Alt, die neue Volkskrankheit „Phantomvibrieren", Kindererziehung
mittels Angst und Einschüchterung, Nacktbilder, Schlesien, Wurstsalat,
Napoleons Rückmarsch von Moskau und noch vieles mehr.
Es ist erstaunlich, mit welcher Mühelosigkeit Frittrang sein Publikum an die Hand nimmt und es in seine mit großer Wortkraft gesponnen Welten entführt. Noch Tage später lacht man plötzlich los, wenn ein Zitat des Abends aus dem
Unterbewusstsein aufsteigt.

Nils Heinrich: Unverschämte Geschichten und infizierendes Liedgut
von twitternden Mädchen empfohlen

Nils Heinrich, der tiefenentspannte Satiriker unter den Kabarettisten, präsentiert mit „Mach doch´n Foto davon!" sein bisher frechstes Programm - ein erfreulich erfrischender Rundumschlag gegen die Merkwürdigkeiten des Lebens. Von der Amazon-Rezension bis zum Treueherzchen, vom Munitionsfabrikanten bis zum verhinderten Revoluzzer. Sein Land ist Zwischendeutschland, eine Nation zwischen allen Stühlen, zwischen Doppelmoral und Sozialneid, zwischen Gesundheitsgläubigkeit, Medienwahn, Verschwörungstheorien und sattem Bürgertum.
In seinen Geschichten steigert Nils Heinrich die Normalität zur Farce und sorgt für Unordnung in der Welt der festgefahrenen Gedanken und Meinungen.
In „Mach doch´n Foto davon!" geht es nicht nur um neue Medien, hohe Politik und niedere Instinkte. Vor allem geht es um Nils Heinrich und seine Abenteuer im Alltag. Dabei verschont er weder narzisstische Social Network-Fans noch Bad
Harzburg. Er ist bissig und boshaft, ohne Zyniker zu sein - ein freundlich lässiger Provokateur, der die größten Gemeinheiten mit leisem Lächeln serviert. So ganz nebenbei bringt er in klug verschwurbelten Gedankengängen den Irrsinn hinter der scheinbaren Normalität ans Licht und wirft sehr gründliche Blicke hinter die Fassade rätselhafter Bäckereien. Er hat ein Herz für die Zerrissenheit der Generation Filterkaffee. Und er weist einen Ausweg aus der ausufernden Gentrifizierung. Dabei gelingt es ihm sogar, aus Kindergeschichten ganz neue, unerwartete Gedanken zu zaubern.

Sebastian Nitsch: Kabarett für ausgeschlafene Optimisten
Die Welt geht den Bach runter, aber wo kommt der Bach her? Sebastian
Nitsch wandert mit uns bis zur Quelle des Irrsinns. Erwarten Sie keine
empörten Moralpredigten. Stattdessen werden Sie sich lachend
wiedererkennen und allem drohenden Übel etwas entgegensetzen können. Nitsch nimmt traumwandlerisch treffend unser Leben unter die Lupe, sammelt all die Steine, die wir uns selbst in den Weg legen und baut uns daraus ein Denkmal. Wir fallen Salto schlagend in unsere Abgründe, lachen unsere Schrulligkeiten aus und nehmen eine Überraschungstüte voller Verbesserungsvorschläge und Knallfrösche mit nach Hause.

 

 
16März201720:03 Uhr

BAALBEK

"Zeitlos"

Baalbek

17.03.2017   -   20 Uhr   -   Baalbek

BAALBEK - das ist der Name der berühmten Tempelstadt im Libanon und der Name einer Aachener Rockformation aus den spannenden 80er Jahren. Inspiriert von Gruppen, wie den frühen Genesis, Yes, King Crimson, Van der Graaf Generator, Soft Machine fanden sie zu einem unverwechsel baren eigenen musikalischen Ausdruck. Technisch, harmonisch und rhythmisch komplexe Kompositionen wurden zu kraftvollem, lauterem Rock verarbeitet, nicht immer leicht verdaulich, aber immer spannend.

So wird ein auf den ersten Blick sperriger Titel, wie: "Wir bedanken uns für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften" zu einem rockigen Kaleidoskop ineinander verflochtener rhythmischer Figuren mit schrägen Harmonien. Ein anderes Stück bezieht sich in seiner Rhythmik im Mittelteil auf die biedere Ziehung der Lottozahlen mit Karin Tietze-Ludwig in den achtziger Jahren und heißt dann auch so. „Monolith" erinnert an Szenen aus Stanley Kubricks „Odyssee im Weltraum 2001". „Die Verwandlung des Thomas Albert Droom" erweist Franz Kafka die Ehre, und Hermann Hesse‘s Gedicht „Abends" stellt sich in einer ganz eigenen rhythmischen Interpretation in ungewöhnlichem Gewand vor. „ General" wurde unmittelbar nach Bekanntwerden der Massaker in My Lai im Vietnamkrieg geschrieben, und war damals, und ist heute aktuell.

BAALBEK - das war schon immer eigen komponierte Musik, deutsche Texte, unter anderem das Projekt "Das Grosse Buch", 1975. BAALBEK waren auch mit die Ersten, die auf der Bühne Medien ( Dias, Filme, Klangeinspielungen ) nutzten, und die erste Rockgruppe, die eingeladen wurde, in der "Neuen Galerie" in Aachen zu spielen. Damals waren Ulli Bosetti ( voc.,guitar ) und Stan Müssener ( dr / perc ) sowie Bernhard Hocks ( guitar / bass ) die Gründungsmitglieder, ein Jahr später stieß Michael Orlea ( keyboards ) dazu. 1978 kam Annette Geimer ( flute / sax ) zur Band, und Peter Felden vervollständigte das Line-up mit Kontrabass und elektrischem Bass 1979.

Nachdem BAALBEK im August 1981 das legendäre Abschiedskonzert im Westpark in Aachen gegeben hatte, veränderten die Mitglieder der Band auch ihre Lebensmittelpunkte quer über Deutschland. Es gab weiterhin freundschaftliche Kontakte, aber wenig musikalische Berührungen, bis, ja bis im Jahr 2015 plötzlich die umwerfende Idee auftauchte, diese Musik noch einmal auf die Bühne zu bringen. Und tatsächlich waren alle Musiker begeistert von der Idee, dieses anspruchsvolle Projekt zum Leben zu erwecken.

Und seit diese Idee in der Welt ist, kreisen die Gedanken darum, wie sich diese komplexe, eigenwillige Musik auf die Bühne bringen lässt. Intensive Proben, intensive Kommunikation miteinander, es ist wieder eine starke Verbindung entstanden zur gemeinsamen Entwicklung der Musik aus den 80', und es ist wieder ein starkes Bandgefühl entstanden, dieses Projekt, die BAALBEK Musik wieder so auf die Bühne zu bringen, dass sie auch heute noch ihre Kraft entfaltet.
Das „Franz" war dabei in der Vorbereitung dieses Konzerts ein unterstützender und kooperativer Partner. Und so steht BAALBEK am 17. März auf der Bühne im „Franz".
Lassen Sie sich überraschen, entführen und rocken Sie mit.

BAALBEK - das sind:

Annette Bosetti - flute
Ulrich Bosetti - guitar/vocals
Peter Felden - bass
Bernhard Hocks - guitar/bass
Stan Müssener - drums/perc.
Michael Orlea - keyboards

 

 
17März201720:00 Uhr

PRIMA TANZMUSIK

mit: DJ SCHORSCH

Prima neu

Der Name ist Programm.....


18März201721:00 Uhr

NICOLE JÄGER

Ich darf das, ich bin selber dick

Nicole Jäger

Kabarettistische Lesung für alle Gewichtsklassen

Nicole Jäger hat in den vergangenen sieben Jahren 170 Kilo abgenommen. Anfang 2016 landete sie mit ihrem Buch „Die Fettlöserin – Eine Anatomie des Abnehmens“ einen SPIEGEL-Bestseller, ihre Story ging durch alle Medien. Jetzt kann man die
34-Jährige mit ihrem Bühnenprogramm „Ich darf das, ich bin selber dick“ live erleben – am Sonntag, 19. März 2017, im Franz Aachen.

Nicole Jäger bringt nicht nur ihren Bestseller „Die Fettlöserin“ als kabarettistische Lesung, sondern auch 170 Kilo auf die Bühne. Was nur noch die Hälfte ihres alten Gewichts ist. In ihrem Programm „Ich darf das, ich bin selber dick“ wirft Jäger einen ebenso schonungslosen wie witzigen Blick auf die Geschichte ihrer Gewichtsabnahme, auf Diätmythen und Umstände, die das Fettsein echt lästig machen.

Mit gnadenloser Präzision arbeitet sich Nicole Jäger an den Problemen ab, die Übergewicht mit sich bringt, und zieht dabei voller Lust die Diätindustrie ebenso durch den Kakao wie sich selbst. „Im Gegensatz zu einer Diät hat Lachen noch nie beim Abnehmen geschadet“, sagt Jäger. Ganz ehrlich zeigt die 34-Jährige auch die tragischen Momente des Dickseins auf. Gleichzeitig analysiert sie messerscharf die Häme, der Übergewichtige in der Gesellschaft ausgesetzt sind.

Mit „Ich darf das, ich bin selber dick“ feiert Nicole Jäger derzeit große Erfolge. Die Mischung aus Selbstironie und Selbsterkenntnis, aus Gelassenheit und vehementer Direktheit kommt an. Dass sie als dicke Frau mit fast 170 Kilo Gewicht heute Menschen mit gestörtem Essverhalten berät – man glaubt es ihr sofort. Wegen ihrer eigenen Geschichte, wegen ihrer gnadenlosen Offenheit, wegen ihrer Glaubwürdigkeit. Sie ist einer der wenigen Menschen, die es geschafft haben, über 170 Kilo ohne Magenverkleinerung oder Crash-Diäten abzunehmen.

Die Lesung mit Kabarett-Elementen, Stand-up-Comedy und Poetry Slam begeistert Menschen jeder Gewichtsklasse. Lustig, informativ, unterhaltsam, nachdenklich.

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
19März201719:00 Uhr

WILLER (Singer/Songwriter)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Thorsten Willer

22.03.2017   -   20 Uhr   -   Willer

WILLER - ein Singer/Songwriter.
Getourt mit Acts wie Richie Sambora, Revolverheld, Laith Al-Deen, Jennifer
Rostock, Pohlmann, Wirtz, Luxuslärm, Tom Beck, Tobias Regner, Fools Garden, Ray Wilson uvm.

Beeinflusst vom Leben an sich und dafür geliebt von seinem Publikum, bewegt sich WILLER mit seinem neuen Album auf komplett neuer Straße und beweist erneut, dass sein Weg der richtige ist:
„Wovon sollen Lieder reden" heißt es.
Das imaginäre Fragezeichen dahinter wischt WILLER weg.
Zu recht. Er zeigt es.
Auf der Bühne macht WILLER dann ganz genau das, was er schon immer machen wollte: einfach nur Musik.
Aufrichtige Musik. Ehrliche Musik. Authentische Musik.

WILLERs Texte erzählen von Verlust, Liebe, Schicksal und der Suche nach dem
eigenen Weg, sind dabei nachdenklich aber niemals rührselig.
Es ist ihm wichtig, Songs über das Leben zu schreiben und nicht über fiktive Dinge, „schließlich merkt das Publikum ob es ehrliche Musik präsentiert bekommt oder nicht."

www.facebook.com/willermusic


22März201720:00 Uhr

ALAIN FREI

Alle Menschen sind anders....gleich!!

Alain Frei

23.03.2017   -   20 Uhr   -   Alain Frei

Der Schweizer Alain Frei geht Klischees auf den Grund.

Was in der Welt passiert holt er sich auf die Bühne, lausbübisch nimmt er die Erscheinungen des modernen Lebens auf die Schippe und bleibt stets bewundernswert sorglos und erfrischend.
Er spricht über das Schwarzweiß Denken in unserer Welt, was uns wirklich trennt und was uns verbindet.

Schubladendenken sind ihm ein Gräuel und mit viel Humor und Selbstironie räumt er so einige Klischees aus dem Weg.
Ohne Anklage und moralischen Zeigefinger legte er seine Finger in die Wunden der Gesellschaft und beleuchtet auch kritische Themen wie gleichgeschlechtliche Ehe, Waffengesetze, Rassismus und Vorurteile.

Authentisch und witzig, politisch unkorrekt und ehrlich, kreativ und originell, multikulturell und weltoffen, das ist ein Abend mit Alain Frei.

Alain Frei steht seit 2011 auf der Bühne, ist Mitglied der Comedygruppe RebellComedy, hat zahlreiche Wettbewerbe gewonnen und war schon mehrfach im TV zu Gast.

Videos

Showreel: www.youtube.com/watch?v=HGPDgoCRGfo

TV-Auftritt: www.youtube.com/watch?v=N0tRK5uaY_8

 

 
23März201720:00 Uhr

CROSSING STYLES - FESTIVAL

3 Bands - 3 Styles - 1 Abend im Franz

Crossing Styles quer

24.03.2017   -   20 Uhr   -   Crossing Styles Festival

KLARTEKST   MAFISH    &   CON FUSION

Die 1999 gegründete Band Mafish besteht in dieser Formation seit dem Jahr 2008. Der Grundgedanke aller Bandmitglieder ist es, ausschließlich eigene Stücke zu schreiben und dabei sowohl die vielen musikalischen Einflüsse und Vorlieben aller vier Musiker einfließen zu lassen, als auch etwas vollständig Neues entstehen zu lassen.
Als Basis dient allen Vieren hierbei grundlegend Rock, der jedoch in alle Richtungen ausgelebt wird. Dadurch entstehen Songs, die auch Punk- oder Funkelemente zeigen, wandern aber dennoch auch gerne in den Metal-lastigen Bereich ab. Bei dieser Gelegenheit zeigen sich die Jungs extrem vielseitig:
Vom Groove kann mal schnell ins Harte gewechselt werden, aber auch die sanften Töne sind für Mafish kein Fremdwort.

Achim Hömke bietet dabei in der Rhythmusgruppe das solide Fundament und gibt mit seinen Drums den Beat an. Hierauf baut der Bass von Jan Winkler auf, der zum Beat eine Grundmelodie liefert. Die Beiden können dabei gerne mal die Gläser im Schrank wackeln lassen, ohne den Groove zu vernachlässigen.
Gilbert Heimann-Trosiens Gitarre ist dafür zuständig, dass nicht nur die Gläser wackeln. Sein Rhythmusteppich macht die Songs erst richtig rund und mit seinen teils irrwitzigen Soli setzt er sich gerne vom Grund ab.
Der Gesang von Ralf Moß bietet die optimale Ergänzung, wenn er auf deutsch englisch und niederländisch von Liebe, Tod und Teufel oder auch nur vom nächsten Frühstück singt. Alle Facetten des Lebens werden in seinen Texten beleuchtet, immer wieder auch mit einem augenzwinkernden Humor.

Klartekst - das sind acht Musiker mit unterschiedlichen Wurzeln, aber einem gemeinsamen Nenner: Musik aus fetten Funk-Grooves, gepaart mit modernen Synthie-Sounds, energetischen Bläsern und deutschsprachigem Rap. Der Name ist gleichzeitig auch das Kredo der Band - klare, tanzbare Rhythmen und eingängige Melodien in Kombination mit konkreten Texten, die den Puls der Zeit auf humorvolle, aber auch kritische Weise berühren.
Kurz: Funxster Rap Deluxe.

Mit unserer Show konnten wir bereits auf zahlreichen Bühnen begeistern. Ein Konzert ist für uns dann gelungen, wenn das Publikum nicht nur Publikum bleibt, sondern mit uns interagiert, singt, tanzt und den Moment feiert.
Wir wurden von den Hörern und der Musikredaktion des WDR2 zur NRW Band 2013 gewählt und überzeugten mit unserer Musik mehr als 10.000 Zuschauer live, sowie viele Zuhörer am Radio.
- ein neuer, definitiver Sound, der keinen still stehen lässt.


24März201720:00 Uhr

FISCHER & JUNG

INNEN 20, AUSSEN RANZIG

20 Ranzig

26.03.2017   -   20 Uhr   -   Innen 20, außen ranzig

FISCHER & JUNG's neues Comedyprogramm
Innen zwanzig, außen ranzig

Was macht man mit Mitte 40, in der Mitte des Lebens?
Zu jung für die Midlife-Crisis, zu alt für eine YouTube-Karriere.

Die elementaren Fragen stellen sich:
Lass ich mich scheiden oder lerne ich jetzt Golf spielen?
Lade ich die Praktikantin zum Essen ein oder meine Frau?
Und wer nimmt dann die Kinder?
Praktischer ist es mit der Praktikantin.
Geh ich fett essen oder lass ich fett absaugen?
Werde ich Frührentner oder entwickle ich noch mal ne App?
Porsche oder Pokemon go?
Zenkloster oder Swingerclub?
Oder gehe ich einfach ins Nonnenkloster? Vielleicht geht da ja beides?
Aufbruch oder Abbruch?
Und sowieso: 50 ist die neue 30 - gilt aber nicht für Knie.
Lerne ich noch finnisch? Oder ab in die Kneipe?
Wären weniger Drogen vielleicht besser gewesen?
Und, wenn ich mal sterbe, brauch ich dann ne Übergangsjacke?

Fischer und Jung sind ultrahocherhitzt.

Ein Muss für LADIES NIGHT und CAVEMAN FANS

 

 
26März201720:00 Uhr

VERENAS NACHT (Gemischter Abend mit Gästen)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Verena

29.03.2017   -   20 Uhr   -   Verenas Nacht

Die vielseitige Aachener Sängerin Verena Tesch liebt Abwechslung und Überraschungen. Im Rahmen ihres ganz persönlichen Konzertabends lädt sie deswegen unterschiedlichste Instrumentalisten ein, die sie musikalisch begleiten, ob an Gitarre, Klavier oder Ukulele.

Geprobt oder ungeprobt, Pop oder Jazz, laut oder leise, der Phantasie sind hier erst einmal keine Grenzen gesetzt, sodass Überraschungen zum Programm gehören - für die Künstlerin und das Publikum gleichermaßen.

Verena plus X interpretieren Bekanntes und Unbekanntes aus Rock, Pop & Jazz, wobei ihr Musikgeschmack viele verschiedene Genres durchkreuzt. Bekannte Musiker begleiten sie bei diesem Streifzug durch die Musikwelt. Auch Gäste sind mitunter zum spontanen Musizieren eingeladen.


29März201720:00 Uhr

BEN REDELINGS

Als die Axt den Toaster warf

Ben Redelings neu

30.03.2017   -   20 Uhr   -   Ben Redelings

Die große Fußballwelt ist bunt, facettenreich und überaus amüsant.
Ben Redelings, das wandelnde Lexikon der Fußball-Anekdoten und einer der beliebtesten Geschichten-Erzähler des Landes, erkundet sie gemeinsam mit uns an einem heiteren Abend voller Witz und Esprit. Bon voyage!

Mit Psycho, Nudel, dem Lord und Cesar entführt uns Redelings auf eine unterhaltsame Reise rund um den Fußball-Globus. Baby-Face berichtet von der schönsten Nacht seines Lebens, der Rasenmäher zeigt uns die Kneipen von Hamburg bis Shanghai und der Löwe von Moskau präsentiert eines der skurrilsten Geburtstagsgeschenke ever.
Liverpool-Legende Bill Shankly erzählt noch einmal von seinem Hund, der nur an einer ganz bestimmten Stelle in der Stadt seine Notdurft verrichten durfte und Ronaldo weiht uns in das Geheimnis ein, warum sein Sohn ausgerechnet Ronald heißen musste.

Mit dabei sind natürlich auch der unwiderstehliche Ballartist Diego Maradona, der schönste Fußballer aller Zeiten, David Beckham, und der Mann, der mit einem Kung-Fu-Tritt sein Leben neu erfand, Eric Cantona.
Zum krönenden Abschluss küren wir gemeinsam mit unserem charmanten Chef-Stewart Ben Redelings die fünf schönsten Francesco Totti Witze aller Zeiten. Anekdoten und Sprüche, das Leben und die Liebe - eine neunzigminütige Reise um den Fußball-Globus, die Lust auf mehr macht!


Über den Autor

Ben Redelings ist Deutschlands erfolgreichster Fußball-Komiker, Bestseller-Autor, Filmemacher und »der ungekrönte Meister im Aufspüren kurioser Fußballgeschichten« (»Deutsche Akademie für Fußballkultur«). Regelmäßig schreibt er für das Magazin »11FREUNDE«, den »Reviersport«, »Spiegel Online« und n-tv.de. Nach Meinung der Jungen Welt tut er dies sogar »um Längen besser als Nick Hornby«.

1975 in Bochum geboren, studierte er Deutsch und Sozialwissenschaften auf Lehramt. Nach dem ersten Staatsexamen siegte jedoch die Liebe zum runden Leder. Seine Fußballabende SCUDETTO sind deutschlandweit bekannt, regelmäßig ausverkauft und genießen mittlerweile Kultstatus.
In den letzten Jahren hat er zahlreiche Bücher im Bereich Fußball veröffentlicht. Darunter den Bestseller »50 Jahre Bundesliga. Das Jubiläumsalbum«. Über 250.000 Exemplare seiner Werke wurden bisher verkauft. Mit seiner Frau und den beiden Söhnen lebt und arbeitet Ben Redelings in Bochum.

Manni Breuckmann über Ben Redelings

»Ben Redelings ist der Chronist des Fußball-Wahnsinns, der ‚Baby Schimmerlos' der bunten Kickerwelt. Er kennt sie alle, die Geschichten der Genies und der Malocher, der Durchgeknallten und der Gernegroßen. Das ist alles so passiert. Vielleicht haben sie nur vergessen, ihm Schweigegeld zu zahlen.«
Veranstalter über Ben Redelings

»Ben Redelings spürt dem nach, was wir am Fußball lieben: dem skurrilen, unvollkommenen, komischen und menschlichen. Das Publikum dankt es ihm mit Treue und vollem Haus!« Jens Meier, Lagerhalle Osnabrück
»Immer wieder ein ganz besonderes Highlight in unserem Veranstaltungsprogramm: stets volle Hütte
und allerbeste Stimmung!« Wolfgang Koll, Harmonie Bonn

Foto: Tim Kramer

 

 
30März201720:00 Uhr

NECRONOMICON

Prog-Rock / Krautrock

Necro neu

31.03.2017   -   20 Uhr   -   Necronomicon

NECRONOMICON aus Aachen ist eine ProgRock ("Krautrock-, Symphonischer Rock) Gruppe, die bereits 1972 ein erstes Vinyl-Album als Konzeptalbum in kleiner Auflage im Selbstverlag herausbrachte. Unter dem Titel "Tips zum Selbstmord" wurde hier zu Rock a la Uriah Heep, frühe Genesis, frühe Yes u.ä. aber auch vielen eigenen Elementen mit deutschen Texten ein Untergangs-szenario der Welt infolge von Gleichgültigkeit, Überbevölkerung und Umweltzerstörung gemalt. Zu ihrer eigenen Überraschung entwickelte sich das Album in den kommenden Jahren weltweit zur Kult- und vielgesuchten "Krautrock"-LP. Der Trend scheint bis heute anzuhalten.

1974 löste sich NECRONOMICON in der LP-Besetzung auf, hielt aber durch ständige Wiederauflagen und eine in Buchform erschienene 4-fach-LP sowie im Kampf gegen immer neue Bootlegs relativ engen Kontakt. 2009 entschied sich die Band, 1974 komponierte aber nie richtig dokumentierte Songs ins Studio zu bringen, d.h. eine Re-Union in Fast-Originalbesetzung fand statt. Neben der Studioarbeit wurde NECRONOMICON auch mit Konzerten wieder aktiv.

2012 wurde die Vinyl-LP "Haifische" veröffentlicht, auf der Bearbeitungen der Songs aus 1974 zu hören sind. Aktuell hat NECRONOMICON einen neu komponierten Song (Verwundete Stadt) veröffentlicht, der sich mit den Ereignissen in Paris und Brüssel auseinandersetzt und diese auch musikalisch umzusetzen versucht. Er erscheint zusammen mit einem Livemitschnitt eines anderen Songs (Alle Jahre wieder), der im Januar 2016 bei einem Konzert im SPACE des Ludwig-Forums für Moderne Kunst in Aachen aufgenommen wurde. Anfang 2017 will die Gruppe wieder ins Studio gehen, um Titel für ein neues Konzeptalbum (Stadt) einzuspielen.


NECRONONOMICON sind:

Walter Sturm (guitar, vocals)
Norbert Breuer (guitar, vocals)
Karl Swiontek (Flute, Saxophon, Technik)
Harald Bernhard (drums)
Helmut Herzog (keyboards, vocals)
Gerd Libber (bass, vocals)

 

 
31März201720:00 Uhr

MARTIN SCHOPPS

Teenies, Tussis, Tafeldienst

Martin Schopps - Teenies

Seit Jahren zählt Martin Schopps mit seinem bissigen Humor zur Champions League der Kölner Karnevalsredner. Nun begeistert der ehemalige Lehrer mit seinem Programm „Teenies, Tussis, Tafeldienst“ abseits von Tusch und Pappnase das Publikum – am Sonntag, 2. April 2017, live im Franz Aachen.

Pointenreich, mit ungeheurem Sprachwitz und immer auf den Punkt erzählt der Lehrer, Vater und Ehemann aus dem beruflichen und privaten Nähkästchen. Ganz ohne Bütt und Kostüm, dafür mit viel Humor, Stimmenvielseitigkeit und Gitarre berichtet Martin Schopps Irrwitziges aus seinem Leben – und spricht seinen Zuschauern dabei aus der Seele.

Lethargische Lehrer, entbehrliche Eltern oder Jugendliche im Wissenszölibat – er kennt sie alle, denn sie haben ihn oft genug zur Verzweiflung getrieben. Die Nachbarn, die eigene Familie sind für Schopps ein Quell urkomischer Geschichten. Und er nimmt sie allesamt – und dabei auch sich selbst – ganz gehörig aufs Korn. Schopps offenbart, wie enorm sich heutzutage die Weltsicht verändert, wenn Jugendliche ihr Wissen einzig aus Doku-Soaps beziehen: „Wenn ich im Unterricht frage, welche Aufgaben Bauern haben, bekomme ich zur Antwort: ‚Die arbeiten bei RTL und suchen eine Frau.’ “

Freuen Sie sich auf eine großartige One-Man-Comedy-Show mit musikalischen Höhepunkten, verbalen Tiefschlägen und extrem lustigen Beobachtungen.

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen


02April201719:00 Uhr

AACHEN BIG BAND

Bigband at its Best

Aachener Big Band

"Big Band is where jazz songs want to go when they grow up"

Getreu dem Motto der amerikanischen Jazzclubs "Monday is Bigbandnight" ist die Aachen Big Band jeden ersten Montag im Monat im "FRANZ" zu hören.

Die ungemeine Vielseitigkeit dieser traditionellen Besetzung erleben Sie im Konzert der Aachen Big Band. Ob Swing oder Funk, Count Basie oder Pat Metheny, die neunzehn Musiker unter der Leitung von Adi Becker sitzen stilsicher im Sattel. Eine pulsierende Rhythmusgruppe, gestochen scharfes Brass und relaxed swingende Saxophone sorgen für den charakteristischen Big-Band-Sound. Das 19-köpfige Ensemble in klassischer Big Band-Besetzung (5 Saxophone, 5 Trompeten, 5 Posaunen + Rhythmusgruppe) wurde 2002 gegründet und besteht größtenteils aus professionellen Jazzmusikern der Aachener Region.

Vorverkauf 8,- Euro + Gebühr

Abendkasse 10,- Euro

Tickets gibt es im Franz, an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet.

Tickethotline: 02405-40860

 

 
03April201720:30 Uhr

CHRISTINE CORVISIER (Jazz)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Christine Corvisier

05.04.2017   -   20 Uhr   -   Christine Corvisier

Christine Corvisier (Tenorsaxophon) und Spyros Manesis (Klavier) stellen ihr brandneues, während der letzten Tour in Griechenland produziertes Album „First takes" vor.

Das Duo hat sich mit seinen Interpretation von ausschliesslich Eigenkompo-sitionen ganz dem Modern Jazz und einer offenen, die Improvisation in den Vordergrund stellenden Spielhaltung gewidmet.

Einfühlsamkeit und Lyrismus kombiniert mit Virtuosität, Kreativität und einer intensiven Interaktion sind die wesentlichen Elemente ihres gemeinsames Spiels, das eine erstaunliche musikalische Bandbreite aufweist.


05April201720:00 Uhr

MINUA (Jazz)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Minua

12.04.2017  -   20 Uhr   -   Minua   -   Eintritt frei!

MINUAs Musik präsentiert sich offen und stets im Wandel, immer auf der Suche nach einer Manifestation dieser subtilen Schönheit, die sich einem unscheinbaren Detail verstecken kann.
Inspiriert von Renaissance und Impressionismus, nordischer Folklore und Kammermusik, Jazz und Avantgarde, verschmelzen die drei Musiker zu einer Einheit, ordnen jegliches Ego dem Gesamtklang unter.
Die Grenzen zwischen Improvisation und Komposition verlieren an Bedeutung,
unteilbare Aufmerksamkeit gilt dem Fluss der Musik, die Interaktion mit Raum und Zuhörer erzeugt Tongedichte; Momente, die vergänglich und nicht reproduzierbar bleiben und vielleicht gerade deshalb bleibenden Eindruck hinterlassen.

Fabian Willmann (D) - Bassklarinette
Luca Aaron (D) - elektrische Gitarre
Kristinn Smári Kristinsson (IS) - elektrische Gitarre

Links:
Bandcamp: https://minua.bandcamp.com
Video 1: https://vimeo.com/117662794
Video 2: https://vimeo.com/107988901
Soundcloud: https://soundcloud.com/minua
Facebook: https://www.facebook.com/minuamusic
Instagram: https://instagram.com/minuamusic/

"The instrumentation of Minua is unique and their sound evokes a mood that one can easily get lost in. Their use of balance, space, and almost constant melodic improvising is intriguing as well very beautiful. What I admire most about Minua is their patience to allow their songs and compositions to unfold in very flowing rubato feel but at the same time holding the listener captive with an almost imperceptible intensity."
- Jim Black
_________
Rezensionen zu „In Passing" [2015] - (Available on Itunes, Amazon and Spotify)
"Minua‘s first album "In passing" is about flow-from one imaginary scene, arrangement and sensation into the next one. About exploring the softer side of things where liquid thoughts, articulate memories and texture of rich sounds come forth from instruments, sculpting the sound under one single roof which is slightly nostalgic. Each track displays moments of nuance and virtuosity and every player is a master of subtlety. The precise sound, the choices of notes and rhythms are many times surprising. Their music has enough twists and turns to claim sophistication of concept. Highly recommended!" - Effusive Magazine
-
"They are contemporary sounding works that alternate between rock-influenced
new music and more introspective and sound color avantness. There is a special
memorability and melodiousness throughout. The two guitars work together with the bass clarinet extraordinarily well. This is a group music, a chamber sort of ensemble that isn't afraid to throw in guitar ambient psychedelic feedback tones or a series of power chords.
There is something very different about the end result. Beautiful blends, excellent musicianship, and sometimes startling lyricism. And the way the roles of each instrument shift with every composition shows real creativity and artistry. At the bottom may be an ECM sort of ambiance, but very original and extended." -
Gapplegate Music Review


12April201720:00 Uhr

ROMY CONZEN - Singer/Songwriter

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Romy Contzen

Romy Conzen   -  19.04.2017   -   20 Uhr   -    Eintritt frei !

Stimme und Gitarre, Energie und Emotion
Romy Conzen gastiert am Mittoch im Franz Aachen.

Starkes Charisma, eine beeindruckende Stimme und hohes musikalisches können zeichnen Romy Conzen aus. Am Mittwoch 19. April tritt die Sängerin und Gitarristin im Franz Aachen auf. Begleitet von ihrer Akustikgitarre singt Sie eine bezaubernde Mischung aus eigenen Liedern aus ihrem Album "Black As Night" und zeitlosen Evergreens.

Mit ihrer klaren, kraftvollen, zuweilen auch etwas rauchigen Stimme und ihrer natürlichen Ausstrahlung zieht sie unwiderstehlich das Publikum in ihren Bann. Schnörkelloser, geradliniger Rock und eingängige Melodien, Energie und Emotionen die aufhorchen lassen.

Der Titel "Holding On" landete schnell auf Platz 1 in den Charts des Eupener Radiosenders "Radio Contact".
Eins steht jetzt schon fest: Der Abend mit der belgischen Liedermacherin wird wohl vor allem eins werden: abwechslungsreich und anspruchsvoll.


19April201720:00 Uhr

SUCHTPOTENZIAL

Alko-Pop, 100 Vol.%

Suchtpotenzial

20.04.2017   -   20 Uhr   -  Suchtpotenzial

Die Berlinerin Julia Gámez Martin und die Schwäbin Ariane Müller schlagen gekonnt eine Brücke zwischen Rock'n'Roll und Musikkabarett und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund:
Suchtpotenzial singen und sinnieren mit viel Ironie über Penisneid, Gutmenschen, BH-Größen und den eigentlichen Sinn des Lebens: sich seinen Süchten voll und ganz zu ergeben.

Sie sind die Erfinderinnen des „Alko-Pop©" und wirbeln wie die Wahnsinnigen durch alle Genres: Chanson, Rock, Hip-Hop, Jazz oder Pop - gespickt mit Texten, die meist durch „Schnapsideen aus Bierlaune" entstanden sind. Zu laut für's Altersheim und zu versaut für den Kindergarten. Dafür leidenschaftlich albern mit starkem Hang zum Rockstar-Dasein.

 

 
20April201720:00 Uhr

PAARUNGSZEITEN - Mischen ist possible

Fischer & Jung-Theater

Paarung neu

21.04.2017   -   20 Uhr   -   Paarungszeiten - Mischen ist possible

Eine neue Komödie von Fischer & Jung - den Machern von Ladies Night

Liebestaumel - Hochgenuss
Wo landet die Liebe im Alltagsgetriebe . . ?

In jeder Beziehung fragen sich sowohl Frauen als auch Männer:
Ist das der fleischgewordene Traum meiner heißen Sehnsüchte? Ist das der beste Partner, den ich in diesem Leben bekommen konnte? Der da, der sich auf der Couch rumlümmelt, mit den Senfresten im Mundwinkel und den Chipskrümeln auf dem Bauchansatz?

Enden wir als Paar irgendwann auch im Trekkingladen und kaufen uns die gleiche Funktionsjacke - wenn's gut läuft noch die male / female Ausführung? Oder verschmelzen wir unweigerlich nach einigen Jahren in der Unisex Zone?

Dabei wollen wir doch lieber heute als morgen mit dem 20 Jahre jüngeren Partner oder der heißen Studentin in die Karibik fliegen, nur mit Bananenblättern bekleidet Cuba Libre schlürfen - allem Sodbrennen und dem Rheuma im Rücken zum Trotz.

Und ist nicht das Konzept der „offenen Beziehung" mit gut dosiertem Sex, drugs & Rockn'roll das Non plus Ultra an Lebensform?
Andererseits ist die Vorstellung so tröstlich, mit dem gleichen Partner auch in dreißig Jahren morgens aufzuwachen, um gemeinsam im Bett zu frühstücken! Halten wir das aus, oder stehen sich sogar Vertrautheit und Erotik gegenseitig im Wege? Warum nicht eine Beziehung zu dritt? Das Dreieck - in der Geometrie so erfolgreich...warum sollte es denn für die Partnerschaft nicht die Lösung aller Probleme sein?

In dieser wunderbar bissig schrägen Komödie, prallen vier Menschen mit Ihren Wünschen, Sehnsüchten und Vorstellungen von Beziehung aufeinander.

Das Stück ist ein Muss für alle „Ladies Night" und „Caveman" - Fans!!!!!

Haye van der Heyden, in Holland seit langem die Nr. 1 in Sachen Comedy.
Van der Heyden wurde vor allem als Autor unzähliger Kabarettprogramme, Theaterstücke und Fernsehserien bekannt und mit Preisen überhäuft.

Es spielen:
Fiona Metscher
Christine Stienemeier
Björn Jung
Guido Fischer
Eine Produktion von fischerundjung
Mehr Informationen und der offizielle Trailer auf: www.fischerundjung.de

 

 
21April201720:00 Uhr

CANTALYRA (Weltmusik)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Cantalyra

26.04.2017   -   20 Uhr   -   Cantalyra

Die illustre Musik WG aus der Eifel

Cantalyra präsentiert Weltmusik, Songwriter Lieder, Chansons, Popsongs und vieles mehr. Dabei bedienen sich die sechs Musiker unterschiedlichster Musikstile, beispielsweise Rock, Blues und Swing, aber auch Polka, Walzer und Tango.

Melodien, Kompositionen und Arrangements so wie die Texte, schreiben die Künstler selbst. Hauptsächlich spielen sie eigene Lieder und eigene Versionen von Traditionals. Für bestimmte Anlässe werden auch mal bekannte Stücke oder Gedichte verarbeitet.

Die Lieder sind meist in deutscher Sprache, teils auch in französischer, russischer, tschechischer, ungarischer Sprache oder mal in einer deutschen Mundart. Es stehen a‘capella Stücke, als auch reine Instrumentalstücke auf dem Programm. Das Besondere an der Band ist die Vielseitigkeit.

Alljährlich bestreitet die Kapelle den musikalischen Part der alternativen Karnevalssitzung zu Düren, Skunk KG.

Gesang, Akkordeon, Piano, Harmonica - Brigitte Sehle
Gesang, Klarinette, Gitarre - Markus Voth
Gesang, Schlagwerk, Cello, Tuba - Paul Schmitz
Gesang, Gitarre - Reiner Brücker
Gesang, E-Bass, Kontrabass - Robert Schumacher
Gesang, Gitarre, Ukolele - Tom Lüttgens


26April201720:00 Uhr

AACHEN BIG BAND

Bigband at its Best

Aachener Big Band

"Big Band is where jazz songs want to go when they grow up"

Getreu dem Motto der amerikanischen Jazzclubs "Monday is Bigbandnight" ist die Aachen Big Band jeden ersten Montag im Monat im "FRANZ" zu hören.

Die ungemeine Vielseitigkeit dieser traditionellen Besetzung erleben Sie im Konzert der Aachen Big Band. Ob Swing oder Funk, Count Basie oder Pat Metheny, die neunzehn Musiker unter der Leitung von Adi Becker sitzen stilsicher im Sattel. Eine pulsierende Rhythmusgruppe, gestochen scharfes Brass und relaxed swingende Saxophone sorgen für den charakteristischen Big-Band-Sound. Das 19-köpfige Ensemble in klassischer Big Band-Besetzung (5 Saxophone, 5 Trompeten, 5 Posaunen + Rhythmusgruppe) wurde 2002 gegründet und besteht größtenteils aus professionellen Jazzmusikern der Aachener Region.

Vorverkauf 8,- Euro + Gebühr

Abendkasse 10,- Euro

Tickets gibt es im Franz, an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet.

Tickethotline: 02405-40860

 

 
01Mai201720:30 Uhr

MAX GOLDT

Liest alte und neue Texte

Max Goldt

02.05.2017   -  20 Uhr   -   Max Goldt

MAX GOLDT LIEST

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet. Daniel Kehlmann

„Auf die Unklarheiten in der Systematik der Dinge hinzuweisen ist nur eine der ehrenwerten Aufgaben, denen sich der deutsche Kolumnist Max Goldt verschrieben hat. Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten."
Regula Fuchs, Der Bund, Bern (CH)


Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts", in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire und 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis.

Zuletzt erschienen:

Bücher
Gattin aus Holzabfällen, Mit Text versehene Bilder (2010)
Die Chefin verzichtet (2012)
Chefinnen in bodenlangen Jeansröcken (2014)
Räusper, Comic-Skripts in Dramensatz (30.10.15)


Comic-Bücher mit Stephan Katz
Katz und Goldt sowie der Berliner Fernsehturm aus der Sicht von jemandem, der zu faul ist,
seinen Kaktus beiseite zu schieben (2012)
Der Baum ist köstlich, Graf Zeppelin (2014)

Hörbücher
Chloroformierte Vierzehnjährige im Tweed-Kostüm (2013)
Schade um die schöne Verschwendung (2014)
Freundin in der Hose der Feindin, Feindin in der Küche des Freunds (11.09.15)

 

 
02Mai201720:00 Uhr

BARTH - ROEMER - Groove Chanson

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Barth-Roemer neu

10.05.2017   -   20 Uhr   -  Barth - Roemer   -   Eintritt frei!

Kluge Lieder, Persönliches und Zeitbezogenes, jazziger Sound, röhrige Stimme der Texterin, Komponistin und Sängerin Astrid Barth, eingängiges Gitarrenpicking und Arrangements von Philipp Roemer sind eine außergewöhnliche und eindrucksvolle Kombination.
(Rainer Katlewski im „Folker", Januar 2016)


Nach über zehn Jahren auf den Bühnen der Republik haben BARTH | ROEMER ihre Schublade gefunden, auch wenn sie diese erst selbst zimmern mussten: Groove Chanson.

Auf dem Programm steht Eigenes in deutscher Sprache, gänsehauttreibend und hitverdächtig.
Die ebenso wort- wie stimmgewaltige Sängerin Astrid Barth schreibt Texte, die plausibel erscheinen ohne zu dozieren, die tief empfunden sind ohne kitschig zu wirken. Sie wird niemals müde, ihre Zuhörer zum Anderssein und Mitdenken zu motivieren und hält über einen ganzen Abend hinweg jene seltene Spannung, mit der man eine Bühne elektrisieren kann.

Sie wird von dem wunderbaren Gitarristen Philipp Roemer kontrapunktiert, dessen Grooves mit Leichtigkeit und Souveränität daherkommen, dessen Akkordreichtum dem seiner melodischen Einfälle gleichkommt, und der hin und wieder mit einer zweiten Gesangsstimme Glanzlichter setzt.

Nachdem das Album "Groove Chanson" im Oktober 2013 den Preis der deutschen Schallplattenkritik erhielt, sind BARTH | ROEMER nun mit neuem Programm und neuer CD unterwegs: Menschen leben.


10Mai201720:00 Uhr

JOHN HUDSON & SONJA KLING

Mit Hirn, Charme und Melone

John Hudson & Sonja Kling

11.05.2017   -   20 Uhr   -   Mit Hirn Charme und Melone

Die famose Kabarett-Show rund um das menschliche Gehirn.

Witzig, schräg und höchst unterhaltsam führen John Hudson und Sonja Kling Sie durch die fantastische Welt der Neuronen und Illusionen, der Synapsen und Sensationen.

In einer kabarettistischen Wissenschafts-Show zeigen die beiden Neuro-Agenten wie unser Gehirn funktioniert, was passiert, wenn es nicht funktioniert und zu welch absurden Szenen das führen kann. In einer Vaudeville aus spektakulären Projektionen, skurrilen Experimenten und peppigen Showeinlagen entführen sie die Zuschauer in die Geschichte der Hirnforschung und eine Welt der schrägen Wunder: Genies und Psychopathen, Doppelgänger und Geisterhände, herrliche Halluzinationen, eine mörderische Großmutter, Schotten, die jodeln können, Füße, die einen Orgasmus haben, Szenen zweier Ehen, und am Ende: die tollste Liebesdroge der Welt! Wissenschaft amüsant charmant und lehrreich inspirierend präsentiert - mitsamt Gänsehautgarantie!

Die Masterminds Kling und Hudson, alias Dr. Emma Piel und John Steed, feiern das Gehirn als Organ gewordenes Universum der unendlichen Möglichkeiten. Diese Show ist visionär und revolutionär. Und das Beste: es ist alles wahr!
Einer dieser Theaterabende, nach dem man sich großartig unterhalten fühlt, etwas gelernt hat und auf dem Nachhauseweg die ganze Welt umarmen möchte...


Sonja Kling & John Hudson:
Sonja Kling, langjähriges Ensemblemitglied und Autorin der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, und der Neuseeländer John Hudson, Schauspieler, Regisseur und Impro-Meister, u. a. Head-Impro-Coach für die TV-Formate "Schillerstraße" und "Frei Schnauze" leben in Köln. Und sind verheiratet. Miteinander.

Das schreibt der Fachmann:
"Hirniges hinreißend hirnrissig dargeboten, Kompliment! Temperament, Witz und verblüffende Effekte zeichnen diese rasante Darbietung des bestens eingespielten Duos aus. Was zunächst allein schon von der Thematik her gewöhnungsbedürftig erscheint, entpuppt sich als kreatives Experiment, welches die Zuschauer auf nicht alltägliche Weise an ein ungewöhnliches Fach- und Forschungsgebiet heranführt.

Erleichtert stellt man fest: Man kann auf recht amüsante und geistreiche Weise sich auch einmal als Kabarettist von der Tagespolitik lösen und sich mit der nicht unwichtigen Frage beschäftigen: Was ist eigentlich in unseren Köpfen los?"
Prof. Dr. med. Gerd Uhlenbruck, ehem. Abteilungsleiter am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Köln


Das schreibt die Presse:
„Das Gesamtkunstwerk „Mit Hirn, Charme und Melone" (...) sorgt beim Betrachter für Amusement de luxe, wachsende Neugier und Begeisterungsanfälle in sehr selten gewordenem Ausmaß. (...) Man kann sich nicht sattsehen an dieser wahnwitzigen, extraordinären Wundertüte aus dem Zwischenreich von Varieté, Vaudeville, Gothic-Grusel, Hirn und feinem Zwirn. Überwältigend.

Überhaupt kein Zweifel: Das ist die mitreißendste, cleverste, charmanteste und originellste Science Comedy aller Zeiten."

Hagen Haas, General-Anzeiger Bonn (Zitat mit freundlicher Genehmigung)
„Kling und Hudson bieten Science Comedy vom Allerfeinsten" Frankfurter Neue Presse zum Gastspiel im Neuen Theater Höchst.

 

 
11Mai201720:00 Uhr

PLANETARIUM (Indie-Pop)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Planetarium

17.05.2017   -   20 Uhr   -   Planetarium

Unendlich weit, schwebend, tanzend und gleichzeitig zerbrechlich, zweifelnd und suchend. Hin und hergerissen zwischen Gesellschaftsdruck, Selbstverwirklichung und der Sehnsucht nach Ausbruch und Ankommen - PLANETARIUM teilen ihr Lebensgefühl und ihren Zeitgeist mit uns und stehen dabei beispielhaft für das Befinden ihrer Generation.

Verpackt in eine melancholisch, dramatische Soundästhetik liefern die vier Kölner eine neuartige Mischung von Gitarren-lastigem, deutschsprachigem Indie-Pop und elektronischen Elementen, die ihrem Sound Sphäre und Tiefe verleihen.

Im Herbst 2016 erscheint ihre EP „Versilberte Welt" - aufgenommen und gemischt im maarwegstudio2 in Köln, wo u.a. auch OK Kid, Anna Depenbusch und AnnenMayKantereit arbeiteten.

Links:
Facebook
Website
Instagram

Planetarium sind:
Julia Leimenstoll (Vocals)
Martin Sladek (Gitarre)
Alex Linster (Bass, Synthies)
Uwe Tontsch (Drums)


17Mai201720:00 Uhr

THE TIDELINE (Rock)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Tideline

24.05.2017   -    20 Uhr   -   The Tideline   -   Eintritt frei!

Die Aachener Rockformation The Tideline um Julia Stoll und Bernard Duensing vertrauen auch auf ihrem zweiten Album „About a Boy" ihrem unfehlbaren Gespür für eingängiges Songwriting, mitreißende Riffs und traurig-schöne Balladen. Dabei verzichten sie auf glatten Pop und setzen stattdessen lieber auf authentische Rockmusik.
„Um das mal bildlich auszudrücken - wir sind halt kein Hochglanzporno - eher ein Amateurporno", erklärt Frontfrau Julia, „quasi Low Budget, aber dafür ist alles Echt!". Die Produktion lief daher erneut unter der Regie von Julia und Bernard - ein Konzept das auch auf dem ersten Album schon funktioniert hatte.

Das Album wurde komplett aus den Einnahmen der Auftritte sowie dem Verkauf des prämierten Debutalbums „Oceanic Rock" finanziert. Eingespielt wurde es im Aachener Studio „Let There Be Sound" unter der Leitung vonPhilipp Schwarz. Tatkräftige Unterstützung erhielten Sie dabei von ihremjahrelangen Wegbegleiter und Livemischer Eike Hillenkötter. Der druckvolle Live-Sound, der von ihren vielen treuen Fans - den „Tidelinern" - geliebt und gefordert wird, konnte so perfekt eingefangen werden.

Im Zuge der Aufnahmen wurde ein weiteres Bandmitglied an Bord geholt: Nicole Goeller unterstützt die Streicherfraktion nun auch liveam Cello und verleiht vor Allem Songs wie „This Time" oder „Kathaleen" eine warme und emotionale Seele. „Damit haben wir uns einen jahrelangen Wunsch erfüllt!Mit den Möglichkeiten, die sich durch die Kombination von Geige und Cello ergeben,können wir das Gefühl, das wir beim Schreiben der Songs haben, viel besser umsetzen", erklärt Julia.

Das zweite Album von The Tideline war insgesamt also harte Arbeit, die sich über mehr als ein Jahr hinzog.Aber es hat sich gelohnt!Denn „About a Boy" ist ein ehrliches, lebendiges und direktes Album, das Ecken und Kanten hat.„Es passt einfach perfekt zu uns!", schwärmt Julia. „Jeder in der Band hat seine Ecken und Kanten - und trotzdem ist der Zusammenhalt groß, wie in einer Familie."
Kein Wunder, denn neben Geiger Armin Müller und Schlagzeuger Mario Irrmischer sind schon von Anfang an Julias Schwester Anne Pauly (Gesang) und Bernards Bruder Bill Duensing (Bass) mit dabei.

Ihr 2011 auf dem eigenen Indie-Label veröffentlichtes Debütalbum „Oceanic Rock" wurde umgehend durch die Deutsche Popstiftung mit der Auszeichnung „Bestes Rock Album" prämiert.
Auch in der Presse genoss das Album hohes Ansehen und wurde in der Fachzeitschrift „Gitarre & Bass" als Geheimtipp vorgestellt.
Es folgten diverse Airplays in Radio und TV. Auf Österreichs größtem Musikvideosender GoTV sowie auf IM1 lief das selbst produzierte Video zudem Song „Monday‘s Tideline" zeitweilig in der Rotation.
Einzelne Stücke des ersten Albums wurden auf diversen Compilations veröffentlicht:„Monday's Tideline" schaffte 2011 den Sprung auf einen EMI Sampler. Im gleichen Jahr wurde „Borderline Stalker" international auf dem „GoGirlsMusicFest" Sampler veröffentlicht.

Aber The Tideline bestechen vor allem durch ihremitreißenden und energischen Live-Auftritte: Neben internationalen Konzerten, unter anderem auf Tourneen durch England und Österreich, feierten The Tideline ein fulminantes Abschlusskonzert auf dem Aachener „September Special" 2012 vor mehr als 4.000begeisterten Zuschauern und konnten im Rahmenprogramm zur Karlspreisverleihung auf dem Katschhof überzeugen.Im selben Jahr spielten sie auch auf dem bekannten „Olgas Rock" Festival in Oberhausen, das an 2 Tagen über 37.000 Zuschauer anlockte.

Das neue Album „About a Boy" wird sowohl treue Fans als auch neue Zuhörer begeistern. Man hört, dass es authentisch ist.Genau das ist The Tideline am wichtigsten! Angefangen beim Songwriting über die Aufnahmen bis hin zur Live-Performance - einfach Tidelinisch!


24Mai201720:00 Uhr

ROCCO KONSERVE (Rock/Pop)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Rocco Konserve

31.05.2017   -   20 Uhr   -   Rocco Konserve

Rocco Konserve mag keine Schubladen. „Die Welt ist zu bunt, um sie in einfache Kategorien aufzuteilen. Und die Musik hilft mir dabei, wenigstens meinen eigenen Mikrokosmos ein wenig sortiert zu kriegen." Lieder, die bei schlechter Laune geschrieben und bei hervorragender Laune vorgetragen werden - das alleine ergibt schon eine bunte Mischung.

So bewegt sich Nikola Placzek, wie Rocco Konserve im richtigen Leben heißt, auf der Bühne zwischen den Rollen des melancholischen Grüblers und des unterhaltsamen Entertainers. Sein ganz eigener Stil macht es schwer, sinnvolle Vergleiche zu finden. Da hilft nur Ursachenforschung: Früh geprägt wurde er durch die Beatles-Platten seiner Eltern - Seligs Debütalbum war seine erste CD. Heute bewundert er vor allem Menschen wie Moritz Krämer und Francesco Wilking, die ihn sprachlich begeistern und in seinen Augen in Deutschland einfach unerreicht bleiben.

Auch im Ausland sucht der Hagener nach Inspiration: Ben Howard, Elbow, Damien Rice stehen ganz vorne im Plattenregal. Vielleicht klingt Rocco Konserve deshalb nicht nach den typischen Größen der deutschsprachigen Musikszene. „Der mit Abstand häufigste Satz in den Tresen-Gesprächen nach den Auftritten ist: ‚Ich mag ja eigentlich keine deutsche Musik, aber Mensch, das war echt geil!‘ Und dann fahre ich nach Hause und hab ein richtig gutes Gefühl."

Im November 2014 erschien das erste Album „Unterwegs" bei dem kleinen Indie-Label „Blue Stuff Records". Ein sehr passender Titel, bedenkt man, wie das Album entstanden ist. Im Mai 2011 mietete Rocco zusammen mit Multiinstrumentalist Christopher Heimer ein Haus im Schwarzwald - ohne Handynetz, dafür mit Kühen vor dem Balkon und Flügel auf dem Dachboden. In zwei Wochen wurden hier die Songs aufgenommen, die sich über die letzten Jahre angesammelt hatten. Anschließend entstand die Band, während die Aufnahmen in der Schublade ein wenig nachreiften und schließlich erst drei Jahre und viele Konzerte später das Licht der Welt erblicken sollten.

Das nächste Album soll 2016 folgen. Aber „Unterwegs" beschreibt auch ein Hauptmotiv der nachdenklichen Texte des Hageners. „Wenn ich ehrlich bin, wünsche ich mir eigentlich in den meisten Momenten, ich könnte gerade woanders sein. Obwohl ich die Zeit oft auf sehr gemütliche Weise verschwende, reizt mich im Hintergrund doch immer die Ferne. Eigentlich gibt es nur eine Ausnahme: Und zwar wenn ich auf der Bühne stehe - da fühle ich mich einfach zu Hause."

Am letzten Wochenende waren Rocco Konserve zusammen mit acht anderen Acts (unter anderem den Donots) für den PopNRW-Preis in der Kategorie "Outstanding Artist" nominiert.


31Mai201720:00 Uhr

AACHEN BIG BAND

Bigband at its Best

Aachener Big Band

"Big Band is where jazz songs want to go when they grow up"

Getreu dem Motto der amerikanischen Jazzclubs "Monday is Bigbandnight" ist die Aachen Big Band jeden ersten Montag im Monat im "FRANZ" zu hören.

Die ungemeine Vielseitigkeit dieser traditionellen Besetzung erleben Sie im Konzert der Aachen Big Band. Ob Swing oder Funk, Count Basie oder Pat Metheny, die neunzehn Musiker unter der Leitung von Adi Becker sitzen stilsicher im Sattel. Eine pulsierende Rhythmusgruppe, gestochen scharfes Brass und relaxed swingende Saxophone sorgen für den charakteristischen Big-Band-Sound. Das 19-köpfige Ensemble in klassischer Big Band-Besetzung (5 Saxophone, 5 Trompeten, 5 Posaunen + Rhythmusgruppe) wurde 2002 gegründet und besteht größtenteils aus professionellen Jazzmusikern der Aachener Region.

Vorverkauf 8,- Euro + Gebühr

Abendkasse 10,- Euro

Tickets gibt es im Franz, an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet.

Tickethotline: 02405-40860

 

 
05Juni201720:30 Uhr

HEJOE's LIVE SOIRÉE

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

HeJoe neu

07.06.2017   -   20 Uhr   -   Live Soirée   -   Eintritt frei !

Zu jeder Live-Soiree mit HeJoe Schenkelberg ( Akkordeon, Piano, Keyboards ) wird ein Gast eingeladen, der sein eigenes Repertoire mitbringt - die Musiker vermischen, verweben und verbinden ihre Stücke miteinander und das mit viel Spaß bei der Sache. Eine schöne Herausforderung, da sich die verschiedenen Genre miteinander mischen und so außergewöhnliche, überraschende oder auch improvisierte Stücke entstehen.

Die Live Soirée hat sich über die Jahre zu einem festen Anlaufpunkt für Musikfreunde jeden Alters etabliert und zaubert ihr ganz eigenes Flair auf die Bühne.


07Juni201720:00 Uhr

BEAUTIFUL LOSERS (Rock-Pop)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Beautiful Losers

14.06.2017   -   20 Uhr   -   Beautiful Losers   -   Eintritt frei!

"Als eine Klasse für sich entpuppten sich einmal mehr die >Beautiful Losers<", urteilte die Presse nach dem letzten Gig der Band um den extravaganten Frontmann "Monty",die zum wiederholten Male ein begeistertes Publikum zurückliessen.

Der Rock-Mix aus den unterschiedlichsten Musikstilen geht sofort in Ohr und Bein und schickt Euch mit positiv aufgeladener Energie zurück auf die Strasse.....

Monty:Lead Vox,R-Guitar

Klaus Saal:Lead Guitar

David Stricker:Bass,B-Vox

Wolfgang Köhler:Drums


14Juni201720:00 Uhr

JULITA ELMAS & ihre Schüler der Music Academy Aachen

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Julita Elmas

21.06.2017   -   20 Uhr   -   Julita Elmas   -   Eintritt frei!

Heute beim Mittwochskonzert im Franz zu Gast:

Die begnadete Sängerin JULITA ELMAS mit dihren Schülern der Music Academy Aachen.


21Juni201720:00 Uhr

WINDISCH - Jazz-Quintett aus Bern

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Windisch

28.06.2017   -   20 Uhr   -   Windisch   -   Eintritt frei!

Die Kompositionen des jungen Pianisten Julius Windisch haben ihre ganze eigene Note und, trotz ihrer Komplexität, klingt die Musik keineswegs konstruiert, sondern kommt mit einer großen Natürlichkeit daher.


28Juni201720:00 Uhr

AACHEN BIG BAND

Bigband at its Best

Aachener Big Band

"Big Band is where jazz songs want to go when they grow up"

Getreu dem Motto der amerikanischen Jazzclubs "Monday is Bigbandnight" ist die Aachen Big Band jeden ersten Montag im Monat im "FRANZ" zu hören.

Die ungemeine Vielseitigkeit dieser traditionellen Besetzung erleben Sie im Konzert der Aachen Big Band. Ob Swing oder Funk, Count Basie oder Pat Metheny, die neunzehn Musiker unter der Leitung von Adi Becker sitzen stilsicher im Sattel. Eine pulsierende Rhythmusgruppe, gestochen scharfes Brass und relaxed swingende Saxophone sorgen für den charakteristischen Big-Band-Sound. Das 19-köpfige Ensemble in klassischer Big Band-Besetzung (5 Saxophone, 5 Trompeten, 5 Posaunen + Rhythmusgruppe) wurde 2002 gegründet und besteht größtenteils aus professionellen Jazzmusikern der Aachener Region.

Vorverkauf 8,- Euro + Gebühr

Abendkasse 10,- Euro

Tickets gibt es im Franz, an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet.

Tickethotline: 02405-40860

 

 
03Juli201720:30 Uhr

ROSENPFEFFER (Singer-Songwriter-Pop)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Rosenpfeffer

05.07.2017   -   20 Uhr   -   Rosenpfeffer   -   Eintritt frei!

Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

Singer-Songwriter-Pop mit Augenzwinkern

Wohin soll es in den Ferien gehen? Holland oder Thailand? Wer weiß besser, wie man mit dem hasenjagenden Haustier umgeht? Was macht man mit dem inneren Kritiker, der nonstop an einem herumnörgelt, und wie funktioniert Integration im Hühnerstall? Noémi Schröder und Nicolai Burchartz haben viel Stoff für neue Songs gesammelt. Im neuen Programm spielt sich das Singer-Songwriter-Duo durch alle Gemütslagen und macht dabei auch gern einmal einen Abstecher, um Songs wie „Je veux" der französischen Sängerin Zaz oder den Dolly Par-ton-Klassiker „Jolene" zu covern.

Nach mittlerweile fünf Jahren Rosenpfeffer haben die beiden einen ganz eigenen Sound ent-wickelt. Da wechselt sich elegant-romantischer Pop mit Rock'n'Roll ab, es klingen Blues und Minnelied durch, bis hin zur klassischen Arie. Während Nicolai die Gitarre zum Klingen bringt, greift Noémi zu Melodika und Kazoo und diversen anderen Instrumenten. Im zwei-stimmigen Gesang ergänzen sich ihre wunderbaren Stimmen, auch wenn es - zumindest in diesem Programm - sonst oft nicht so harmonisch zugeht. Aber: Sie nehmen es mit Humor!


05Juli201720:00 Uhr

JULE ROCKT! - (Indie/Pop)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Jule Rockt!

12.07.2017   -   20 Uhr   -   Jule Rockt!

Im Februar 2012 sah Alex Kathleen bei einem ihrer Solo-Auftritte und sprach sie an. Danach kam es zu einer Kettenreaktion: Alex kannte Tim und Tim kannte Chrepp. Schon war JULE ROCKT! geboren.

Seitdem sorgen unterschiedliche musikalische Einflüsse und der Spaß am gemeinsamen rocken für gute Laune und eine positive Entwicklung der Bielefelder Band. Die Songs, meist von Kathleen geschrieben, werden gemeinsam im Proberaum arrangiert und verfeinert. Trotz der noch recht jungen Bandgeschichte können JULE ROCKT! schon auf einige Live Konzerte zurückblicken, und ihre erste EP „Nass bis auf die Socken" (Februar 2014) vorweisen. Seit Juni 2016 ist auch die neue Single "Dabei" auf dem Markt und sorgt für ordentlich Stimmung. Lebendiger Indie/Pop mit Krach und Kante. Da der Krach im Franz nur bedigt in der Kneipe möglich ist, spielt die Band an diesem Abend ihr Akustik-Set.



12Juli201720:00 Uhr

WILLIAM WAHL

Vorpremiere

 

 
07September201700:00 Uhr

DR. MOJO - "Musik à la carte"

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Dr Mojo

27.09.2017   -   20 Uhr   -   Dr. Mojo

„Musik à la carte"
Oldies, Blues & Folksongs - vom Publikum individuell zusammengestellt
solo & unplugged mit Dr. Mojo

Bei „Musik à la carte" kann man aus einer Fülle von Oldies, Blues, Folksongs und Balladen seine Lieblingssongs auswählen. Dr. Mojo singt und spielt dann spontan die ausgewählten Titel. Zu den einzelnen Songs gibt es unterhaltsame Geschichten und kurzweilige Interaktion mit dem Publikum. So entsteht dann jeweils ein ganz einmaliges Konzerterlebnis, bei dem die Zuhörer entspannt die Seele baumeln lassen können.

Mit Gesang, Gitarre, Bluesharp im Rack und beidfüßiger Percussion erzeugt Dr. Mojo eine unterhaltsame Klangfülle, wie sie von einem Solo-Musiker nur selten erreicht wird.
Mit zahlreichen Auftritten, darunter auch internationale Festivals, gehört Dr. Mojo mittlerweile zu den beliebtesten Blues&Acoustic-Acts in und aus Nordrhein-Westfalen. Dabei bleibt der sympathische Musiker stets geerdet und spielt gerne auch mal in einer Kirche, einem Krankenhaus, einem Biergarten oder bei einem privaten Wohnzimmerkonzert.

Das Motto des Vollblutmusikers: die Seele baumeln lassen im ganz speziellen Mojo-Feeling.

Youtube-Kanal von Dr. Mojo mit weiteren Songs http://www.youtube.com/user/drmojo1956


27September201720:00 Uhr

SEBASTIAN NITSCH

Hellwachträumer

Sebastian Nitsch

28.09.2017   -   20 Uhr   -   Sebastian Nitsch

Kabarett für ausgeschlafene Optimisten
Die Welt geht den Bach runter, aber wo kommt der Bach her? Sebastian
Nitsch wandert mit uns bis zur Quelle des Irrsinns. Erwarten Sie keine
empörten Moralpredigten. Stattdessen werden Sie sich lachend
wiedererkennen und allem drohenden Übel etwas entgegensetzen
können.

Nitsch nimmt traumwandlerisch treffend unser Leben unter die
Lupe, sammelt all die Steine, die wir uns selbst in den Weg legen und baut
uns daraus ein Denkmal. Wir fallen Salto schlagend in unsere Abgründe,
lachen unsere Schrulligkeiten aus und nehmen eine Überraschungstüte
voller Verbesserungsvorschläge und Knallfrösche mit nach Hause.

"Da widersetzt sich einer den Regeln der Humorbranche und hat Erfolg
damit."   Michael Lohse auf Bayern 1


28September201720:00 Uhr

PHIL SEEBOTH BLUES PROJECT - Acoustic, Blues & Songs

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Phil Seeboth neu

23.03.2016 - 20 Uhr - Phil Seeboth - Acoustic, Blues & Songs

Wenn es um authentischen Southern-Blues-Rock geht, ist der Münsteraner Gitarrist und Sänger Phil Seeboth erste Wahl. Mit Blick auf seine Familien­geschichte sticht hervor, dass Seeboths Groß­vater in den 1940er Jahren auf den Baum­woll­plantagen Louisianas schwitzte und schuftete, unmit­telbar umgeben von einer der aufregend­sten Zeiten des Blues und seiner Prota­gonisten.

Eng mit diesem Erbe verbunden, ist die Musik des Phil Seeboth Blues Project in Leiden­schaft, Spiel­freude und Gefühl von den amerikanischen Vorbildern inspiriert. Hautnah ist das bei jedem Konzert zu spüren. Eine lässig groovende Band, singende Slide-Licks und eine packende Stimme entführen den Zuhörer Down South in die Südstaaten, wo das Phil Seeboth Blues Project seinen Southern Blues und Psychedelic Jam Rock zelebriert. Nach zahl­reichen, auch inter­nationalen Konzerten ist die Band längst nicht mehr nur Geheim­tipp, sondern zum Garanten für ehrliche Livemusik avanciert.

www.ps-bluesproject.de


04Oktober201720:00 Uhr

FATIH CEVIKKOLLU

EmFATIH!

Fatih

26.10.2017   -   20 Uhr   -   Fatih Cevikkollu

EmFATIH!

Fatih Çevikkollu ist mit seinem neuen, mittlerweile
fünften Solo-Programm wieder in Fatihland unterwegs.
Mit Geist und Gefühl ist der Kölner Kabarettist auf
Werbetour für eine verlorengegangene Eigenschaft:
Mitgefühl - EMFATIH!

Fatih Çevikkollu spielt mit Wahrheit und Fanatismus: Die
Einen tragen ein Kopftuch, die Anderen einen geistigen
Schleier und so manche Lügenfresse geht morgens
spazieren. Sagte man früher: Kümmeltürken, so sind es
heute: Topterroristen. Seit ISIS aber wissen wir: Wir
haben keinen Plan gegen den Fanatismus. Wir handeln
kopflos.

Fatih Çevikkollu spielt mit Schmerz und Sehnsüchten:
Flüchtlinge schwimmen im Mittelmeer und machen ihre
ganz eigenen Grenz-erfahrungen vor der Festung
Europa. Members Only.

Fatih Çevikkollu spielt mit Form und Inhalt, mit der
Paragrafen-Deko des Grundgesetzes der Einen und der
DAX-Kurve der Anderen. In einem Land das dem Bier
frönt sind Leberwerte allemal wichtiger.

EMFATIH: das neue Programm von Fatih Çevikkollu -
rasant, relevant, eloquent. Hingehen, hinhören und
herausfinden was es mit seinem Motto auf sich hat: „Wer
die Wahrheit verhandelt, muss die Anderen zum Lachen
bringen, sonst bringen sie ihn um!"

 

 
26Oktober201720:00 Uhr

NILS HEINRICH

Mach doch 'n Foto davon!

Nils Heinrich

09.11.2017   -   20 Uhr   -   Nils Heinrch

Unverschämte Geschichten und infizierendes Liedgut von twitternden Mädchen empfohlen
Nils Heinrich, der tiefenentspannte Satiriker unter den Kabarettisten, präsentiert mit „Mach doch´n Foto davon!" sein bisher frechstes Programm - ein erfreulich erfrischender Rundumschlag gegen die Merkwürdigkeiten des Lebens. Von der Amazon-Rezension bis zum Treueherzchen, vom Munitionsfabrikanten bis zum verhinderten Revoluzzer. Sein Land ist Zwischendeutschland, eine Nation zwischen allen Stühlen, zwischen Doppelmoral und Sozialneid, zwischen Gesundheitsgläubigkeit, Medienwahn, Verschwörungstheorien und sattem Bürgertum. In seinen Geschichten steigert Nils Heinrich die Normalität zur Farce und sorgt für Unordnung in der Welt der festgefahrenen Gedanken und Meinungen.

In „Mach doch´n Foto davon!" geht es nicht nur um neue Medien, hohe Politik und niedere Instinkte. Vor allem geht es um Nils Heinrich und seine Abenteuer im Alltag. Dabei verschont er weder narzisstische Social Network-Fans noch Bad
Harzburg. Er ist bissig und boshaft, ohne Zyniker zu sein - ein freundlich lässiger Provokateur, der die größten Gemeinheiten mit leisem Lächeln serviert. So ganz nebenbei bringt er in klug verschwurbelten Gedankengängen den Irrsinn hinter der scheinbaren Normalität ans Licht und wirft sehr gründliche Blicke hinter die Fassade rätselhafter Bäckereien. Er hat ein Herz für die Zerrissenheit der Generation Filterkaffee. Und er weist einen Ausweg aus der ausufernden Gentrifizierung. Dabei gelingt es ihm sogar, aus Kindergeschichten ganz neue, unerwartete Gedanken zu zaubern.

Mit seinem flapsig intelligenten Humor erobert Nils Heinrich die Bühne und das
Publikum. Er ist der nette Junge von nebenan, der immer freundlich grüßt, der
sich aber als äußerst kreativ beim Ausdenken fieser Streiche erweist.
Dazu singt und klampft Nils Heinrich mit schöner Beiläufigkeit seine klug
ausgedachten, musikalischen Beiträge: rhythmisch rufend und rappend ist er
auch hier der charmante Rebell gegen die neudeutschdoofe Betroffenheits-befindlichkeit. Dass er bei aller Frechheit so entspannt bleibt, liegt an seiner Vergangenheit. Er stammt aus einem gut verschlossenen Menschenhabitat.


09November201720:00 Uhr

NightWash Live

Stand-Up at its best

NightWash Live

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
11Dezember201720:00 Uhr

NightWash Live

Stand-Up at its best

NightWash Live

Veranstalter: Meyer-Konzerte, Würselen

 

 
12Dezember201720:00 Uhr

GÖTZ FRITTRANG

Götzseidank!

Götz Frittrang

11.01.2018   -   20 Uhr   -   Götz Frittrang

Stand Up Kabarett
Lauschen Sie dem Meister der geistigen Bilder und folgen Sie ihm in seine Welt
voll absurder Situationen und irrwitzig zugespitzter Alltagsbeobachtungen.
Götz Frittrang ist kein Kind mehr. Mit fast vierzig ist man sogar in unserer
wohlbehüteten Gesellschaft langsam gezwungen, erwachsen zu werden. Und
dann spielt man nur noch ein Computerspiel: Elster Online. Aber das steigende
Alter hat auch Vorteile: Endlich kann man sich selbst über die idiotischen
Teenager aufregen und den langsam einsetzenden Altersstarrsinn so richtig
genießen.

Im aktuellen Programm „Götzseidank" geht es um den ewigen Konflikt zwischen
Jung und Alt, die neue Volkskrankheit „Phantomvibrieren", Kindererziehung
mittels Angst und Einschüchterung, Nacktbilder, Schlesien, Wurstsalat,
Napoleons Rückmarsch von Moskau und noch vieles mehr.
Es ist erstaunlich, mit welcher Mühelosigkeit Frittrang sein Publikum an die Hand nimmt und es in seine mit großer Wortkraft gesponnen Welten entführt. Noch Tage später lacht man plötzlich los, wenn ein Zitat des Abends aus dem
Unterbewusstsein aufsteigt.

Ein großer Spaß! Frittrang erzählt mit solcher Leichtigkeit und Freude, daß man
nicht eine Sekunde lang zweifelt, daß alles, aber auch der absurdeste Unsinn, zu 100 Prozent wahr ist. Ein kurzweiliger Abend, der einen bleibenden Eindruck
hinterlässt.

Wer kennt das nicht. Nach einer anstrengenden Vier-­Tage-­Powerwoche als
Hedgefonds-­Manager kommen Sie abgekämpft in Ihre Villa und wollen sich
einfach nur den Kaviar und das Blattgold aus den Haaren waschen, aber ihre
Gattin hat Karten fürs Kabarett. Schöne Scheiße. Aber halt! Es sind Karten für
Götz Frittrang! Den sympathischen Psychopathen, der so gut Geschichten
spinnen kann wie kein anderer. Sie nicken lächelnd, während Sie den Bentley
starten, denn Sie wissen: Der Abend wird kurzweilig!


11Januar201820:00 Uhr

SEM SEIFFERT (Singer/Songwriter)

Mittwochskonzert - EINTRITT FREI!

Sem Seiffert

24.01.2018   -   20 Uhr   -   Sem Seiffert

Sem Seiffert ist immer wieder unterwegs in Europa und so geschieht es gern, dass die ersten Zeilen eines einzelnen Songs am Hafen von Göteborg/Schweden entstehen, weitere auf einer Bank an den Grachten von Amsterdam/Niederlande folgen, um den Text schließlich in einem kleinen Café in Florenz/Italien fertig zu stellen.

So verschmelzen die entstandenen Eindrücke und öffnen der Phantasie neue Pforten.

2003 reiste Sem Seiffert durch Irland und Schottland. Ungefähr 8 Jahre später begann er ein Album über seine Zeit auf der Insel zu schreiben.
"Tales To Tell."

Sem lebt in Köln, doch da einige Songs des Albums eine enge Verbundenheit zu Irland und Schottland aufweisen, wollte er sein Debut-Album als Singer & Songwriter im Vereinigten Königreich aufnehmen.
Schließlich produzierte Gavin Monaghan (Editors/ Nizlopi/ Ocean Colour Scene etc.) Sem's Album in Wolverhampton/England.
Musikalisch eine Kombination aus Folk, Rock, Jazz und Pop.

Veröffentlicht wurde "Tales To Tell" über das von ihm gegründete Musiklabel "Opus Of Orpheus Records".
Seit November 2014 ist Sem Seiffert immer wieder auf Tour durch Deutschland sowie durch die Schweiz und Österreich.
Selbstverständlich ist die CD auf allen Konzerten erhältlich.

Mehr Informationen zum Künstler: www.semoclock.com
Videos: www.youtube.com/semseiffert


24Januar201820:00 Uhr

DOUBLE DRUMS

Groove symphonies

Double Drums color

23.02.2018   -   20 Uhr   -   Double Drums

Willkommen in der Welt des Rhythmus!

Ein Abend mit Double Drums ist kein Konzert, sondern ein Spielplatz der Musik. Das preisgekrönte PercussionDuo zeigt, wie neben Gongs, Pauken und Marimba auch Kartons, Eimer und Akkubohrer zu Musikinstrumenten werden.

Mit Ihrer locker-sympathischen Art nehmen die beiden Vollblutmusiker die Zuschauer mit in Ihren Rhythmuskosmos: Mal rasend und virtuos, mal ruhig und in die Tiefe, mal witzig und cool, hebelt das Ausnahme-Duo das Publikum (jung wie alt) aus den Sitzen - oder Fernsehsitzen: mehrfach schon traten sie in grossen TV Shows der ARD, von 3sat und des Bayerischen Fernsehens auf.

Die beiden Percussionisten mit Meisterklassenabschluss spannen mühelos den Bogen zwischen Anspruch und Entertainment. Beseelt würde man die Augen schließen, wäre die Show nicht so spektakulär..Ein extrem abwechslungsreicher, kurzweiliger Abend, eine Show, „die an Rhythmus, Können, Leidenschaft, Freude und Fantasie keine Wünsche offen lässt!" (Mainpost). Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Kunstförderpreis.

 

 
23Februar201820:00 Uhr